Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle
Lars Dömer (r.) verabschiedet sich nach der Saison von der Borussia aus Emsdetten.

Dömer will den perfekten Abschied

Von Marc Klein

(14.02.20) Zwei Aufstiege und zwei Pokalsiege in fünf Jahren. Das muss Lars Dömer erstmal jemand nachmachen. Vielleicht kommt im Sommer sogar Aufstieg Nummer drei dazu. Aber der Reihe nach. Erst einmal bekommt Dömer sein nachträgliches Geburtstagsgeschenk. Der Ersatzschnapper von Borussia Emsdetten, der am Mittwoch seinen 35. Geburtstag feierte, wird am Samstag gegen den Delbrücker SC das Tor hüten. Stammtorwart und Physiotherapeut Nils Wiedenhöft befindet sich am Wochenende auf einer Fortbildung. 

Mit der klaren Rollenverteilung im Tor der Emsdettener hat Dömer kein Problem: "Für mich geht das vollkommen in Ordnung. Ich bin ja gerade 35 Jahre alt geworden und befinde mich in meiner letzten Saison hier am Teekotten." Wohin es danach weiter geht, steht auch schon fest. "Ich werde mich meinem alten Verein SC Reckenfeld anschließen und meine Karriere ganz entspannt ausklingen lassen", so der Borusse. 

Aufstieg wäre ein schöner Abschied

Lediglich vier Tore trennen die Borussia vom punktgleichen Tabellenführer TuS Hiltrup.Geht es nach Dömer, ist der Aufstieg in die Oberliga in diesem Jahr so leicht wie noch nie. "Bis jetzt gab es in jedem Jahr mindestens eine Übermannschaft. Dieses Jahr ist es so, dass jede Mannschaft irgendwo Punkte liegen lässt", sagt der 35-jährige. 

Für Dömer gibt es in der Rückserie nur ein Ziel: Aufsteigen! Auch wenn die Wintervorbereitung aufgrund der Platzverhältnisse am Teekotten eher suboptimal verlief, denkt Dömer, dass seine Borussia gut vorbereitet ist. "Wenn du punktgleich mit dem Tabellenersten bist, willst du auch aufsteigen! Ich will immer das Optimum erreichen und jetzt diese Chance nutzen. Der Aufstieg für mich wäre zusätzlich ein schöner Abschied", erklärt der Torhüter. 

Oberliga Westfalen

FC Eintracht Rheine - Sportfreunde Siegen (Sonntag, 15 Uhr)
Wenn man auf die Tabelle schaut, sind die Rollen klar verteilt. Der Tabellenvierte Rheine empfängt den Tabellen-13. aus Siegen. Allerdings sei gesagt: Wenn Siegen in dieser Saison gewinnt, dann auswärts! Fünf Auswärtssiege haben sie schon auf dem Konto! Am Sonntag wird es aber alles andere als einfach mit Auswärtssieg Nummer sechs. Die Eintracht aus Rheine ist eines der heimstärksten Teams (sechs Siege) der Liga. Im direkten Vergleich führen aktuell noch die Sportfreunde mit 3:2.

Hinspiel: 2:2
Heimspiel-Tipp: Eintracht baut die Heimserie aus! 2:1.
Dömer: 2:1 


Westfalenliga

Borussia Emsdetten - Delbrücker SC (Samstag, 15 Uhr)
Sechs Siege und zwei Unentschieden aus acht Spielen. Zuhause am Teekotten ist die Borussia eine Macht. Mit einem Sieg wäre Emsdetten zumindest über Nacht Tabellenführer. Wenn wir uns an die Statistiken halten, werden die Zuschauer am Samstag nicht viele Tore zu sehen bekommen. Emsdetten (20) und Delbrück (21) stellen zwei der besten Abwehrreihen der Liga. "Wir haben aus dem Hinspiel noch einiges wieder gut zu machen", erinnert sich Dömer nur ungern an die derbe Packung aus dem Hinspiel. Damals gerieten die Borussen vor allem nach einer Trinkpause im Match völlig aus dem Tritt. Immerhin: Dazu wird es am Samstag aber wohl eher nicht kommen, schätzen wir...
Hinspiel: 1:4
Heimspiel-Tipp: 2:1
Dömer:  3:1-Heimsieg!

SC Roland Beckum - SpVgg Vreden (Sonntag, 15 Uhr)
Spiel eins nach der Bekanntgabe, dass Rob Reekers zum Sommer als Vreden-Trainer aufhören wird. Als Tabellenfünfter mischt Vreden in der Rückserie noch voll mit in Sachen Aufstiegskampf. Mit Jannik Enning (Leisten-OP) und Cihan Bolat (Schlüsselbeinbruch) fallen zwei Leistungsträger in den kommenden Wochen aus. Vor allem Bolat wird der Spielvereinigung in der sonst so starken Offensivabteilung fehlen. Trotz allem reist Vreden als zweitstärkste Auswärtsmannschaft nach Beckum und wird für ein Sportclub ein dickes Brett sein.
Hinspiel: 0:2
Heimspiel-Tipp: 0:2
Dömer: 1:1

1.FC Gievenbeck - SuS Neuenkirchen (Sonntag, 15 Uhr)
Platz 11 ist sicherlich nicht das, was sich Neuenkirchen in dieser Saison vorgestellt hat. Die vergangenen fünf Pflichtspiele konnten nicht gewonnen werden und zu allem Überfluss stellt man sogar die zweitschlechteste Abwehr der Liga. In den vergangenen zwölf Spielen gegen Gievenbeck gelang es Neuenkirchen, in der jüngeren Vergangenheit erst zwei Siege einzufahren. Der FCG hat sich nach schlechtem Start gut gefangen und steht zur Zeit auf einem gesicherten neunten Tabellenplatz. Am Sonntag würden die Münsteraner nur zu gerne die positive Bilanz gegen den Ex-Oberligisten weiter ausbauen.  
Hinspiel: 2:0
Heimspiel-Tipp: 2:2
Dömer: 3:0

SC Herford - GW Nottuln (Sonntag, 15 Uhr)
Ein Blick in die Vergangenheit verrät: In diesem Spiel fällt immer mindestens ein Tor. In fünf Spielen gab es noch nie ein Unentschieden. Am Sonntag treffen allerdings auch eines der schlechtesten Heimteams (erst ein Sieg) und eines der schlechtesten Auswärtsteams (auch erst ein Sieg) aufeinander. Die Frage lautet: Wer erkämpft sich am Sonntag den zweiten Heim- bzw. Auswärtssieg? Oder gibt es doch zum ersten Mal in diesem Spiel keinen Sieger? Bei GW Nottuln vermisste Coach Jens Niehues zuletzt nach dem Öffnet externen Link in neuem FensterTestspiel gegen Borussia Emsdetten das Direktspiel.
Hinspiel: 1:2
Heimspiel-Tipp: Es kommt tatsächlich zum ersten Unentschieden zwischen diesen Teams! 1:1
Dömer: 1:3

TuS Hiltrup - Viktoria Clarholz (Sonntag, 15 Uhr)
Topspiel heißt es am Sonntag am Osttor! Der Ligaprimus empfängt den Tabellenvierten aus Clarholz. Für unsere Statistiker: Es trifft die zweitbeste Offensive auf die beste Defensive. Ob die beiden Mannschaften ihrem Ruf gerecht werden, bleibt abzuwarten. Im Hinspiel fielen ganze sechs Tore! Gewinnt Clarholz am Sonntag, überholt die Viktoria auf jeden Fall den TuS und eventuell reicht es sogar für den Platz an der Sonne.
Hinspiel: 3:3
Heimspiel-Tipp: Hiltrup patzt nicht: 2:1!
Dömer: Ich hoffe natürlich, dass Hiltrup patzt und wir nach dem Spieltag an der Tabellenspitze stehen! 1:2



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: DFB passt Spielordnung an
» [mehr...] (936 Klicks)
2 Querpass: Die Leidenszeit von Vanessa Arlt endet
» [mehr...] (791 Klicks)
3 Querpass: Das Warten geht weiter
» [mehr...] (685 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Hauenhorst vermeldet erste Neuzugänge
» [mehr...] (641 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Anschwitz History - TuS Hiltrup gegen 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (597 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle