Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

"Sehr engagiert, intelligent und strategisch gut"


Von Fabian Renger

(16.04.21) Das hätten wir ja gerne mal gesehen. Vor ein paar Jahr duellierten sich Raul Prieto und Marcel Stöppel noch als Trainer im Juniorenbereich an der Seitenlinie. In der Saison 2017/18 schlug Gievenbecks U19 unter Prietos Anleitung die von Stöppel betreute U19 von RW Ahlen beispielsweise mit 2:0. (Öffnet externen Link in neuem Fensterzum Spielbericht) Es scheint aber so, als hätte Stöppel dabei bleibenden Eindruck bei Prieto hinterlassen. Am Freitag präsentiert der in seiner heutigen Funktion als Sportlicher Leiter des TuS Hiltrup Stöppel nämlich als neuen Co-Trainer von Christian Hebbeler in der ersten Mannschaft. Dienstbeginn für Stöppel ist in der kommenden Saison, er folgt auf Kay Göttsch.

Die Vita des baldigen Hebbeler-Assistenten kann sich sehen lassen. Mit 28 Jahren ist er bereits Inhaber der A-Lizenz, seit 2019 coacht er die U16 des MSV Duisburg. In seiner Premierensaison dort feierte er gleich eine herausragende Meisterschaft in der Kreisleistungsklasse (14 Siege in 14 Spielen/114:4 Tore). Vor seinem Engagement bei den Zebras war Stöppel vier Jahre Juniorentrainer bei RW Ahlen (U15, U17, zuletzt U19 in der Westfalenliga). In diesen Zeiten lief er Prieto häufiger über den Weg. "Er ist mir als  sehr engagierter, intelligenter und strategisch guter Trainer aufgefallen", lobt dieser.

Allerdings hatte der TuS schwere Konkurrenz. Auch ein Bundeslist hätte um die Gunst von Stöppel gebuhlt, so Prieto. Doch Stöppel wohnt in Beckum und arbeitet als Berufsschullehrer. Letztlich überwog der praktische Nutzen und der A-Lizenz-Inhaber behält seinen Lebensmittelpunkt lieber weiter in seinem Geburtsort. Dort hatte er als Junior auch bei der SpVg Beckum gekickt, aber dann früh die Trainerschiene eingeschlagen.  "Wir haben uns bewusst für ihn entschieden", betont Prieto. Das junge Alter, die überschaubare Anreise, die Vita, der Charakter, die Ausbildung - und auch die sportlichen Ideen überzeugten den Club vom Osttor. Hier hätte Stöppel den ähnlichen Schwerpunkt wie Göttsch und passe hervorragend ins Hiltruper Konzept, künftig mehr und mehr auf Lokalkolorit zu setzen.

Zukunft von Menke und Leenemann ist weiterhin unklar

Die wichtige Co-Trainer-Personalie ist damit abgehakt. Mehr neue News gibt's (noch) nicht aus Hiltrup. Es bleibt vorerst bei  Alexander Gockel (RW Mastholte) und  Julian Sammerl (Westf. Kinderhaus) als externe Neulinge für die Saison 2021/22. Ein weiterer Neuzugang ist nach wie vor bereits fix, aber weiterhin wurden noch nicht alle Parteien über den Wechsel informiert. Bereits zu sofort verstärkt bekanntlich Arne Stegt die Hebbeler-Bande. 

Auch die jeweilige Zukunft von Steffen Menke (berufliche Gründe) und Marcel Leenemann (Altersbedingt) ist weiter offen.

Weitere Themen



Top-Klicker der Kreise
1Handball-Landesliga 1: Paukenschlag! Ladbergens Horrorsaison endet mit Abmeldung
(683 Klicks)
2Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(604 Klicks)
3Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
(517 Klicks)
4Kreisliga A TE: Patrick Stolz kehrt zum VfL Ladbergen zurück
(375 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Union Lüdinghausen - Borussia Darup AUSFALL
(164 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 30. Spieltag
» [mehr...] (781 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten - Falke Saerbeck 2:3
» [mehr...] (712 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (634 Klicks)
4 Westfalenliga 1: SV Mesum verpflichtet Timon Schmitz
» [mehr...] (624 Klicks)
5 Landesliga 4: Ibbenbürener SpVgg - SuS Neuenkirchen 0:1
» [mehr...] (598 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle