Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle
Wird Co-Trainer in Mesum: Rainer Weikert. Foto: Lehmann
Jannik Ruhkamp wechselt von Vorwärts Wettringen zum SV Mesum. Foto: Lehmann

Mesum hat alles erledigt


von Fabian Renger

(28.12.20) Am 28. Dezember hat der SV Mesum fertig. Alles erledigt. Finito. Michael Gordalla, Sportlicher Leiter, vermeldet die allerletzten personellen News. Ein Co-Trainer für Marcel "Cello" Langenstroer ist ebenso gefunden wie der gesuchte Innenverteidiger. Und beide haben was mit Dirk Bültbrun zutun.

Co-Trainer des SV Mesum ab der Saison 2021/22 wird Rainer Weikert. Ein dolles Ding. "Ein Strahlemann, der für den Fußball lebt. Eine Mischung aus harter Hund und Kumpeltyp. Er wird unser Trainerteam gut ergänzen", ist Gordalla hin und weg. Auch Langenstroer freut sich schon: "Rainer ist jemand, der eine unheimliche Autorität und auch eine gewisse Coolness und Herzlichkeit ausstrahlt. Wenn nicht Corona wäre, würde er jedem in Mesum in den Arm fallen."

Lange, große Vita

Weikert ist 68 Jahre alt und man muss bei ihm schon fast fragen, wo er noch nicht gewesen ist. 1. FC Mecklenbeck, Emsdetten 05, SF Lotte, FC Eintracht Rheine, ganz früher Matellia Metelen. Nur mal eine kleine Auswahl seiner Stationen. Meistens an der Seite von Klaus Bienemann als Co-Trainer. Insgesamt rund ein Jahrzehnt bildeten beide ein gemeinsames Duo. In der jüngeren Vergangenheit war Weikert sportlich an der Seite von Bültbrun, Ex-Angreifer des SVM, als rechte wie linke Hand zu finden. Erst beim SV Burgsteinfurt, später bei Vorwärts Epe. Als Bültbrun den Verein im vergangenen Sommer verließ, blieb Weikert als Sportlicher Leiter in Gronau.

Der Trainer-Routinier coachte Langenstroer noch als Spieler in Emsdetten und Lotte. Kurz nachdem Langenstroer in Mesum wieder vorgestellt wurde, kamen beide ins Gespräch und fanden zusammen. Weikert hatte Langenstroers Werdegang stets verfolgt. Man vertraut sich zu 100 Prozent. "Das ist eine Grundvoraussetzung, um erfolgreich gemeinsam arbeiten zu können", so Weikert. Für Langenstroer kam das alles irgendwie relativ überraschend: "Eine echt coole Geschichte, ich hatte Rainer eigentlich überhaupt nicht auf dem Schirm. Ich kann von ihm einiges lernen."

"Schön zu sehen, dass man noch gefragt ist"

Die Bedingungen in Mesum sprachen Weikert an ("Ein gut geführter Verein"), logistisch passt's auch. Er wohnt in Burgsteinfurt. Wird's wieder so eine lange Trainer-Ehe? Mit Bültbrun waren es ja auch stolze acht Jahre. Ans Aufhören denkt Weikert noch lange nicht. "Solange ich so fit bin, mache ich weiter...", sagt er und fügt lachend an: "Ich glaube, ich bin der älteste Trainer hier im Umkreis. Es ist schön zu sehen, dass man überhaupt noch gefragt ist."

Ruhkamp kommt aus Wettringen

Das war die erste noch offene Hausaufgabe im Hassenbrock. Die zweite: Nach dem Abgang von Guido Göcke (Spielertrainer in Hauenhorst) brauchte der SVM noch einen Innenverteidiger. Den hat Gordalla in Wettringen gefunden. Jannik Ruhkamp, Baujahr 1998, kommt von Vorwärts aus der Landesliga. "Klassischer Innenverteidiger, groß gewachsen. Ein talentierter top Typ", sagt Gordalla. Langenstroer sieht's ähnlich:" Man hat direkt gemerkt, dass es passte. Vom Typus und von der Einstellung her. Jannik hat die Größe, er ist sehr robust, kopfball- wie zweikampfstark und verfügt über ein gutes Aufbauspiel." Ulkig: Ruhkamp ist Neffe von Bültbrun. Gemeinsam mit Julian Wolf, Luca Schweder und Oskar Ricken ist die Abwehrzentrale des SVM damit gut aufgestellt. 

Das war's damit. 22 Männer gehören der Mesumer Equipe kommende Saison an. Neben Ruhkamp hatten sich ja bereits Marvin Egbers (SuS Neuenkirchen), Yannik Willers (SV Burgsteinfurt) sowie Torwart Nils Wiedenhöft (Borussia Emsdetten) für den SVM entschieden. Auf der Torwartposition ist nun auch alles dingfest gemacht. "Philipp Parlow geht ins Torwartduell mit Nils, an der Stelle müssen wir uns von Marius Kattenbeck trennen", erzählt Gordalla. Neben Kattenbeck werden Dominic Schmidt und Tobias Klostermann den SVM im Sommer verlassen. Im Normalfall auch Merlin Schütte, der wohl im Herbst ein Auslandssemester anstrebt. Torwarttrainer Ingo Beckmann sowie Athletikcoach Sascha Guetat bleiben dem Team derweil auch erhalten.

Westfalenliga 1



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 28. Spieltag
(2136 Klicks)
2Frauen-Kreispokal MS 2023/24: Wacker holt sich den Pott
(2031 Klicks)
3Kreisliga A TE: Eintracht Mettingen II - Eintracht Mettingen 2:0
(555 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(517 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: SG Coesfeld 06 II - Fortuna Seppenrade 5:4
(139 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - BSV Roxel 2:0
» [mehr...] (658 Klicks)
2 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (551 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - SuS Neuenkirchen 2:4
» [mehr...] (415 Klicks)
4 Bezirksliga 7: Eineinhalb weitere Neuzugänge für den TuS Freckenhorst
» [mehr...] (414 Klicks)
5 Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1: Anschwitzen, 33/29. Spieltag
» [mehr...] (408 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 28    115:23 77  
2    SG Sendenhorst 29    84:25 73  
3    FC Nordwalde 28    86:24 71  
4    Germ. Hauenhorst 28    81:27 70  
5    VfL Billerbeck 28    79:24 68  

» Zur kompletten Tabelle