Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Gievenbecks kaufmännischer Leiter Stefan Grädler (r.) präsentiert glücklich den neusten Fang Jannis Fraundörfer (l.). Foto: 1. FC Gievenbeck

Fraundörfer freut sich auf den FCG


Von Fabian Renger

(05.04.22)Dass Jannis Fraundörfer den FC Eintracht Rheine im Sommer verlässt, war seit der vergangenen Woche klar. Ein Verein aus Münster sollte gut im Rennen sein, hieß es. Und seit Dienstagmittag ist nun auch klar, um welchen Münsteraner Verein es sich handelt: Fraundörfer wechselt zum 1. FC Gievenbeck. Das teilte der Verein in einer Pressemitteilung mit.

Am vergangenen Samstag feierte der Blondschopf seinen 23. Geburtstag. Dazu erstmal herzlichen Glückwunsch  nachträglich. Wir wünschen gut gefeiert zu haben. Am Sonntag holte Fraundörfer mit dem FCE einen einen sauberen 2:0-Erfolg über den TuS Erndtebrück. Gefürchtet ist der Defensivspezialist (Innenverteidigung, Zentrales Mittelfeld) auch für seine Spieleröffnung. Mit 1,87 Metern ist er zudem relativ groß gewachsen. Die Gievenbecker dürfen sich freuen - und tun es auch.

Fraundörfer hinterließ bleibenden Eindruck

„Ich mag seine Art, Fußball zu spielen und wie intensiv er sich Gedanken über Fußball macht“, lobt FCG-Cheftrainer Florian Reckels den Neuling. In den Gesprächen habe Fraundörfer ein ernsthaftes Interesse gezeigt, zum FCG zu kommen und deutlich zum Ausdruck gebracht, wie sehr er die Arbeit der 49ers schätzt. Das hinterließ einen bleibenden Eindruck beim Chefcoach. FCG-Sportleiter Carsten Becker freut sich ebenfalls über die Verpflichtung des Rechtsfußes. Fraundörfer sei ein top ausgebildeter Spieler, "der uns mit seinen 23 Jahren langfristig eine hohe Qualität im Zentrum garantieren wird."

Top Ausbildung ist absolut zutreffend. Seine fußballerischen Anfänge machte Fraundörfer beim SV Burgsteinfurt. In der Jugend wechselte er zunächst zum SC Preußen Münster (U13 bis U16), später zum VfL Bochum. Sein erstes Seniorenjahr verbrachte er in der Regionalliga bei Viktoria Köln, wo er immerhin zu zwei Kurzeinsätzen in der vierthöchsten Spielklasse gekommen ist. Seit Sommer 2019 kickt er am Delsen, kommt seither auf 42 Oberliga-Einsätze und verpasste in dieser Spielzeit erst zwei Partien.

"Mit Gievenbeck verbinde ich viele packende Duelle"

Fraundörfer selbst verrät, dass Becker und Reckels ihn flott überzeugt hätten. Auch bekannte Spieler erzählten ihm nur Positives: "Ich freue mich auf einen professionell und ambitioniert geführten Verein. Mit Gievenbeck verbinde ich viele packende Duelle aus meiner damaligen Zeit beim SCP. Die Stadtmeisterschaften in der Halle Berg Fidel müssen da natürlich auch genannt werden."

Nach Lyon Meyering, Hannes Brodner, Tim Egbers, Nicholas Beermann und Frederik Schulte ist Fraundörfer Gievenbecks sechster Neuzugang für die kommende Spielzeit. Er ist schon Feuer und Flamme: „Ich möchte gerne auf dem Platz voran gehen und der Mannschaft mit meiner kommunikativen Art auf und neben dem Platz sportlich sowie menschlich helfen."



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 7. Spieltag
(481 Klicks)
2Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 8. Spieltag
(431 Klicks)
3Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 7. Spieltag
(367 Klicks)
4Handball-Landesliga 3: Anschwitzen, der 3. Spieltag
(261 Klicks)
5Kreisliga A1 AH/COE: SuS Stadtlohn II - ASV Ellewick 2:1
(161 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 7. Spieltag
» [mehr...] (796 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Westers kehrt zu Borussia Emsdetten zurück
» [mehr...] (439 Klicks)
3 Bezirksliga 12: BW Aasee - SC Greven 09 2:5
» [mehr...] (342 Klicks)
4 Bezirksliga 12: FCE Rheine II - Teuto Riesenbeck 0:4
» [mehr...] (338 Klicks)
5 Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1: Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (334 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Holtwick 7    32:8 21  
2    Arm. Ibbenbüren 8    27:10 21  
3    Falke Saerbeck 8    26:16 21  
4    SV Bösensell 7    18:5 19  
5    VfL Billerbeck 7    20:8 18  

» Zur kompletten Tabelle