Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Linus Gröger (M.) und der SuS Neuenkirchen gingen wie so oft schon in dieser Saison leer aus.

Neuenkirchen verliert in letzter Sekunde


Von Nathalie Knipp

(24.04.22) 1:0 geführt, zweimal einen Rückstand egalisiert und in der 90. Minute doch wieder verloren. So langsam wird es zappenduster in Neuenkirchen. Mit 3:4 (1:0) verlor der SuS sein Heimspiel gegen die SpVgg Erkenschwick. Dass der Siegtreffer für die Gäste mit dem Schlusspfiff fiel – abermals unglücklich, aber für Mitleid gibt es leider keine Punkte. Und die benötigt das Team von Trainer Torsten Schmidt dringend, sind es jetzt doch schon acht Zähler zum rettenden Ufer. Und der dort sitzende SC Peckeloh hat noch ein Spiel mehr zu absolvieren.

Der Nachmittag fing eigentlich perfekt an für Neuenkirchen, nach zwanzig Minuten schoss Peter Effing sein Team in Führung. Das war auch schon das größte Highlight in der ersten Hälfte. Mit der knappen Führung ging es in die Pause.

Sechs Tore in 30 Minuten

Nach der Pause sollte sich ein offener Schlagabtausch entwickeln. Zunächst drehten die Gäste aus Erkenschwick das Spiel. Marko Diekmann konnte Erkenschwicks Stürmer Finn Wortmann nur per Foul im Strafraum stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stefan Oerterer zum 1:1-Ausgleich (60.). Neuenkirchen blieb wenig Zeit, sich zu erholen. Nur zehn Minuten später war es wieder Wortmann, der diesmal selbst traf. Er fälschte einen Schuss seines Teamkollegen Arian Schuwirth unhaltbar zum 2:1 für die Gäste ab (70.). 

Und jetzt ging es Schlag auf Schlag: Neuenkirchen wollte sich nicht so schnell geschlagen geben. Einen langen Ball in die Spitze nahm Joshua Roß an und traf per Lupfer zum 2:2 (73.). Nur vier Minuten später brachte Marcel Klakus die Gäste aus Erkenschwick erneut in Führung (77.). Und nur drei Minuten danach glich Peter Effing mit seinem zweiten Treffer aus – 3:3 (80.). Den Schlusspunkt der Partie hoben sich die Gäste bis zur letzten Sekunde auf: Finn Wortmann traf mit dem Schlusspfiff zum 4:3 für Erkenschwick (90.). Neuenkirchen muss bereits am nächsten Samstag bei Westfalia Kinderhaus antreten – das Spiel könnte fast schon ein Endspiel für den SuS werden.

SuS Neuenkirchen – SpVgg Erkenschwick 3:4 (1:0)
1:0 Effing (20.), 1:1 Oerterer (60./Strafstoß),
1:2 Wortmann (70.), 2:2 Roß (73.),
2:3 Klakus (77.), 3:3 Effing (80.),
3:4 Wortmann (90.)



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(699 Klicks)
2Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
(456 Klicks)
3Kreisliga A TE: Die Kaderplanungen von Eintracht Mettingen
(411 Klicks)
4Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
(199 Klicks)
5Kreisliga A1 AC: FC Vreden justiert nochmal nach
(126 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.730 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (895 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (836 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Alex Zerches Zeit als Halterner Cheftrainer endet schon wieder
» [mehr...] (500 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Greven 09 legt nochmal nach
» [mehr...] (496 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle