Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Roland Westers trägt in der nächsten Saison wieder das Wappen von Borussia Emsdetten auf der Brust. Foto: Renger

Alte Liebe rostet nicht


Von Christian Lehmann

(28.09.22) Bei Borussia Emsdetten war in dieser Spielzeit bisher vieles mit ganz heißer Nadel gestrickt. Steffen Molitor wurde zum Start der Vorbereitung überraschend entlassen, sein Nachfolger Hans-Dieter Jürgens übernahm nach einigen kurzfristigen Abgängen einen ganz schmalen Kader und musste den Westfalenligisten erst einmal wieder auf Kurs bringen. Das ist ihm mit aktuell Platz zehn in der Liga und dem Erreichen des Kreispokal-Endspiels ordentlich gelungen. In der Trainerfrage für die kommende Saison machten die Dettener dagegen nun extrem schnell Nägel mit Köpfen. Schon jetzt steht fest, wer 2023/24 an der Seitenlinie stehen wird. Achtung, festhalten: Roland Westers!

Was bereits seit einigen Wochen rund um den Teekotten kursierte, ist nun kein Gerücht mehr. Borussias 1. Vorsitzender Henrik Helmer bestätigte am Mittwoch, dass Westers, aktuell noch beim Ligakonkurrenten Grün-Weiß Nottuln am Ruder, im nächsten Sommer zurückkehrt. Es ist dann bereits das dritte Trainer-Engagement bei den Rot-Weißen, bei denen er bis 2008 auch aktiv spielte. Im Jahr 2018 führte er den Verein wieder zurück in die Westfalenliga. Mit Grün-Weiß Nottuln belegt der 45-jährige Lehrer, der auch schon den SC Preußen Borghorst und den SC Füchtorf coachte, aktuell Rang fünf.

Die Family freut sich

Dass er GWN nach zwei Spielzeiten den Rücken kehren wird, hat auch logistische Gründe. Die Fahrten zum Training sind für den Emsdettener, der in Lingen arbeitet, bald wieder deutlich kürzer. "Man kann sich ja einen Reim darauf machen, dass der Aufwand sehr groß ist. Grün-Weiß Nottuln ist ein top geführter Verein, die Mannschaft ist toll - die Städteplaner haben damals nur den Fehler gemacht, die beiden Städte zu weit auseinander zu bauen...", sagt der Coach gegenüber Heimspiel-Online. "Irgendwann muss man der Familie mal gerecht werden, meine Kinder haben sich sehr gefreut, als sie es erfahren haben."

Bis zum Saisonende möchte Westers weiterhin das Maximale mit den Nottulnern rausholen - dazu zählt dann natürlich auch, das "Gastspiel" am Teekotten am 16. Oktober zu gewinnen. Der Zeitpunkt, seine Rückkehr zu verkünden, war weise gewählt. "Es gab ja schon vor Wochen Gerüchte - da hatten wir noch gar keine Gespräche geführt. Wir wollten es nicht zu lange hinauszögern. Ohne Fußball geht es bei mir nicht, es wäre mir auch egal gewesen, wo sie mich hinstecken. Die zweite Mannschaft oder etwas in der Jugend hätte mich auch gereizt. Dass es nun so gekommen ist - umso besser." 

Bedauern und Verständnis in Nottuln

In Nottuln geht man die Suche nach einem Nachfolger für Westers ganz unaufgeregt an. "Roland passte super zu uns. Wir bedauern das sehr, können es aber schweren Herzens akzeptieren", sagte der Sportliche Leiter Dirk Nottebaum gegenüber Heimspiel-Online. "Wir hatten damals, als er gekommen ist, eine sehr schwierige Situation in Nottuln. Roland hat uns aus einer tiefen Patsche geholfen, daher bin ich ihm extrem dankbar. Wenn man sieht, was er für einen Aufwand hat, ist das total nachvollziehbar." Nottebaum selbst wird's übrigens nicht werden in Nottuln, das schloss der Funktionär, der Westers aktuell als Co-Trainer unterstützt, aus.

Doch was geschieht eigentlich mit dem aktuellen Coach Hans-Dieter Jürgens? Der will erstmal mit seinem Team möglichst schnell den Klassenerhalt schaffen und übernimmt zur neuen Saison den Posten des Sportlichen Leiters. Jürgens arbeitet dann künftig wieder mit seinem früheren Schützling zusammen. Jürgens war Westers' erster Trainer im Seniorenbereich und so etwas wie ein Mentor. So schließt sich der Kreis.



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 18. Spieltag
(418 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SG Telgte II 6:1
(382 Klicks)
3Kreisliga A Steinfurt: Germania Horstmar - GWA Rheine 3:1
(366 Klicks)
4Handball-Landesliga 3: Münster 08 - TSV Ladbergen 36:29
(334 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, 16. Spieltag
(127 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Westfalia Gemen - BSV Roxel 3:0
» [mehr...] (642 Klicks)
2 Landesliga 4: FC Epe findet neues Trainerteam
» [mehr...] (484 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Marcel Thies übernimmt den SV Mesum II
» [mehr...] (455 Klicks)
4 Frauen-Landesliga 3: Ex-Gremmendorferinnen bleiben der Landesliga erhalten
» [mehr...] (441 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 16. Spieltag
» [mehr...] (433 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 17    45:21 44  
2    W. Mecklenbeck 16    57:15 41  
3    SV Mauritz 06 17    56:20 41  
4    Warendorfer SU 17    54:14 40  
5    Mettingen 17    51:14 40  

» Zur kompletten Tabelle