Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Hiltrup drängt aufs dritte - Rödinghausen macht es dann


Von Fabian Renger

(23.10.22) Das war ärgerlich. Ziemlich ärgerlich sogar. Der TuS Hiltrup war drauf und dran, im Auswärtsspiel beim SV Rödighausen II das 3:2 zu erzielen. Es war sogar eine regelrechte Drangphase. Stan Schubert scheiterte freistehend am Rödinghausener Keeper. Eddy Kriegers 14-Meter-Volleyschuss landete neben dem Tor. Und auch die Doppelchance von Akil Cömcü/Schubert verebbte. Mitten rein traf stattdessen Mattis Rohlfing zum 3:2 für die Hausherren (75.). Und damit zum Sieg. Denn dabei blieb es. Rödinghausen führte zur Pause 2:1.

Das Match begann aus Hiltruper Sicht optimal. Nach einer gut umgesetzten Anstoß-Variante markierte der bärenstark aufspielende Luca de Angelis das 1:0 (1.). "Wir haben gedacht: Es lief gut an", freute sich TuS-Trainer Marcel Stöppel über eine Leistungssteigerung im Gegensatz zur Vorwoche. Hiltrup war echt gut drin - bis sich Defensivmann Julian Sammerl verletzte und raus musste. Erste vorsichtige Diagnose: Irgendeine Art von Bänderverletzung. Das brach das Hiltruper Spiel. Stöppel: "Mit der Auswechslung haben wir die Ordnung verloren und keine klare Struktur mehr." Und so nutzten die Hausherren die fehlende Zuordnung in der Hiltruper Defensive eiskalt aus. Tolga Dogans Doppelschlag vorm Pausenpfiff bedeutete den 2:1-Vorsprung für den Regionalliga-Unterbau (43./45+2.).

Hiltrup mental offensichtlich auf der Höhe

Eigentlich ja ein bedeutend schlechter Zeitpunkt. Aber Hiltrup war offensichtlich auch mental auf der Höhe. Denn kurz nach dem Seitenwechsel vollendete De Angelis eine Einzelaktion mit dem 2:2-Ausgleich (50.). Was hatte er es eigentlich so eilig in beiden Halbzeiten?

Hiltrup drängte hernach aufs dritte Tor. Gleich dreimal verpassten das die Gäste aber (s. oben) und plötzlich führte der SVR. Rohlfing traf nach einem Konter, als Hiltrup gerade zu offen, vielleicht zu euphorisiert spielte.

Das Match wurde in der Folge immer hitziger. Schließlich flog noch ein SVR-Akteur im Rahmen einer Rudelbildung mit Gelb-Rot vom Platz (80.). Half dem TuS aber auch nicht mehr.

SV Rödinghausen II - TuS Hiltrup 3:2 (2:1)
0:1 De Angelis (1.), 1:1 Dogan (43.)
2:1 Dogan (45+2.), 2:2 De Angelis (50.)
3:2 Rohlfing (75.)
Bes. Vorkommnis: Gelb-Rot für einen Rödinghausener (80.)



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(702 Klicks)
2Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
(456 Klicks)
3Kreisliga A TE: Die Kaderplanungen von Eintracht Mettingen
(411 Klicks)
4Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
(199 Klicks)
5Kreisliga A1 AC: FC Vreden justiert nochmal nach
(127 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.733 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (898 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (836 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Alex Zerches Zeit als Halterner Cheftrainer endet schon wieder
» [mehr...] (500 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Greven 09 legt nochmal nach
» [mehr...] (496 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle