Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

So sehen glückliche Borussen aus: Nach dem 2:1-Sieg in Deuten posierte die Mannschaft inklusive Trainerteam fürs Kabinen-Siegerselfie. Foto: Borussia Emsdetten

Ein Sonderlob nach einem Arbeitssieg


Von Fabian Renger

(12.03.23) Dass das Auswärtsspiel bei RW Deuten kein Spaziergang für Borussia Emsdetten würde, zeigte die Vorwoche. Da vermöbelte RWD Preußen Espelkamp mit 5:0. Die Emsdettener waren gewarnt. Zurecht, wie sich zeigen sollte. Sie gewannen zwar mit 2:1 (1:0), aber das war ein hartes Stück Maloche. Ein Arbeitssieg also? "Ja, das kann man so sagen", gestand Borussias Cheftrainer Hans-Dieter Jürgens, der etwas Besonderes machte: Er hob einen seiner Schützlinge für dessen Performance hervor.

Das macht als Trainer ja in den seltensten Fällen. Jürgens spendierte jedoch diesmal ein Sonderlob für Marius Klöpper. "Er hat eine herausragende Leistung gezeigt, ihn will ich mal hervorheben", sagte der Trainer. Klöpper, sonst eigentlich eher außen beheimatet, agierte in der Innenverteidigung und machte als defensiver Sherriff eine gute Figur. Auch wenn Deutens Dreifach-Torschütze der Vorwoche Moritz Noetzel gesperrt fehlte (fünfte Gelbe), hatten die Rot-Weißen ja weiter durchaus Qualität in vorderen Reihen. Über Hendrik Löbler beispielsweise sagte Jürgens: "Der ist schon nicht so schlecht und hat einen Schuss wie ein Pferd."

Löblers "Schuss wie ein Pferd"

Löbler war schließlich auch für den Ehrenteffer der Gastgeber verantwortlich, als die Borussen mal einmal bei einer Flanke nachlässig am Flügel agierten - 1:2 (90+2.). Kurzzeitig herrschte Alarmstimmung, aber es brannte doch nichts mehr an. Im Gegenteil: Eduard Wegmann wäre beinahe noch das 3:1 gelungen, er verstolperte die Kugel aber.

Hätten wir das Gegentor und die Nachspielzeit also rekapituliert. Kommen wir zum restlichen Match. Es war kein Augenschmaus und beidseitig sehr zerfahren. "Beide Seiten haben nicht unbedingt die souveränste Leistung abgerufen. Wir haben am Ende des Tages das eine Tor mehr gehabt", umschrieb es Jürgens lapidar. Das 1:0 erzielte Vincent Schulte. Über die rechte Seite griffen die Gäste an, letztlich spielte Kevin Meise den Ball hervorragend rein zum relativ blank postierten Torschützen (35.).

"Nach dem Wechsel hatten wir mehrere Möglichkeiten", erzählte Jürgens. Henrik Laumann oder abermals Schulte ließen die Vorentscheidung allerdings liegen. Es blieb offen. Bis Kai Daradjat später auf 2:0 stellte (86.). Es schien Ruhe zu herrschen, ehe die Nachspielzeit anbrach und Löbler - der Mann mit dem Pferdeschuss - dann doch nochmal zuschlug.

Die Borussen sind weiter Siebter und haben zehn Zähler Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Nach menschlichem Ermessen sollte das für den Klassenerhalt reichen...

RW Deuten - Borussia Emsdetten 1:2 (0:1)
0:1 Schulte (35.), 0:2 Deradjat (86.)
1:2 Löbler (90+2.)



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(702 Klicks)
2Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
(458 Klicks)
3Kreisliga A TE: Die Kaderplanungen von Eintracht Mettingen
(412 Klicks)
4Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
(199 Klicks)
5Kreisliga A1 AC: FC Vreden justiert nochmal nach
(127 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.739 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (906 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (836 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Alex Zerches Zeit als Halterner Cheftrainer endet schon wieder
» [mehr...] (501 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Greven 09 legt nochmal nach
» [mehr...] (496 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle