Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1 - Anschwitzen

Alex Gockel (l.) kommt auf 21 Einsätze und 1.856 Minuten Spielzeit. Mehr bietet niemand im Hiltruper Lager.

Der Mann für die schönen Tore


von Fabian Renger

(31.03.23) Wir haben da mal 'ne Frage an den TuS Hiltrup: Geht's noch? Wir haben eine Öffnet externen Link in neuem FensterPerle auf Instagram gefunden. Am 31. Juli 2022 absolvierte der TuS ein Testspiel gegen den Werner SC. Alex Gockel ist auf dem Video zu sehen, wie er den Ball aus locker 33 Metern kompromisslos in den oberen rechten Giebel zimmert. Etwas Geileres seht ihr hier heute nicht mehr. Versprochen. Aber was daran Fragen aufwirft: Die Teilnahmslosigkeit der drei Herrschaften am unteren Bildrand. Guckt's euch an...

"Marcel [Hiltrups Cheftrainer Marcel Stöppel, d. Red.] hat sofort nach dem Spiel zu mir gesagt: Das schicken wir zur Sportschau. Ist leider nichts draus geworden", erinnert sich Gockel. Schade, verdient hätte er es sich. "Wenn ich Tore schieße - das passiert nicht so oft -, sind die echt schön", schiebt Hiltrups Sechser nach. Kürzlich, beim 1:1 in Peckeloh, traf er beispielsweise in der letzten Sekunde per schöner Volley-Abnahme. Ein langer Ball kam etwas zu kurz, tickte vor Gockel auf und er nahm den Ball direkt und haute ihn oben links in den Knick. Können oder Zufall? "Schreib' Können - das kommt gut in der Kabine", sagt Gockel lachend. Er beendete Hiltrups seltsame Remis-Serie in der vorigen Woche mit der Bude zum 1:0-Erfolg gegen Nottuln. Diese Bude war dann aber eher weniger ein Kunststück.

Unentschieden-Thema? Hat sich erledigt

Aber sie war wichtig. Nach fünf Unentschieden in Folge holte Hiltrup mal zur Abwechslung wieder einen Sieg. Es war das achte Ligaspiel in Serie ohne Pleite, wenn wir die Testspiele hinzu nehmen sind es sogar schon 13. Bei einer Niederlage hätten wir von einer Krise sprechen können. "Dann hätte es düster ausgesehen, wenn man sich die Tabelle anschaut", weiß Gockel. Dank des Dreiers ist der TuS jetzt Achter. 25 Punkte, zehn Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Läuft. Warum es so viele Punkteteilungen gab, kann sich Gockel nicht erklären. Aber ist ja jetzt auch egal, denn: "Das Thema ist nach dem Sieg am Sonntag und dem jetzt kommenden Sieg am Sonntag vorbei." Shots fired. Sonntag geht's nach Kinderhaus. Derby!

Das Hinspiel war 'ne Katastrophe aus Hiltruper Sicht. Wiedergutmachung steht an. An der Atmosphäre wird es nicht scheitern. Der Sieg gegen Nottuln war Balsam für die Seele. "Es war direkt eine ganz andere Stimmung beim Training, alle waren gut gelaunt, da fällt es einem leichter, zum Training zu fahren." Auch die Bedingungen gegen Nottuln taten ihr Übrigens: Gespielt wurde auf dem Rasenplatz am Osttor. Der war tief. Der Dreier schmeckte nach der Schinderei noch viel besser. "Natürlich war das ein richtiges Kampfspiel. Man musste sich richtig schön dreckig machen. Ich finde das ganz gut, den Rasen umzuwühlen", so Gockel, der lachend nachschiebt: "Jetzt kann man im nächsten halben Jahr erstmal nicht mehr auf den Platz gehen...."

Er selbst weiß, wovon er spricht. Der 27-Jährige, der seit 2021 für den TuS zockt und vorher für RW Mastholte und auch mal kurz für den SC Verl kickte, mag das und wird gebraucht. Der angehende Grundschul-Lehrer spielte in jedem Spiel, hat die meiste Einsatzzeit aller Hiltruper. Wenn sich einer Woche für Woche irgendwo reinschmeißen muss, ist das eben Alex Gockel. "Ein guter Typ", lobt ihn Stöppel. Und das mit der Sportschau schafft der gute Typ dann vielleicht mit seinem nächsten Treffer.

Das Anschwitzen gegen Borussia Emsdettens Kevin "Manta" Meise gewann ich mit 4:3. Klassenerhalt gesichert...

Oberliga Westfalen, Anschwitzen 25. Spieltag

SF Siegen - FCE Rheine (So., 15 Uhr)
Wie oft sich Rheines Julius Hölscher wohl seinen Last-Minute-Treffer zum 2:2-Endstand gegen Vreden angeschaut haben mag? Es war ein formvollendeter Seitfallzieher/Fallrückzieher-Mix. Rheines nächste lange Auswärtsfahrt steht nun an: Vorvergangenen Sonntag ging's nach Erndtebrück, jetzt ins alt-ehrwürdige Leimbachstadion und dann, am 23. April, reist die Eintracht zur SG Finnentrop/Bamenohl. Uns würde an dieser Stelle interessieren, wie Cheftrainer Rainer Sobiech eigentlich dann immer die Zeit tot schlägt: Netflix? Ein gutes Buch? Ein gesunder Schlaf?
Heimspiel-Tipp: 1:3. Siegen ist nach dem Duell mit Preußen Münster II vom Mittwochabend einfach platt.
Gockel: 0:2

Preußen Münster II - FC Gütersloh (So., 15 Uhr)
Siegen, Gütersloh und danach an Gründonnerstag das Derby in Gievenbeck: Für die Preußen stehen tolle Wochen an. In diesen Tagen würden wir gerne einmal Kieran Schulze-Marmeling sein, muss sich schon geil anfühlen. Ist übrigens nicht nur von den Namen her fast schon ein Klassiker, sondern obendrein ein Topspiel. Die Preußen sind Erster (24 Spiele/52 Zähler), Gütersloh ist Vierter (22/42). Könnte Bock machen. Offenbar wird übrigens wieder im Preußen-Stadion gespielt. Passendes Ambiente. Gütersloh verlor am Mittwochabend mit 1:2 im Kreispokal gegen Clarholz.
Heimspiel-Tipp: Wir haben ja gesagt, dass die Preußen erst wieder im April verlieren. Es ist so weit. 2:4
Gockel: 2:1.

SpVgg Vreden - SF Lotte (So., 15 Uhr)
Vier Siege in Serie, der Sprung auf Rang sechs und Tuchfühlung mit den Aufstiegsrängen. Obendrein Vertragsverlängerungen mit Fatlum Elezi, Adrian Wanner, Michael Luyambula, Burinyuy Nyuydine: So viele positive Nachrichten in Folge gab's aus Lotte zuletzt gefühlt im 19. Jahrhundert.
Heimspiel-Tipp: 1:1. Vreden ist und bleibt ein Spitzenteam-Killer.
Gockel: 1:3

SV Schermbeck - 1. FC Gievenbeck (So., 15 Uhr)
Schon wieder Remis. Jetzt sind's acht. Also ein Drittel der Spiele der Gievenbecker war jetzt 'ne Punkteteilung. Da bleiben die 49ers Tabellenführer. Das Hinspiel endete natürlich 0:0. In Schermbeck muss Gievenbeck gewinnen. Denn die nächsten Gegner heißen: Preußen II, Finnentrop, Gütersloh, Bövinghausen, Rhnyern. Der April wird, naja, hart.
Heimspiel-Tipp: 1:2. Last-Minute-Dreier, der verdammt gut tut!
Gockel: 1:0

Westfalenliga 1, Anschwitzen, 23. Spieltag

Westfalia Kinderhaus - TuS Hiltrup (So., 15 Uhr)
"Ein Spiel auf Augenhöhe" erwartet Gockel. Im Hinspiel, wir hatten es eingangs erwähnt, unterlag Hiltrup der Westfalia zwar mit 1:2 - aber war gefühlt tausendkilometer entfernt von einem Dreier. Öffnet externen Link in neuem FensterKönnt ihr euch hier nochmal reinziehen. Wie viele braucht es noch bis zum sicheren Klassenerhalt? Gockel sagt: "Ein, zwei Siege noch, dann können wir dienstags Volleyball spielen, hat Marcel immer gesagt." Kinderhaus ist Neunter, hat die selbe Punktzahl und auch das gleiche Torverhältnis (beide +1) wie Hiltrup.
Heimspiel-Tipp: 1:2. Akil Cömcü macht es mit einem Doppelpack klar. Er ist nach letzter Woche fällig. Wenn Volleyball gespielt wird, möchte ich übrigens ein Video haben...
Gockel: 0:2. Nils Johannknecht und Daniel Mladenovic treffen.

GW Nottuln - SC Peckeloh (So., 15 Uhr)
Entweder Nottulns Trainer Roland Westers spricht mit seinen Buddys von Borussia Emsdetten. Die Borussen waren für zwei der nur zwölf (!!!) Peckeloher Gegentreffer zuständig. Quasi fast schon ein Angstgegner. Allerdings kann Westers seine Familie auch in Ruhe lassen: Nottuln kann Peckeloh nämlich auch so. Öffnet externen Link in neuem FensterIm Hinspiel siegte GWN nämlich mit 1:0. Es war eine von nur zwei Niederlagen des Tabellenführers. Am Donnerstagabend holte sich GWN das nötige Selbstvertrauen, indem es dank eines 1:0-Erfolgs in Ahaus das Kreispokalfinale klar machten.
Heimspiel-Tipp: 0:1. Kein zweiter Coup für GWN. Die Leistung stimmt, vor der Bude sind die Nottulner wie in Hiltrup zu fickerig.
Gockel: 1:1

Borussia Emsdetten - Preußen Espelkamp (So., 15 Uhr)
So kann man mal starten als neuer Trainer. Christian Franz-Pohlmann, Ex-Coach des TuS Freckenhorst, startete mit einem 3:0-Sieg über die Hammer SpVg in seine Amtszeit in Espelkamp. In so einem wichtigen Sechs-Punkte-Spiel so abzuliefern, kann man mal machen. Was ich allerdings ziemlich verstörend finde: Öffnet externen Link in neuem FensterDas Sieger-Kabinenselfie. Der Typ vorne in der Nike-Jacke....ist der am Schlafen?!?!?!?! Wie sagt man: Cringe!
Heimspiel-Tipp: 2:0. "Manta" Meise trifft auch diesmal wieder.
Gockel: 0:2

Hammer SpVg - SV Mesum (So., 15 Uhr)
Du bist hamma, wie du dich bewegst in dei'm Outfit, hamma!
Heimspiel-Tipp: 1:4. Irgendein Strotmann trifft.
Gockel: 0:3



Top-Klicker der Kreise
1Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(606 Klicks)
2Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
(526 Klicks)
3Querpass: Jahresabschlusstagung der Herren 2023/24
(521 Klicks)
4Kreisliga A1 MS: Yannick Niehues wechselt zum SV Mauritz - seine neuen Trainer kennt er schon
(367 Klicks)
5Querpass: Kreispokal-Auslosung
(116 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (1.495 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (1.302 Klicks)
3 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.078 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Patrick Heeke wechselt zu Teuto Riesenbeck
» [mehr...] (608 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Lars Dömer kehrt zu Borussia Emsdetten zurück
» [mehr...] (535 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle