Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1 - Anschwitzen

Wieder zurück am Teekotten nach knapp zwei Jahren: Marius Klöpper. In der vorigen Woche gab er sein Comeback. Foto: Renger

Ab Tag zwei war’s wie früher


von Fabian Renger und Jakob Schulze Pals

(26.08.22) Die vergangene Spielzeit bot eigentlich keinen Grund, sich in dieser Saison ernsthaft um Borussia Emsdetten sorgen zu müssen. Souverän hielten die Dettener die Klasse, wobei der Abstiegskampf nie ein Thema war. Umso pikanter war dafür bekanntlich, was während der Sommerpause folgen sollte. Für Steffen Molitor war am Teekotten kurz vor Vorbereitungsstart aus nie wirklich bekannt gewordenen Gründen Schluss. Hans-Dieter Jürgens, bereits in den 90er-Jahren schon mal für vier Jahre Trainer der Borussen, übernahm den Posten. Bodo Gadomski steht ihm als Co-Trainer zur Seite.

Mit Rechtsverteidiger Marius Klöpper kehrte im Sommer unterdessen ein weiterer alter Bekannter zur Borussia zurück. Noch bis vor zwei Jahren hatte der 23-Jährige für die Emsdettener gegen den Ball getreten, ehe es ihn nach Köln verschlug. Nun ist er studienbedingt zurück. „Die Stimmung in der Mannschaft ist gut, es macht Spaß“ erzählt Klöpper. Davon war nicht unbedingt auszugehen, denn nicht nur die Turbulenzen neben dem Platz machten rund um die Mannschaft zuletzt Schlagzeilen, sondern auch der, zumindest ergebnistechnisch, verpatzte Saisonstart.

Der Heim-Auftakt gegen den SV Mesum ging mit 1:2 verloren, am vergangenen Sonntag gab’s in Lünen ein 0:2. „Natürlich haben wir uns den Saisonstart irgendwie anders vorgestellt, aber wir haben gegen zwei gute Mannschaften gespielt und ordentlich dagegenhalten,“ findet Klöpper. „Defensiv haben wir’s ordentlich gemacht. Ich denke, dass wir vor allem offensiv noch was drauflegen können. Gegen Mesum haben wir unsere Chancen nicht genutzt, gegen Lünen zu wenig Durchschlagskraft entwickelt.“

Verzögertes Comeback

Klöpper gab erst in Lünen sein Comeback. Schon in der zweiten Vorbereitungswoche zog er sich eine Bänderdehnung zu. „War eigentlich nichts Großes, hat aber irgendwie dann doch länger gedauert,“ erzählt er. Dafür verlief die Eingewöhnung neben dem Platz ohne Probleme. „Die Mannschaft hat sich schon ein bisschen verändert, aber es sind auch noch viele meiner alten Kumpels dabei. Ab dem zweiten Tag war es wie früher.“  Mit Blick auf das kommende Heimspiel gegen den TuS Sinsen zeigt sich Klöpper derweil optimistisch. „Wir haben unter der Woche sehr gut trainiert, nochmal an unserem Pressing und Torabschluss gefeilt. Von daher sind wir gut aufgestellt für Sonntag und wollen unbedingt die ersten drei Punkte einfahren!“        

In der vorigen Woche gewann ich mit 5:2! Auch ein blindes Huhn und so. Wie ich das gemacht habe? Mit zwei absolut goldrichtigen Tipps und einer richtigen Tendenz. Mesums Kevin Ostendorf prognostizierte einzig den knappen 1:0-Erfolg des FCE richtig hervor. Sogar mit dem Zusatz dreckig. Auch 'ne starke Leistung.

Anschwitzen, der 3. Spieltag

Oberliga Westfalen

SC Paderborn U21 - SF Lotte (Sa., 15 Uhr)
Die SF Lotte gehören seit dieser Woche nun auch hochoffiziell zu unserem erlauchten Kreis an Teams, über die wir berichterstatten. Lottes Coach Fabian Lübbers ist ein ganz entspannter Zeitgenosse. Nach dem verdienten Sieg gegen Ennepetal freute er sich bereits auf Paderborn:  "Ein  anderer Gegner, der mitspielen will. Aber davor müssen wir uns auch nicht verstecken." Die Pflichtaufgabe im Kreispokal gegen den TGK Tecklenburg erledigten die Sportfreunde am Mittwoch auch mit einem 4:0 sehr souverän.
Heimspiel-Tipp: 0:2. Paderborn bleibt ohne eigene Bude. Ein Tor der Gäste fällt vom Elfmeterpunkt - zur Abwechslung mal wieder.
Klöpper: 1:2

Victoria Clarholz - 1. FC Gievenbeck (So., 15 Uhr)
Es lief die 96. Minute, Clarholz führte 3:2 beim FC Gütersloh. Sinan Aygün spielte den Ball mit der Hand auf der Linie. Tolle Parade, Aygün ist allerdings Feldspieler. Ergo: Es gab Rot und Strafstoß. Und den hielt Luis Ackermann im Clarholzer-Kasten. Öffnet externen Link in neuem FensterDer Rest war pure Ekstase. (s. Video) Denn es blieb bei dem Sieg. Nicht minder mies: Oliver Cylkowskis zwischenzeitliches 2:1 von der Mittellinie. Clarholz ist Tabellenführer. Die Stimunng dürfte dort gut sein.
Heimspiel-Tipp: Immerhin holen die Gievenbecker einen Zähler. 1:1. Victorias erster Punktverlust. 
Klöpper: 1:0

SpVgg Vreden - SG Finnentrop/Bamenohl (So., 15 Uhr)
Am Mittwochabend erledigte die SG die Pflicht: Beim bemitleidenswerten C-Ligisten FC Attendorn / Schwalbenohl gewann der Oberligist im Öffnet externen Link in neuem FensterKreispokal ganz entspannt 7:0. Aber gut, das dürfte wohl kein Gradmesser für die Vredener sein, die SpVgg hat dann doch noch etwas mehr Qualität als irgendein C-Ligiust. Vreden testete derweil Mittwochabend im alt-ehrwürdigen Schalker Parkstadion und verlor gegen Schalkes U23 (Regionalliga) mit 1:4.
Heimspiel-Tipp: Erst verlor Finnentrop in der Liga 1:3, dann gewann Finnentrop 3:1 Heißt: Vreden siegt 3:1. Geht nicht anders. Drei Kopfballtreffer der Heimelf.
Klöpper: 1:1

TSG Sprockhövel - FCE Rheine (So, 15 Uhr)
Null Punkte, null Tore: Sprockhövels Saisonstart ist nicht gerade als gelungen zu bezeichnen. Da wird der FCE wohl hoffentlich nicht nachhelfen. Gegen Rhynern gab's für die TSG zuletzt ein 0:2, gegen Gievenbeck am ersten Spieltag gar ein 0:4. Hmm. Von Sorgen will man dort aber offenbar noch nichts wissen, wie die Öffnet externen Link in neuem FensterKollegen der WAZ nun schreiben.
Heimspiel-Tipp: Sprockhövel schießt das erste Tor der Saison, aber holt weiter keine Zähler. 1:2. Torjäger Luca Meyer schlägt wieder mindestens einmal zu.
Klöpper: 0:1

SF Siegen - Preußen Münster U23 (So., 15 Uhr)
Es bleibt für die Preußen zu hoffen, dass Deniz Bindemann nicht schon wieder mit drei Toren auftrumpft. Sonst könnte zeitnah Union Berlin durchklingeln. Schließlich ist Unions Manager Oliver Ruhnert an diesem Wochenende als Linienrichter in Siegen eingeteilt. Und wenn der sieht, wie Bindemann - eigentlich fürs Regionalliga-Team vorgesehen - abgeht wie ein Zäpfchen....
Heimspiel-Tipp: Siegen siegt 3:0. Ruhnert sieht bei den Münsteranern niemanden, der ihm weiterhelfen könnte. 
Klöpper: 1:3

Wesfalenliga 1

Hammer SpVg - TuS Hiltrup (So., 15 Uhr)
Lieber TuS Hiltrup! Wir mögen dich ja. Aber wir haben da mal eine kleine Bitte an dich: Kannst du bitte in dieser Woche für etwas Spektakel sorgen? So wie beim Kreispokal gegen den C-Ligisten IFC Warendorf? Denn das 1:1 gegen Verl II und dann das 0:0 bei RW Deuten waren ja jetzt keine Jahrhundert-Ereignisse. Da geht doch ein bisschen mehr, findest du nicht? Und warum nicht beim Absteiger in Hamm? Der verlor vorige Woche gegen Haltern, hat aber an sich eine verdammt gute Truppe. (u.a. spielt der Öffnet externen Link in neuem Fensterregionalligaerfahrene David Loheider mittlerweile dort) Aber auch auf Denizhan Yazici sollten die Hiltruper aufpassen, der hat nämlich jetzt schon (2) fast genauso viele Tore geschossen wie in der gesamten Saison 21/22 (4) für den TuS Haltern.
Heimspiel-Tipp: Endlich passiert richtig viel mit Hiltruper Beteiligung. Es gibt Platzverweise, verschossene Elfmeter, späte Tore, Eigentore. Allerdings mit einem Ausgang, der aus Hiltruper Sicht nicht gewollt ist: 3:2.
Klöpper: 1:1

Westfalia Kinderhaus - SV Mesum (So., 15 Uhr)
Als der SVM in der vergangenen Woche GW Nottuln (2:2) empfing, saß da auf einer Bank im Hassenbrock ein Mann in einem blauen Shirt. Einsam, fernab es Pöbels, "bewaffnet" mit einem Block und Stift. Es war Westfalias Coach Holger Möllers, der sich höchstpersönlich ein Bild vom kommenden Gegner machte. Er dürfte sich so einiges notiert haben. Mesum war bärenstark. Kinderhaus' Motto für Sonntag dürfte eventuell nun lauten: Vorsicht, wenn der Biermann kommt. Keine Pointe.
Heimspiel-Tipp: 0:1. Kinderhaus' erste Niederlage in der Liga seit dem 27. März. 13 ungeschlagene Partien (Sieben Siege, Sechs Remis, sechs Spiele davon zu Null). Diese Serie reißt. Torschütze: Yannik Willers. Oder Omar Guetat. Wir sind uns nicht sicher.
Klöpper: 0:2

GW Nottuln - Lüner SV (So., 15 Uhr)
 "Ich habe die Jungs in der Halbzeit gefragt, wie viele in der Kirche waren - das müssen viele gewesen sein bei unserem Glück." Die Antwort auf diese Frage von Roland Westers hätte uns tatsächlich mal interessiert. Nottuln hatte in Mesum in der ersten Halbzeit nicht nur den aktuell regierenden Papst in der Tasche, sondern auch den lebenden Papst außer Dienst und mindestens einen toten. Später ging's dann, der Fleiß und Wille war den Männern aus den Baumbergen nicht abzusprechen. Der ist auch vonnöten, wenn die bockstark besetzte Lünener Elf nun in Nottuln vorstellig wird. Die Generalprobe im Kreispokal in Billerbeck am Donnerstagabend funktionierte immerhin schon, GWN siegte 4:1.
Heimspiel-Tipp: Diesmal ohne Papst und ohne Kirchgang: 1:1. Gerechte Punkteteilung. Für Nottuln, das Lünens heftige Standards verhindert, trifft Fabian Schöne. Im Anschluss gibt's Leckeres vom #BRAIMBRÖ, Öffnet externen Link in neuem Fensterder auf Instagram zeigt, wie man 'ne richtige Wurst brät. Wir hatten ihn schon vermisst...
Klöpper: 0:3

Borussia Emsdetten - TuS Sinsen (So, 15 Uhr)
Jetzt sind's wenigstens 18 Feldspieler. Mit Sören Wald holte sich Borussia in dieser Woche den langersehnten neuen Mann, der für Tore sorgen soll. Der 23-Jährige kickte zuletzt für Preußen Münsters Zwote. Defensiv sei man gut aufgestellt, aber vorne fehlte es, erklärte Coach Hans-Dieter Jürgens. Weiterhin ist der Kader klein und eng: 18 Feldspieler sind natürlich nichts, zumal mit Max Rengers ein Langzeitverletzter drunter ist. Weitere Verpflichtungen schloss Jürgens allerdings zumindest für den Sommer erstmal aus.
Heimspiel-Tipp: 1:0. Wald darf noch nicht, aber ist ja wumpe. Borussia vergisst trotz hoher Dominanz das Toreschießen.
Klöpper: 3:0



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: TuS Laer und Raphael Palm trennen sich in der Winterpause
(877 Klicks)
2Kreisliga A TE: Michael Pötter übernimmt Arminia Ibbenbüren ab dem 1. Januar
(678 Klicks)
3Querpass: Vereinssterben geht alle an
(439 Klicks)
4Handball-Landesliga 3: Anschwitzen, der 7. Spieltag
(218 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, 15. Spieltag
(129 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Westfalenliga 1: SV Mesum verlängert mit Marcel Langenstroer
» [mehr...] (652 Klicks)
2 Bezirksliga 12: "Reese" geht beim SV Burgsteinfurt ins achte Jahr
» [mehr...] (602 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 15. Spieltag
» [mehr...] (516 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Jens Niehues wird ab dem Sommer wieder Cheftrainer von GW Nottuln
» [mehr...] (504 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Borussia Münster - BW Aasee 10:0
» [mehr...] (470 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 16    44:21 41  
2    Holtwick 15    51:16 40  
3    W. Mecklenbeck 15    47:14 38  
4    SV Mauritz 06 16    50:19 38  
5    Warendorfer SU 16    53:14 37  

» Zur kompletten Tabelle