Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Alex Zerche (hier noch im Dress des FCE) ist nicht mehr Coach beim Westfalenliga-Absteiger in Haltern. Foto: Archiv

Zerches Zeit endet nach sechs Monaten


Von Fabian Renger

(13.06.24) Das war kein langes Engagement. Am zweiten Weihnachtstag vermeldeten wir, dass Alex Zerche beim TuS Haltern als Trainer einsteigen wird. Jetzt, ein  halbes Jahr und ein Abstieg später, ist Zerche Geschichte in der Seestadt. Darüber informierte der Club in dieser Woche.

"Uns ist die Entscheidung alles andere als leicht gefallen, Alex hat in den vergangenen sechs Monaten viel Zeit, Herzblut und Engagement in den Verein und seine Arbeit für die Mannschaft gesteckt", wird TuS-Fußballabteilungsleiter Daniel Haxer in der Vereinsinfo zitiert. "Dennoch sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir für die Mission Landesliga einen neuen Impuls setzen müssen, um ohne die Last eines Abstiegs einen Neuanfang wagen zu können. Für seine sportliche und persönliche Zukunft wünschen wir Alex nur das Beste.”

Zerches Bilanz war solide, aber nicht ausreichend

An und für sich genommen machte Zerche eigentlich einen guten Job. In der Rückrundentabelle landete Haltern auf dem achten Rang (17 Punkte). Die Hypothek aus der Vorrunde (nur zehn Zähler) war schlussendlich zu groß. Haltern stieg als Vorletzter ab. Vier Punkte Rückstand waren es aufs rettende Ufer. Auch dessen Co-Trainer Karoly Spranger muss aus beruflichen Gründen künftig kürzertreten und steht nicht mehr zur Verfügung. Nachfolger auf der Position des Cheftrainers wird der bisherige Leiter Seestadtschmiede, Sebastian Amendt.

Der neue Chefcoach hat zuletzt, neben seiner Position in der Nachwuchsabteilung des TuS Haltern am See, bis Anfang April den Niederrhein-Landesligisten FC Kray betreut. Vor seiner Aufgabe als Leiter Seestadtschmiede hatte Amendt bereits für die zweite Mannschaft des TuS in der Landesliga an der Seitenlinie gestanden.

Amendt ist ein "ausgewiesener Fußball-Fachmann"

Haxter spricht von einer "Wunschlösung" und sagt über Amendt: "Seb ist ein ausgewiesener Fußball-Fachmann und verfügt über einen breiten Erfahrungsschatz im Seniorenfußball. Durch seine bisherige Arbeit in der Seestadtschmiede kann und soll er die Verbindung aus Nachwuchs und erster Mannschaft weiter voranbringen und die Jungs, die aus der U19 kommen, bestmöglich integrieren und entwickeln. "

Amendt wird ebenfalls in dem Pressetext zitiert: "Ich kenne viele Jungs, spüre ihr Vertrauen und möchte gemeinsam mit ihnen daran arbeiten, dass wir eine entwicklungsfähige Mannschaft auf das Feld schicken, die wieder begeistert Fußball spielen kann. Damit wollen wir auch dafür sorgen, dass wieder mehr Menschen in die Stauseekampfbahn kommen, wie es sich bereits zum Ende der vergangenen Saison angedeutet hat. Dafür ist es notwendig, dass die Jungs ihre Spielfreude wiederfinden, die sie ein Stück weit verloren haben. Mir ist klar, dass das viel Arbeit bedarf, ich bin mir aber sicher, dass wir es im Kollektiv schaffen können.“



Top-Klicker der Kreise
1Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(904 Klicks)
2Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
(869 Klicks)
3Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst - die Übermannschaft der Liga?
(503 Klicks)
4Kreisliga A TE: Wie heiß ist die ISV-Reserve?
(360 Klicks)
5Querpass: COE Cup 2024 - 2. Spieltag
(271 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Staffeleinteilung nochmal geändert
» [mehr...] (1.022 Klicks)
2 Bezirksliga 7: TuS Freckenhorst suspendiert Torhüter
» [mehr...] (896 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Arton Balja wechselt zu Borussia Emsdetten
» [mehr...] (769 Klicks)
4 Heimspiel-Podcast mit Gerrit Göcking und Ahmed Ali
» [mehr...] (678 Klicks)
5 Landesliga 4: Ein Japaner für den SV Burgsteinfurt
» [mehr...] (594 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle