Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Erst von oben bis unten abgetastet, dann gibt's vier Hütten


Von Fabian Renger

(27.08.23) Lange Nacht gehabt, den Wecker überhört und bis 15.45 Uhr durchgeschlafen? Nicht so schlimm. Denn die erste Halbzeit der Partie zwischen dem TuS Haltern und dem SV Mesum war ein grenzenloser Langweiler. "Wenn du auf einen Mittagsschlaf Bock gehabt hättest, hättest du dich dahin gesetzt und dir das Spiel angeguckt", berichtete Mesums Trainer Marcel "Cello" Langenstroer. Beide Teams definierten den Begriff 'Abtasten' neu, Tore fielen erst in der zweiten Hälfte. Mesum gewann mit 3:1.

Wie gesagt: Die erste Halbzeit war ereignislos. Starten wir direkt mit der zweiten Hälfte. Die verlief hingegen durchaus ereignisreich. Der Nichtangriffspakt beider Teams endete abrupt, zumindest einseitig. Mesum hatte direkt nach Wiederanpfiff in zwei Szenen Glück, einmal rettete Luca Schweder auf der Linie. Wenig später machte Christian Biermann per Doppelpack das 2:0 für die Gäste klar (56./58.). Vorm 1:0 trieben Yannik Willers und Philip Grewe die Kugel nach vorne, schlussendlich steckte Grewe den Ball prächtig für Biermann durch. Der Abschluss ging unten links ins Netz. Das 2:0 war etwas weniger technisch: Flanke Willers von links, Kopfballablage von Luca Bültel, Kopfball-Bogenlampe ins rechte obere Eck von Biermann. So schnell und so unerwartet.

Katerkamp erfüllt den Auftrag

In diesem mitunter merkwürdigen Spiel sollte es das noch nicht gewesen sein. Mesums Chris Strotmann verlor die Kugel, Haltern konterte und Lorenz Niedrig verkürzte nach flacher Hereingabe von links auf 1:2 (71.). Kurz zuvor war der Mesumer Youngster David Katerkamp ins Match gekommen. Sein Auftrag: Den Sheriff spielen, das Spiel an sich reißen und Ruhe reinbringen. Auftrag absolut ausgefüllt: Omar Guetat setzte sich links prima durch, Katerkamp meldete sich im Rückraum, Guetat braucht kein Hörgerät und spielte punktgenau zu Katerkamp zurück. Der netzte schließlich abgezockt mit der Innenseite ein (89.). Sein erster Treffer im Seniorenbereich. Müsste er doch eigentlich jetzt was für springen lassen, oder?

Kurzum: Mesum hatte die drei Punkte im Sack, weil es einfach effektiver als der Gegner war. Der TuS machte seine Sache zwar ordentlich, wirkte sehr gut organisiert, aber die Heimfans unter den 65 Zuschauer an der Stausee-Kampfbahn hatten letztlich keinen Grund zu jubeln.

TuS Haltern - SV Mesum 1:3 (0:0)
0:1 Biermann (56.), 0:2 Biermann (58.)
1:2 Niedrig (71.), 1:3 Katerkamp (89.)



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(699 Klicks)
2Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
(456 Klicks)
3Kreisliga A TE: Die Kaderplanungen von Eintracht Mettingen
(411 Klicks)
4Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
(199 Klicks)
5Kreisliga A1 AC: FC Vreden justiert nochmal nach
(126 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.730 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (895 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (836 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Alex Zerches Zeit als Halterner Cheftrainer endet schon wieder
» [mehr...] (500 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Greven 09 legt nochmal nach
» [mehr...] (496 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle