Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Doppel-Torschütze Hake lässt Kinderhaus jubeln


Von Nathalie Knipp

(15.05.22) Wer gewinnt, sichert garantiert die Klasse: Die Vorzeichen ließen auf einen spannenden Fight zwischen Westfalia Kinderhaus und dem TuS Sinsen hoffen. Am Ende war es hauptsächlich Sinsens Keeper Tom Richert, der die Partie lange spannend hielt. Erst der eingewechselte Henrik Hake bezwang den starken Schlussmann schließlich und stellte mit seinen zwei Treffern beim 2:1 (0:1)-Heimsieg der Westfalia den Klassenerhalt sicher.

Dabei startete die Partie denkbar schlecht für das Team von Trainer Holger Möllers. Bereits nach vier Minuten musste Schlussmann Tim Siegemeyer den Ball aus den eigenen Maschen holen. Marius Speker hatte nach einer Sinsener Ecke goldrichtig gestanden und zur frühen Gäste-Führung getroffen. Fortan lief Kinderhaus diesem Treffer hinterher. Auch, weil TuS-Torhüter Tom Richert einen richtig starken Tag erwischte. Allein zweimal klärte er in der ersten Halbzeit im direkten Duell gegen Dzan Alic. Auch Florian Graberg und Leon Niehues zogen den Kürzeren.

Kinderhaus gibt nicht auf

Und auch in der zweiten Halbzeit behielt Kinderhaus das Heft des Handelns in der Hand. Zunächst scheiterte aber auch Felix Ritter per Freistoß und Luis Haverland am Gäste-Keeper. In der 59. Minute bewies sein Coach dann ein goldenes Händchen. Möllers wechselte Henrik Hake ein. Und der wollte seinem Coach beweisen, dass das die richtige Entscheidung war. 12 Minuten nach seiner Einwechslung tauchte er das erste Mal gefährlich vor dem Sinsener Tor auf … und fackelte nicht lange. Sein satter Schuss war für Richert unhaltbar: 1:1 (71.). Seinen zweiten Treffer sparte sich Hake bis kurz vor Schluss auf. Als die Spannung kaum noch auszuhalten war, traf er aus dem Gewühl zum erlösenden 2:1-Siegtreffer (87.) und sicherte seinem Team damit den Klassenerhalt.

“Freitag im Training war noch nicht abzusehen, dass dort ein Doppeltorschütze unterwegs ist”, freute sich Möllers umso mehr seinen Youngster. Trainingsfrei gibt es für sein Team dennoch nicht: “Wir trainieren normal weiter, nach so einem Sieg macht das doch gleich doppelt Spaß”, befand der Coach.

Westfalia Kinderhaus – TuS Sinsen 2:1 (0:1)
0:1 Speker (4.); 1:1 + 2:1 Hake (71./87.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 1. Spieltag
(545 Klicks)
2Kreisliga A1 MS: Anschwitzen, 1. Spieltag
(492 Klicks)
3Kreisliga A TE: Anschwitzen, 1. Spieltag
(410 Klicks)
4Handball-Landesliga 3: Kinderhaus wächst ohne Dittrich zusammen
(323 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Anschwitzen, 1. Spieltag
(150 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Westfalenliga 1: Die IG Bönen zieht sich aus der Westfalenliga zurück
» [mehr...] (888 Klicks)
2 Bezirksliga 7: Mario Zohlen ist als Telgtes Trainer zurückgetreten
» [mehr...] (808 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Weitere Neuzugänge für Westfalia Kinderhaus
» [mehr...] (738 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 1. Spieltag
» [mehr...] (708 Klicks)
5 Landesliga 4: Sebastian Hänsel über Albachtens Start in der Landesliga
» [mehr...] (644 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Horstmar 1    5:0 3  
2    SF Gellendorf 1    6:3 3  
3    GWA Rheine 1    5:2 3  
4    Oeding 1    4:1 3  
5    FSV Ochtrup 1    4:2 3  

» Zur kompletten Tabelle