Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


3. Liga Männer

TSC-Coach Axel Büring hätte sich einen späteren Spieltermin gewünscht, da seiner Mannschaft Trainingspraxis fehlte.

Weiche Schale, starker Kern

Von Eva-Maria Landmesser

(07.01.2018) Beim Neujahrsauftakt gegen die Tecklenburger Land Volleys wies das Gievenbecker Spiel eine Spiegelbildlichkeit zur Hinrunde auf. So unterlagen die Münsteraner in Laggenbeck bei den Tebu Volleys mit 1:3 (15:25, 25:23, 23:25, 14:25). Nach der Partie gab TSC-Coach Axel Büring jedoch zu bedenken: „Wenn wir die Sätze eins und vier genauso gespielt hätten wie zwei und drei, dann hätte sich das Ergebnis besser angefühlt. So wie es in der Hinrunde war.“

Krankheits- und Verletzungsausfälle sowie der frühe Start ins neue Jahr hatten auf die Partie gegen den Zweitliga-Absteiger bereits im Vorfeld Schatten geworfen. Getreu Bürinsg Maxime „Bange machen hilft nicht“ reiste der TSC dennoch mit einem motivierten, wenn auch dezimierten Kader zum Auswärtsspiel nach Laggenbeck.  

In der Hinrunde hatte Gievenbeck gegen die Tebu Volleys immer erst in der Crunchtime geschwächelt und mit viel Druck und Präzision das Spiel lange offen gestalten können.  Im Rückspiel fehlte die mentale und physische Präsenz jedoch schon in der Anfangsphase des ersten Satzes. Nur schwerfällig kamen die Gäste in Gang und kam erst auf Temperatur, als sich Tecklenburg schon weit abgesetzt hatte.

Zwei gute, zwei schwache Sätze

Dennoch war das Münsteraner Team nun abgeklärt genug, diese Temperatur mit in den zweiten Spielabschnitt zu nehmen und dem Gastgeber diesen umgehend abzunehmen. Auch im dritten Satz sah es lange Zeit gut für Gievenbeck aus, doch dann fehlte in der entscheidenden Phase wieder die nötige Konzentration. Im vierten Spielabschnitt folgte sodann der Totaleinbruch.

„Wir haben zwei Sätze okay bis gut und zwei Sätze enttäuschend gespielt. Das Tecklenburger Team hatte deutlich mehr Qualität, weil sie schlichtweg besser besetzt waren als wir. Das hängt ja häufig zusammen“, sagte Axel Büring nach dem Spiel. Tatsächlich hatte der TSC auf den Außenpositionen keine Wechselmöglichkeiten, da nur Marvin Weichert, Frank Lugwig und Felix Wessels als Außenspieler mitgereist waren. Moritz Lembeck hatte bei seinem ersten Spiel nach der Armoperation nur Kurzeinsätze.

 



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 25    100:29 67  
2    Conc. Albachten 25    67:26 66  
3    Germ. Hauenhorst 25    70:27 64  
4    SC Halen 25    83:41 59  
5    Warendorfer SU 25    66:22 56  

» Zur kompletten Tabelle