Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Golf - Einschlagen

Stephanie Jansen kehrt zurück ins Brückhausener Team. Das sollte die Chancen, den Aufstieg zu realisieren, erhöhen.

Blick Richtung Aufstieg


von Lars Johann-Krone

(04.08.17) Mit einem Auge linsen die Golferinnen aus Brückhausen schon hoch in die Regionalliga. Den endgültigen Sprung in Liga drei wollen sie am Sonntag im letzten Spiel der Deutschen Golf Liga perfekt machen. Und auch die Männer haben noch gute Chancen aufzusteigen.

4. Spieltag der Frauen-Oberliga West 3 ( So., ab 10 Uhr im Golfclub Gut Neuenhof bei Unna)
Drei Punkte im letzten Spiel würden den Brückhausenerinnen schon reichen, und die Verfolgerinnen aus dem Golfclub Royal St. Barbara hätten keine Chance mehr aufzuschließen. Platz drei lautet also das Ziel für die Mannschaft aus Alverskirchen.

"Eigentlich ist das Ziel Platz drei ja schon zu niedrig gegriffen, schließlich waren wir bisher immer Erste oder Zweite", meint Brückhausens Kapitänin Caroline Ruberg. "Aber wenn uns das zum Aufstieg reicht, dann sind wir damit natürlich zufrieden. Wir hatten vorher ja gar nicht mit dem Aufstieg gerechnet."

Kapitänin schaut zu

Ruberg selber wird nur als Ersatzspielerin mitreisen. Ihre Mannschaft ist in Bestbesetzung am Start. Da überlässt die Kapitänin, die in diesem Jahr noch nicht so viele Liga-Runden gedreht hat, lieber den eingespielten Kolleginnen das Feld. Die Schwierigkeiten im Golfclub Gut Neuenhof sind zum einen Hanglagen auf den Spielbahnen sowie einige Par-4-Löcher, die mit dem zweiten Schlag nur schwer zu erreichen sein werden.
So wollen sie spielen: Sandra Maier, Leonie Wulfers, Stephanie Jansen, Franca Siebeneck, Heike Budde, Marina Luig.
Heimspiel-Tipp: Alles läuft wie geschmiert. Auch den letzten Spieltag gewinnen die Golferinnen aus Brückhausen und sichern sich damit souverän den Aufstieg in die Regionalliga.

4. Spieltag der Männer-Landesliga Mitte 8 (So., ab 10 Uhr im Golfclub Werl)
Einige Male musste Sebastian Lötschert in dieser Saison personell umbauen. Einige Male fehlten ihm wichtige Spieler aus seinem an sich großen Kader. Immer wieder bewiesen die Brückhausener Männer jedoch, dass sie Löcher im Kader auch stopfen können. Mit Ausnahme des Spiels in Nordkirchen, wo Lötschert und Co. keine Normalform erreichten und sich kurz vor Saisonende sogar noch mal in Abstiegsnot brachten.

Diese Not ist jedoch mittlerweile kein Thema mehr. Die Brückhausener müssten schon einen rabenschwarzen Tag erwischen. Gleichzeitig müssten die Mannschaften aus Nordkirchen und Castrop-Rauxel einen Sahnetag haben. Nur dann wäre ein Abstieg der Brückhausener rechnerisch noch möglich. "Wir sind so gut wie durch", machte auch Lötschert klar, dass er mit dem Thema Abstieg eigentlich nichts mehr am Hut hat.

Brückhausen in Bestbesetzung

Seine Mannschaft tritt komplett in Werl an. Andreas Tinkl, Thomas Neumann und Max Bublies sind zurück im Team. Und darum dürfen sich Lötschert und Co. eigentlich eher mit dem Thema Aufstieg auseinandersetzen. Denn sie liegen vor der letzten Runde am Sonntag punktgleich mit dem Team aus dem Golfclub Stahlberg an der Spitze. Für Lötschert ist Stahlberg zwar der Favorit auf Platz eins, "aber wir fahren nach Werl, wollen Spaß haben und sehen, was am Ende geht." Sollte Brückhausen vor Stahlberg ins Ziel kommen, und das war in bislang zwei von vier Spielen der Fall, würde das Team nach dem Aufstieg in die Landesliga den Durchmarsch in die Oberliga perfekt machen - immerhin die vierthöchste in Deutschland.
So wollen sie spielen: Sebastian Lötschert, Thomas Neumann, Andreas Tinkl, Sebastian Bischoff, Max Bublies, Patrick Lötschert, Björn Bauersfeld, Yannick Budde
Heimspiel-Tipp: Kopf-an-Kopf gehen die Brückhausener und die Stahlberger ins Finale. Auf der Ziellinie haben die Alverskirchener die Nasenspitze ein bisschen vorne. Sie landen ganz knapp vor Stahlberg und steigen in die Oberliga auf.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 18    71:24 48  
2    SC Halen 18    64:24 48  
3    Conc. Albachten 18    49:20 47  
4    Germ. Hauenhorst 18    46:23 45  
5    SC Hörstel 18    72:26 44  

» Zur kompletten Tabelle