Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Aufgrund mannschaftsinterner Differenzen lässt Sebastian Lötschert sein Kapitänsamt erst mal ruhen. Im Willy-Schniewind-Mannschaftspreis spielen er und drei weitere Spieler am Sonntag nicht mit.

Kapitän nimmt vorerst seinen Hut


von Lars Johann-Krone

(30.06.17) Gespalten geht es nach Bad Salzuflen. Kurz vor dem Willy-Schniewind-Mannschaftspreis, einem der Saison-Höhepunkte für die Mannschaft des Golfclubs Brückhausen, hat es das Team kräftig durchgerüttelt. Ein Beben, das von innen kam und das die Mannschaft vorerst ein wenig auseinander gerissen hat, war verantwortlich. Das Team hat am Sonntag daher ein anderes Gesicht, als ursprünglich geplant.

Kapitän Sebastian Lötschert lässt sein Amt vorerst ruhen und wird am Sonntag nicht mitfahren. Björn Bauersfeld, Sandra Maier und Patrick Lötschert spielen am Sonntag ebenfalls nicht. Die Gründe dafür liegen in mannschaftsinternen Differenzen, die Mitte der Woche zu diesen Entscheidungen führten. Markus Blome, sonst Ersatzspieler, wird nun als Kapitän nach Bad Salzuflen reisen und die Mannschaft aufstellen. In der spielen weiterhin Andreas Tinkl und Thomas Neumann. Ins Team rücken nun Yannick Budde, Sebastian Bischoff, Leonie Wulfers und Max Bublies.

Enttäuschter Kapitän

„Ich bin im Moment einfach enttäuscht und musste mich zurückziehen. Ich und auch andere stecken da neben Familie und Beruf so viel Herzblut in die Mannschaft, und auf der anderen Seite gibt es eben einige Quertreiber im Team“, so Sebastian Lötschert. „Klar ist das alles nur Hobby, und ich verstehe, dass einige auch andere Verpflichtungen haben. Aber einige sehen einfach zu wenig das Team, sondern nur ihre eigenen Interessen.“

Eine Rückkehr ist für Lötschert durchaus nicht ausgeschlossen. Schließlich hat seine Mannschaft, die als Aufsteiger derzeit Tabellenführer der Landesliga ist, noch zwei wichtige Spiele vor der Brust. „Ich habe die Mannschaft mit aufgebaut. Klar ist, dass wir sie nicht einfach so den Bach heruntergehen lassen. Aber da sind wohl noch einige Gespräche nötig“, so Lötschert.

Sportlich geht Brückhausen nun natürlich geschwächt in den Schniewind-Preis. Auf ebene drei dieses Wettbewerbs für Clubs in NRW trifft das Team am Sonntag auf hochklassige Konkurrenz. Dadurch, dass Maier (Handicap 0), Bauersfeld (4), Sebastian (2) und Patrick Lötschert (4) fehlen, geht auch spielerische Qualität verloren.

Erst Zählspiel, dann Lochspiel

Die sechs Brückhausener spielen am Sonntag vormittags zunächst eine Runde im Zählspiel. Die besten fünf Einzel-Resultate ergeben dann im Vergleich mit den besten fünf der anderen Teams die Platzierung, mit der Brückhausen am Nachmittag in die Matches um den Auf- oder gegen den Abstieg geht. Die stärksten beiden Teams des Vormittags spielen um den Sprung auf Ebene zwei des Wettbewerbs. Team drei und sechs sowie Team vier und fünf ermitteln zwei Teams, die auf Ebene vier absteigen müssen. Gespielt wird dann im Modus Lochspiel, also Mann gegen Mann, bzw. Frau.

Mit von der Partie sind am Sonntag die Mannschaften aus Bad Salzuflen (Oberliga), Rheine-Mesum (Oberliga), Teutoburger Wald (2. Liga), Münster-Wilkinghege (Landesliga) und Marienfeld (Landesliga)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 18    71:24 48  
2    SC Halen 18    64:24 48  
3    Conc. Albachten 18    49:20 47  
4    Germ. Hauenhorst 18    46:23 45  
5    SC Hörstel 18    72:26 44  

» Zur kompletten Tabelle