Suchbegriff:
Jonas Marchand steht der HSG vor eigenem Publikum wieder zur Verfügung.

Anschwitzen: Die Monster-Serie soll halten


von Mario Witthake

(05.12.14) Drei Heimspiele stehen für drei Münsteraner Vertreter der Handball-Bezirksliga 3 vor der Tür. Die HSG Gremmendorf/Angelmodde kann dabei ihre imposante Serie - der Aufsteiger ist im Kalenderjahr 2014 in der heimischen Halle am Anton-Knubel-Weg ungeschlagen - fortsetzen. Genau wie für den SC Münster 08 und Eintracht Hiltrup wird das aber kein Selbstläufer.

Eintracht Hiltrup - TV Borghorst     (Samstag, Westfalenstraße, 18.30 Uhr)
Nach einem guten Auftritt in Lengerich, der mit einer unglücklichen 27:28-Pleite endete, steht die Eintracht mit ihrem neuen Trainer Martin Halfmann vor einem Pflichtsieg gegen die Steinfurter des TVB. Mit einem Heimsieg würden die Eintrachtler ihre Durststrecke - der letzte Sieg datiert vom 21. September - beenden und auf Platz zehn springen.
Heimspiel-Tipp: Vor der Schlusssirene wird's hektisch und die Eintracht verpasst die Befreiung - 27:27.

SC Münster 08 - HSG Hohne/Lengerich     (Sonntag, Manfred-von-Richthofen-Straße, 17 Uhr)
Die Nullachter weisen zuhause eine positive Bilanz auf (2/1/1) und konnten sich in der Vorwoche bei den Hiltrupern abschauen, wie Lengerich über weite Strecken zu packen ist. Das Team von Trainer Björn Hartwig braucht jedoch mehr Kondition und Konzentration als die Eintracht, um den Liga-Zweiten in die Knie zu zwingen.
Heimspiel-Tipp: Die Luft reicht nicht - 25:30.

HSG Gremmendorf/Angelmodde - SW Havixbeck     (Sonntag, Anton-Knubel-Weg, 17.30 Uhr)
Der Havixbecker Trainer Martin Drewer äußerte sich vor dem Gastspiel in Gremmendorf optimistisch und fordert von seiner Mannschaft eine Reaktion nach der desaströsen Vorstellung aus der Vorwoche (23:38 gegen Gronau). "Das macht sie gefährlich", weiß Axel Binnenbruck aus dem Spielertrainerteam der HSG. Binnenbruck warnt vor dem guten Zusammenspiel der Havixbecker zwischen Kreis und Rückraum und erwartet einen knappen Spielausgang. Die Gremmendorfer haben nach den jüngsten Ausfällen von Frederik Broer und Thomas Ahmann Probleme, ihre Bank vollzumachen. Immerhon ist Rückraum-Waffe Jonas Marchand wieder dabei.
Heimspiel-Tipp: Die Monster-Serie wird sich die HSG nicht kaputtmachen lassen - 32:28-Heimsieg.

 

Du willst die Hallensport-Berichterstattung auf Heimspiel-online unterstützen und Spielberichte über deine eigene Mannschaft auf unserer Plattform sehen? Dann melde dich unter 0251-703667-11!



Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Osterwick 14    47:11 38  
2    W. Kinderhaus II 14    58:12 37  
3    Teuto Riesenbeck 15    42:11 36  
4    TuS Laer 14    38:14 36  
5    Mettingen 15    49:10 35  

» Zur kompletten Tabelle