Suchbegriff:
Florian Mende hütet gegen Borghorst wieder das HSG-Tor.

Anschwitzen: Die Pflicht ruft im Aufsteiger-Duell


von Mario Witthake

(27.02.15) Nach dem Sieg im "Vier-Punkte-Spiel" gegen Gronau wird die HSG Gremmendorf/Angelmodde am Sonntag zur nächsten Pflichtaufgabe gerufen. Im Duell der Aufsteiger gastiert der TV Borghorst am Anton-Knubel-Weg. Während die Gremmendorfer den nächsten Schritt in Richtung Landesliga machen wollen, haben die übrigen Klubs aus Münster ganz andere Probleme: Im Fokus: Die Abstiegskandidaten Sparta Münster und Eintracht Hiltrup.

SC Münster 08 - TV Jahn Rheine     (Samstag, 17 Uhr)
Indirekt ist auch Nullacht im Abstiegskampf involviert. Mit einem Sieg gegen Rheine würde die Truppe von Björn Hartwig den Spartanern und Hiltrupern einen großen Gefallen tun. Allerdings müssen die Nullachter auf José Castro verzichten, der sich beim Sieg in Neuenkirchen verletzt hat.
Heimspiel-Tipp: Hartwigs Jungs liefern - 30:24.

Eintracht Hiltrup - TV Emsdetten III     (Samstag, 18.30 Uhr)
Schicksalsstunden für die Eintracht: Am Freitag wird ein neuer Vorstand gewählt, am Samstag steht dann das Heimspiel gegen die Lust- und Laune-Truppe aus Emsdetten an. Nur mit einem Sieg hält die Mannschaft von Martin Halfmann Anschluss an das untere Mittelfeld. Bei einer Niederlage droht womöglich der Absturz ans Tabellenende.
Heimspiel-Tipp: Hiltrup verkrampft und schafft nur ein 24:24-Remis.

Vorwärts Gronau - Sparta Münster     (Samstag, 19 Uhr)
Ein ganz dickes Brett müssen die Spartaner bei den heimstarken Handballern aus Gronau bohren. Trainer Reinhard Hölscher ist dennoch nicht übertrieben angespannt: "Ab Platz acht beginnt die Abstiegszone. Wir können das noch hinkriegen."
Heimspiel-Tipp: In Gronau gibt es nichts zu holen. 21:29-Pleite aus Sicht der Münsteraner.

HSG Gremmendorf/Angelmodde - TV Borghorst     (Sonntag, 17.30 Uhr)
Der TVB hat Killerinstinkt: Zweimal in Folge siegte der Aufsteiger aus der Kreisstadt Steinfurt in eigener Halle mit 27:26. Auswärts lief es für Borghorst allerdings nicht so gut, die letzten drei Partien gingen verloren. Dennoch hat Gremmendorfs Spielertrainer Axel Binnenbruck den nötigen Respekt. "Borghorst hat eine starke Willenskraft, das ist eine sehr motivierte und egagierte Mannschaft." Da die HSG seit dem 20. Oktober 2012 aber nicht mehr in eigener Halle verloren hat, ist sie natürlich auch in diesem Spiel der Favorit. Probleme bereitet allenfalls die Torwart-Position. Florian Mende und Jonas Igelmann werden sich zur Verfügung stellen, damit Bastian Arnholdt seine lädierte Schulter schonen kann. Kreisläufer Malte Igelmann kommt zurück, dafür setzt Aufbauspieler Gero Bauhaus aus.
Heimspiel-Tipp: Ein Start-Ziel-Sieg für die HSG: 33:25.

 

Du willst die Handball-Berichterstattung auf Heimspiel-online unterstützen und Spielberichte über deine eigene Mannschaft auf unserer Plattform sehen? Dann Opens internal link in current windowregistriere Dich jetzt schon ab 3,99€ im Monat.



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A2 MS: Wacker Mecklenbeck stellt drei weitere Neuzugänge vor
(493 Klicks)
2Handball-Landesliga 3: Arminia Ochtrup - SuS Neuenkirchen 43:32
(374 Klicks)
3Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 32. Spieltag
(365 Klicks)
4Kreisliga A TE: Auf/Abstiegsrunde - Anschwitzen, 8. Spieltag
(363 Klicks)
5Kreisliga A1: SuS Stadtlohn II - GW Lünten 1:3
(101 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.

» Zur kompletten Tabelle