Suchbegriff:

Handball-Bezirksliga 3

Eintracht Hiltrups Ryk Spaedtke (M.) gelang im Spiel gegen den TV Vreden mit Hermann Frintrop (u.) und Spielmacher David Feist (r.) in der letzten Aktion des Spiels der Treffer zum 28:28-Ausgleich.

Spaedtke als später Punktedieb


Von Nicolas Hendricks

(02.05.15) Wie wichtig der Treffer von Ryk Spaedtke zum 28:28 (14:15)-Endstand seiner Eintracht aus Hiltrup gegen den TV Vreden letztlich sein wird, entscheidet sich erst nächste Woche. Immerhin tankte das Team von Trainer Martin Halfmann eine Woche nach dem Derbysieg über den SC Münster 08 weiter Selbstvertrauen und hat einen Spieltag vor Ende der Bezirksliga-Saison berechtigterweise große Hoffnungen, einer möglichen Abstiegsrelegation mit zwei Bezirksligisten aus den Parallelstaffeln aus dem Weg zu gehen.

Drei Sekunden waren noch auf der Uhr, als Spaedtke das Anspiel von Rückraumspieler Stephan Limke von Linksaußen ins Tor beförderte. Dabei war die Begegnung drei Minuten zuvor eigentlich schon zugunsten der Gäste aus Vreden gelaufen. Mit 26:28 hatte die Eintracht zu diesem Zeitpunkt in Rückstand gelegen und musste anschließend zwei Minuten in Unterzahl agieren. Doch als das Halfmann-Team nach einem Pfostenkracher von Vredens Christian Brüning wieder komplett war und anschließend offensiv verteidigte, stellte Martin Dahlhaus zunächst den Anschluss her (27:28), ehe Spaedtke zum späten Punktedieb avancierte.

Dahlhaus erst stark und dann im Pech

Im ersten Durchgang agierten beide Teams absolut auf Augenhöhe. Dahlhaus startete auf Rechtsaußen stark und brachte die Vredener Deckung zur Verzweiflung. Mitte der zweiten Hälfte versiebte Dahlhaus beim Stande von 24:23 für sein Team eine hundertprozentige Torchance, anschließend legten die Gäste einen Zwischenspurt mit vier eigenen Treffern zum 24:27 aus Sicht der Hiltruper hin.  

Eintracht-Trainer Martin Halfmann zeigte sich letztlich glücklich über den Punktgewinn: „Ich bin mit dem Unentschieden nach dem Spielverlauf zufrieden. Ich bin mir sicher, dass wir so ein Spiel in der Hinrunde verloren hätten. Wir haben heute viel zu viel weggeworfen und waren unkonzentriert. Der letzte Spielzug war genauso geplant, für dieses Anspiel auf Ryk habe ich Stephan extra nochmal auf den Platz gebracht.“ Sein Gegenüber, TVV-Trainer Frank Steinkamp, sagte: „Wir haben es in der Schlussphase vorne versäumt, das Spiel zu entscheiden. Wir waren vom Gefühl her besser, allerdings hat uns der nötige Biss hin und wieder gefehlt.“

Eintracht: Voss, Düffel – Dahlhaus (7), Hartelt (7/4), Kunze (5), Spaedtke (4), Limke (3), Keilmann (2), Maaß, Weyer, Pohlmann, Bahr



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A2 MS: Wacker Mecklenbeck stellt drei weitere Neuzugänge vor
(493 Klicks)
2Handball-Landesliga 3: Arminia Ochtrup - SuS Neuenkirchen 43:32
(374 Klicks)
3Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 32. Spieltag
(365 Klicks)
4Kreisliga A TE: Auf/Abstiegsrunde - Anschwitzen, 8. Spieltag
(363 Klicks)
5Kreisliga A1: SuS Stadtlohn II - GW Lünten 1:3
(101 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.

» Zur kompletten Tabelle