Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Erzielte in Ibbenbüren starke sechs Treffer: Westfalias Eicke Siering.

Drei entscheidende Minuten


von Nicolas Hendricks

(14.02.16) Eigentlich machte Westfalia Kinderhaus beim 1.HC Ibbenbüren ein richtig gutes Landesliga-Auswärtsspiel. Doch weil das Team von Trainer Slawomir Carbon zehn Minuten vor dem Ende trotz zwischenzeitlicher Überzahl drei Gegentreffer in Folge kassierte, reichte es am Teutoburger Wald nicht für etwas Zählbares für den Kampf um den Klassenerhalt. Dabei hatte Westfalia bei der 25:27 (15:12)-Niederlage über weite Strecken der Begegnung die Zügel fest in der eigenen Hand.

„50 Minuten lang waren wir einhundertprozentig drin und haben unseren Spielstreifen durchgezogen“, analysierte Carbon nach der Schlusssirene. Ab der 51. Minute fehlte seinem Team für eine kurze Phase die Konzentration und das Glück im Abschluss, so machte Ibbenbüren aus einem 21:21 ein 24:21. Von diesem Tiefschlag erholten sich die Gäste bis zum Ende nicht mehr.

Starkes Angriffsspiel

Im ersten Durchgang bestach Westfalia mit einem Mix aus starker Defensivarbeit und cleverem Angriffsspiel. Viele Auftakthandlungen passten und sorgten für große Lücken in der Ibbenbürener Abwehr. Weil auch die Wurfquote lange Zeit stimmte, trafen unter anderem Eike Siering (11:7/24.) sowie Tobias Berger mit dem Pausenpfiff zum 15:12 für Kinderhaus. Im zweiten Abschnitt spielten beide Teams lange Zeit absolut auf Augenhöhe. Obwohl Ibbenbüren zwischenzeitlich durch Daniel Albers (19:18/42.) erstmalig in Führung gegangen war, kam Kinderhaus bis zu Beginn der Schlussphase absolut als möglicher Sieger in Frage.

„Wir haben momentan zu wenige Spieler, die immer konstant ihre Leistung abrufen. Bei einigen sind die Schwankungen zu groß“, erklärte Carbon, „außerdem haben wir uns in den Überzahlsituationen nicht gut angestellt, das war ein Knackpunkt“, so der Coach weiter.

Personell könnte sich die Lage der Westfalia in den kommenden Wochen ein wenig entspannen. Neben Berger, der mit vier Treffern nach seinem Bänderriss ein ansprechendes Comeback feierte, saß auch Lars Schulze Diekhoff erstmals wieder auf der Kinderhauser Bank.

1.HC Ibbenbüren – Westfalia Kinderhaus     27:25 (12:15)
Westfalia: Sommerfeld, Siegmann – Boelscher, Siering (je 6), Berger (4), Heinig (3), Bieletzski (3/3), Aleff (2), Schulz (1), Schoeler, Dreskornfeld, Schulze Diekhoff, Micke, Holtmann



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 28    74:29 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle