Suchbegriff:
Nick Kukuk (l.) trug mit zwei Treffern zum Sieg der HSG bei.

HSG feiert ersten Landesliga-Sieg


von Nicolas Hendricks

(14.09.15) Unbekümmert, präsent und äußerst torgefährlich. Mit Torge Strieth stach ein A-Jugendlicher beim 26:21 (13:12)-Heimsieg der HSG Gremmendorf / Angelmodde aus dem sehr guten Kollektiv des Landesliga-Neulings ein wenig heraus. Der jüngste HSG-Akteur zeigte am Kreis eine überragende Leistung und führte sein Team mit sechs Treffern zum Erfolg gegen die Reserve des TuS Spenge.

Gegenüber der Auftaktniederlage beim 1. HC Ibbenbüren stellten die HSG-Coaches Axel Binnenbruck und Michael van Husen, die beide erneut selbst nicht auf dem Parkett standen, etwas um. Im Tor erhielt Jan-Hendrik Buhrfeind über weite Strecken den Vorzug vor Florian Mende. Außerdem spielte die HSG gerade im rechten Rückraum deutlich variabler. Neben Benjamin Horn tauchten auch Lennard Spanuth und Nick Kuckuck immer mal wieder dort auf.

Punktmäßig voll im Soll

Im Anschluss an eine ausgeglichene erste Halbzeit, die Spenges Lukas Plöger mit seinem Treffer kurz vor der Schlusssirene zum 12:13 aus Sicht der Gäste beendete, steigerte sich die HSG nach dem Wiederbeginn vor allem in der Abwehr. Nach dem schnellen Ausgleich von Spenges Marian Bahr (13:13) zog die HSG durch die Treffer von Strieth und Plettenberg wieder auf 15:13 weg. Ein Doppelschlag von Strieht zum 17:14 brachte die Hausherren anschließend deutlicher auf die Siegerstraße. Spätestens durch das Tor von Simon Marchand zum 21:16 war die Begegnung 13 Minuten vor dem Ende vorentschieden.

„Jetzt haben wir die beiden Punkte, die wir bis zur Herbstpause haben wollten. Alles weitere, was wir in den nächsten beiden Partien holen, wäre für uns ein Bonus. Wir hatten diesmal eine super Stimmung auf dem Platz und waren vorne effektiv. Außerdem hatten wir eine bessere Bank als der Gegner“, sagte Binnenbruck nach der Begegnung. Am kommenden Wochenende reist die HSG zum Duell um die Vorherrschaft im münsterschen Handball: Am Samstagabend (Anwurf 19 Uhr) sind die Süd-Münsteraner zu Gast im Norden der Stadt und treffen dort auf den SC Westfalia Kinderhaus.

HSG Gremmend./Angelm. – TuS Spenge II     26:21 (13:12)
HSG: Buhrfeind, Mende – S. Marchand, Strieth (je 6), Spanuth (6/4), Plettenberg (4), Kukuk (2), Igelmann, J. Marchand (je 1), Broer, Horn, Kosmalla, Kempken



Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Osterwick 12    38:9 34  
2    TuS Laer 13    36:14 33  
3    Turo Darfeld 12    39:6 32  
4    Teuto Riesenbeck 13    36:11 32  
5    W. Kinderhaus II 12    51:10 31  

» Zur kompletten Tabelle