Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


HSG verpasst den Big-Point


von Nicolas Hendricks

(28.02.16) Nach der Niederlage der Warendorfer SU im Nachbarschaftsduell bei den TV Friesen Telgte bot sich den Landesliga-Handballern der HSG Gremmendorf / Angelmodde die große Chance, ein Vier-Punkte-Polster zwischen sich und die Abstiegsränge zu packen. Doch beim 20:28 (13:15) in eigener Halle gegen die Ibbenbürener SpVg enttäuschten die Blau-Gelben auf nahezu allen Ebenen. Trainer Axel Binnenbruck ärgerte sich nach der Schlusssirene über einen „besonders schlechten Tag gegen einen nicht übermäßig starken Gegner“, den seine Mannschaft erwischte.

„Wir haben es heute nicht geschafft, selbstbewusst aufzutreten und die Begegnung angemessen kämpferisch zu bestreiten. Sonst wären Punkte ganz sicher möglich gewesen“, fand Binnenbruck deutliche Worte. Insgesamt vier verworfene Siebenmeter und unzählige weitere Fehlversuche prägten im eigenen Offensivspiel das Bild.

Nur Mende und Horn liefern

In der Defensive überzeugte Torhüter Florian Mende mit der ein oder anderen gelungenen Abwehraktion sowie lautstarken Motivationsaussendungen an seine Vorderleute – letztlich jedoch vergebens. Denn gerade im Eins-Gegen-Eins fehlte es den Gremmendorfern an der nötigen Aggressivität. Die Ibbenbürener Paul Martin Schedeit mit acht Toren und Stefan Honerkamp mit deren neun nutzten die sich dadurch bietenden Möglichkeiten eiskalt aus.

Im Angriff erwischte HSG-Motor Simon Marchand ausnahmsweise mal keinen Sahne-Tag. Lediglich Benjamin Horn, der sieben Treffer auf die Tafel brachte, zeigte in der gegnerischen Hälfte eine überdurchschnittlich gute Leistung. Nur ganz früh in der Begegnung, beim 1:0 durch Frederik Broer und beim 2:1 durch Henning Kosmalla, führte die HSG. Anschließend übernahmen die Ibbenbürener die Initiative, führten zur Pause verdient mit 15:13 und setzten sich ab der 40. Minute von 20:17 auf 25:17 entscheidend ab.

HSG Gremmendorf/A. – Ibbenbürener SpVg     20:28 (13:15)
HSG: Menge, Mende – Horn (7), Plettenberg, S. Marchand (je 4/2), Kosmalla (3), Broer, Richter (je 1), van Husen, Strieth, Kukuk, Igelmann, Kempken



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 25    100:29 67  
2    Conc. Albachten 25    67:26 66  
3    Germ. Hauenhorst 25    70:27 64  
4    SC Halen 25    83:41 59  
5    Warendorfer SU 25    66:22 56  

» Zur kompletten Tabelle