Suchbegriff:

Bonusspiel ist lange Zeit völlig offen


von Nicolas Hendricks

(19.10.15) Als Außenspieler Lennard Spanuth eine Viertelstunde vor dem Ende auf 19:20 verkürzte, war die HSG Gremmendorf/Angelmodde als großer Außenseiter voll drin im Spiel. Weil jedoch in der Schlussphase die Wurfquote nicht mehr stimmte und die Gäste aus Gremmendorf beim Tabellenführer der Landesliga zu viele Chancen liegen ließen, unterlag das Team von Axel Binnenbruck und Michael van Husen mit 25:30 (14:16). Es bleibt jedoch die eindeutige Erkenntnis, dass der Aufsteiger an einem guten Tag sogar auswärts mit jedem Team der Liga mithalten kann.

„Wir müssen zusehen, dass jeder von uns von Spiel zu Spiel einen Fehler weniger macht“, sagte Binnenbruck nach dem zuvor als „Bonusspiel“ titulierten Aufeinandertreffen in Ostwestfalen. Nach furiosem Start – Spanuths Dreierpack und ein Tor von Simon Marchand brachten die HSG mit 4:1 in Front – unterliefen den Süd-Münsteranern anschließend zu viele unnötige Abspielfehler. Vorne waren allen voran Marchand und Spanuth für die TuS-Defensive kaum zu halten. Weil Brockhagen in Maurice Grabmeir und Christoph Motzkau zwei ähnlich starke Individualisten auf der Platte hatte, wechselten beide Teams beim Stand von 16:14 für die Hausherren die Seiten.

Effektivität geht verloren

Im zweiten Abschnitt hielt die HSG das Geschehen lange Zeit völlig offen, bis zum Ende fiel jedoch die eigene Angriffseffektivität unter 30 Prozent. Das lag nicht nur an der eigenen Abschlussschwäche, sondern auch an einer starken Brockhagener Torwartleistung – ausgerechnet in der entscheidenden Phase der Begegnung. So zogen die favorisierten Hausherren anschließend bis auf 27:20 davon und brachten ihren Heimsieg letztlich ungefährdet über die Zeit.

„Wir werden jetzt weiter individuell an uns arbeiten. Am Saisonende müssen wir zwei Mannschaften hinter uns lassen, darum geht es“, stellte Binnenbruck anschließend klar. Für die HSG steht am kommenden Sonntag das Heimspiel gegen die Warendorfer SU auf dem Programm. Die WSU ist das einzige Team, welches in dieser Saison noch keinen einzigen Zähler gesammelt hat.

TuS Brockhagen – HSG Gremmendorf/A.     30:25 (16:14)
HSG: Menge, Mende – S. Marchand (8), Spanuth (7), Plettenberg (4), Kosmalla (2), Kukuk, Heiming, Igelmann, Horn (je 1), Binnenbruck, Strieth, Feldmann, Kempken




Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    W. Kinderhaus II 8    37:7 22  
2    Teuto Riesenbeck 8    21:4 22  
3    Lengerich 9    35:15 21  
4    Osterwick 7    22:4 21  
5    Brukt. Dreierwalde 8    21:6 20  

» Zur kompletten Tabelle