Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Volleyball

Dieter Theis ist jetzt Trainer der C-Jugend-Volleyballerinnen bei BW Aasee. Einen Sieg und eine Niederlage holte sein Team zum Saisonstart.

Aasee-Nachwuchs startet wechselhaft


von Lars Johann-Krone

(12.09.16) Wechselhaft ist es für die Nachwuchs-Volleyballer BW Aasees in die neue Saison gegangen. Allein die weibliche U13 des Klubs feierte zum Auftakt am vergangenen Wochenende zwei Erfolge. Mit einer Niederlage ging es hingegen für die A-Jugend los.

 

Die weibliche U20 startet in diesem Jahr mit einem neuen Trainer. Sven Müller, zuvor für die männliche B- und C-Jugend aktiv, coacht von nun an die A-Jugend-Volleyballerinnen. Im Spiel beim OTSV Pr. Oldendorf setzte es allerdings prompt eine klare 0:2-Niederlage. 15:25 und 20:25 lautete die deutlichen Satz-Ergebnisse.

 

"An dem Tag passte nicht viel zusammen", klagte Müller. "Wir haben schwach gespielt, und knappe Entscheidungen hat das Schiedsgericht immer zu unseren Ungunsten entschieden." Vor allem in der Annahme wackelte das neu formierte Team, das fünf Stammspielerinnen der Vorsaison ersetzen musste. 

 

Dieter Theis ist von dieser Saison an Trainer der C-Jugend-Volleyballerinnen im Klub. In Gievenbeck beim TSC begann die Saison mit einer Niederlage gegen die SG Borken/Burlo, ein Nachwuchsteam des Zweitligisten RC Borken-Hoxfeld. Das zweite Duell hingegen ging deutlich an BWA. Gegen den Lokalrivalen gewann die Mannschaft um Dieter Theis, sodass der Start in die Saison mit einem ausgeglichenen Punkte-Verhältnis begann. "Wir sind mit dem ersten Spieltag ganz zufrieden", meinte Dieter Theis.

Zwei Erfolge für die Kleinsten

 

Einen Trainerwechsel gab es auch bei den U13-Volleyballerinnen. Nils Kaufmann, auch Coach des Drittliga-Teams hat sein Engagement auf den Jugend-Bereich erweitert. Und er startete erfolgreich. In dieser Altersklasse spielen noch Mädchen- gegen Jungen-Teams. Das erste Spiel war daher eines gegen die Jungs aus dem eigenen Verein. Die Mädels gewannen deutlich mit 25:10 und 25:23.

 

Spannend war das zweite Spiel. "Fast schon ein Tanz auf dem Vulkan", meinte Kaufmann, ob der leicht hitzigen Stimmung auch abseits des Feldes. Kontrahenten war die Mädchen-Mannschaft des SV Ems Westbevern. Während Aasee meist mit Angriffsschlägen agierte, setzte Westbevern oft auf gepritschte oder gelegte Bälle ins gegenerische Feld. "Das hat uns ganz schön zu schaffen gemacht", so Kaufmann. Am Ende setzte sich seine Mannschaft im dritten Satz knapp mit 16:14 durch.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 25    100:29 67  
2    Conc. Albachten 25    67:26 66  
3    Germ. Hauenhorst 25    70:27 64  
4    SC Halen 25    83:41 59  
5    Warendorfer SU 25    66:22 56  

» Zur kompletten Tabelle