Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Volleyball

Joshua Mauß (r.) und die Aasee-Volleyballer freuten sich über den ersten dreifachen Punktgewinn in dieser Regionalliga-Saison.

Aasee kann's auch dreifach


von Lars Johann-Krone

(18.12.16) Neun Anläufe mussten die Volleyballer BW Aasees nehmen, ehe es mit dem ersten dreifachen Punktgewinn dieser Saison funktionierte. 3:1 (25:22, 19:25, 25:12, 25:19) gewann der Aufsteiger im Keller-Duell gegen Regionalliga-Schlusslicht 1. VC Minden und verließ auf diese Weise den Abstiegsplatz, den er vor dem Spiel inne hatte.

Zuschauer, die erst nach dem zweiten Satz in die Halle kamen, hätten erstaunt gefragt, warum diese Mannschaft überhaupt in Abstiegsnöten steckt. Total souverän mit einer enormen Präsenz am Netz und einem guten Teamgeist trat BWA in den Sätzen drei und vier auf. Vor allem Julian Banse war es immer wieder, der die Zuspiele Arne Bleines' auf drei bis fünf Meter in das gegnerische Feld nagelte. Im Block arbeitete Banse zudem sehr konzentriert und erfolgreich. Lediglich zwölf Punkte ließen die Münsteraner den Gästen in Durchgang drei, 19 waren es im vierten Abschnitt. Eine starke Vorstellung, wenngleich gegen personell und technisch limitierte Gegner.

Simple Angriffe führen zum Erfolg

Besucher, die jedoch das Match von Beginn an beobachteten, erkannten schnell, wieso Aasee erst einmal einen Dreier holte. Ausgeglichen verlief Durchgang eins. Beim Stand von 12:15 musste BWA-Coach Matthias Warnck allerdings handeln. Nach mehreren Angriffsfehlern wechselte er Tobias Beuker aus und Lasse Böckmann ein. Eine gute Entscheidung in dieser Situation. Böckmann, der seit einigen Monaten vom Mittelblocker zum Außenangreifer umschult, machte seine Sache gut. Bleines setzte ihn immer wieder ein, und Böckmann lieferte. Schnörkellos spielte er, griff immer simpel in Anlaufrichtung an, hatte damit aber Erfolg. Mal schlug er den Block an, mal traf er das Feld. Aasee drehte den Satz und ging in Führung.

Der Spaß war allerdings schnell wieder vorbei. "Wollt ihr mich verarschen?", fragte Warnck seine Spieler lauthals, als er beim Stand von 1:4 zu Beginn des zweiten Satzes eine Auszeit nahm. "Wir haben einfach wieder nicht schlau gespielt, viele Netzfehler produziert", meinte Warnck, als er sich nach dem Match wieder beruhigt hatte. Seine Mannschaft glich in Satz zwei zwar noch zum 14:14 aus, verlor den Abschnitt aber, weil sie, vielleicht schon wieder zufrieden nach dem guten ersten Durchgang, viel zu lässig und fehlerhaft agierte. Das 19:25 in Satz zwei, ein paar passende Ansagen des Trainers sowie die Rückkehr Beukers in den Außenangriff brachten Aasee aber rechtzeitig zurück ins Match. In der Tabelle geht die Mannschaft nun als Tabellensechster in die Winterpause, die am 15. Januar mit dem Spiel in Aachen wieder endet. 



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle