Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Volleyball

Knapper geht es kaum. Susanne Hammerschmidt (r.), Maij Roy und der TSC gewannen mit 19:17 im fünften Satz beim Gütersloher TV.

TSC gewinnt Drama in Gütersloh


Von Lars Johann-Krone

(04.12.16) Nicht in bester Form und Ärger mit dem Schiedsgericht. Die Volleyballerinnen des TSC Münster-Gievenbeck hatten alle Hände voll zu tun bei ihrem Verbandsliga-Spiel beim Gütersloher TV. Am Ende hatten sie in einem Tiebreak-Krimi aber mit 3:2 (25:19, 23:25, 25:21, 22:25, 19:17) das bessere Ende für sich.

 

Das Drama erfuhr im fünften Satz seinen Höhepunkt. Nachdem TSC-Coach Hans Stuckenbrock bereits verwarnt worden war, reichte ein Wort, und das Schiedsgericht gab dem Trainer die Rote Karte. Punktverlust und Aufschlagrecht für den Gegner bedeutet das im Volleyball. Da der TSC bereits mit 5:7 hinten lag, wechselten die Mannschaften beim Stand von 5:8 die Seiten. "So ein schwaches Schiedsgericht habe ich noch nicht erlebt. Das hat uns völlig aus dem Konzept gebracht", meinte Stuckenbrock nach dem Match.

TSC kommt nach 8:13 zurück

 

Seine Spielerinnen, nicht unbeeindruckt von den Geschehnissen am Spielfeldrand, lagen wenig später gar mit 8:13 hinten. Sie schärften in der Schlussphase allerdings noch mal ihre Sinne und drehten das Spiel. 19:17 stand es am Ende, und der TSC nahm immerhin zwei Zähler mit nach Gievenbeck.

 

Die Gäste waren schon früh im Spiel das bessere Team. Annahme, Zuspiel und Angriff harmonierten. Erst nach gewonnenem ersten Abschnitt zogen sich erste kleine Risse durch das Gievenbecker Spiel. "Wir hatten plötzlich Probleme im Angriff", so Stuckenbrock. Satz zwei und vier gingen aus diesem Grund an Gütersloh. Satz drei jedoch klar an den TSC. Der rangiert nach diesem Erfolg weiter auf dem vierten Rang. Für die kommenden Spiele hat die Rote Karte gegen den TSC-Trainer übrigens keine Auswirkungen. Er ist nicht gesperrt.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Amisia Rheine 2    12:2 6  
2    SV Büren 2010 2    12:6 6  
3    FSV Ochtrup 2    8:2 6  
4    Neuenkirchen II 2    8:3 6  
5    Brukt. Dreierwalde 2    8:3 6  

» Zur kompletten Tabelle