Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Volleyball - Anschwitzen

Meike Schepers (Nr. 13) war zuletzt in guter Form. Die Kapitänin wird BW Aasee beim Spiel in Langenfeld fehlen.
Diesen Pass kann Arne Bleines (r.) beim Spiel in Ratingen nicht spielen, zumindest nicht auf Joschua Heismann (l.). Der Mittelblocker fehlt am vierten Spieltag.

Komfortzone in homogener Liga


von Lars Johann-Krone

(27.10.16) Die Volleyballerinnen BW Aases haben in der Dritten Liga ihre absolute Komfortzone gefunden. Der Aufsteiger rangiert auf Platz drei und könnte es sich am Samstag mit einem Sieg bei Schlusslicht SG Langenfeld noch gemütlicher machen in der Spitzengruppe. Noch gar nicht so eingerichtet hat sich das BWA-Männerteam. Mit zwei Punkten ist es vor dem Spiel bei den Füchsen Düsseldorf/Ratingen Letzter im Ranking.

 

Füchse Düsseldorf/Ratingen - BW Aasee (Sa., 18.00 Uhr)
Nach den jüngsten beiden Niederlagen stand in der dreiwöchigen Volleyball-Pause unter anderem Video-Analyse auf dem Stundenplan der Aasee-Volleyballer. "Wir haben dabei gemerkt, dass Fischenich II sicher kein Übergegner war. Wir haben zu viele Eigenfehler produziert, und unsere Block-Taktik stimmte auch nicht immer", berichtet BWA-Coach Matthias Warnck.

 

Er arbeitete mit seinem Team daher an den Grundlagen. Der Block soll dabei seine Position halten, um der Abwehr die Chance zu geben sich daran zu orientieren. "Außerdem wollen wir unsere Angriffsspiel über die Außen etwas schneller gestalten", so Warnck.

Blick Warncks gilt dem eigenen Team

 

Der Gegner ist dem Münsteraner Coach noch ziemlich unbekannt. In zwei Spielen gelang den Füchsen ein Sieg. "Wir wollen allerdings auch nicht mehr so sehr auf das Spiel des Gegners schauen. Wir müssen zusehen, dass wir unser eigenes Spiel wieder stabilisieren", erklärt der Aasee-Trainer.
Heimspiel-Tipp: Aasee hält besser mit als noch im Spiel gegen Fischenich II. Für den einen Satzgewinn bei der 1:3-Niederlage bekommt das Team aber keinen Punkt.

 

SG Langenfeld - BW Aasee (Sa., 19.00 Uhr)
Wer den ASV Senden mit 3:0 aus der Halle jagen kann und in seinen ersten fünf Spielen vier Siege feierte, der braucht sich in einem Spiel gegen das Schlusslicht wohl keine Sorgen machen. Die SG Langenfeld steht obendrein noch komplett ohne einen Punkt am Tabellenende.

 

"Ich erlebe die Liga allerdings immer noch als ziemlich homogen. Wir werden daher nicht nach Langenfeld fahren und den Gegner als Tabellenletzten wahrnehmen", so Aasee-Trainer Nils Kaufmann. 

Schäfer und Schepers fehlen

 

Er muss personell etwas umbauen. Malin Schäfer fällt wegen eines Haarrisses in der Schulter länger aus. Katharina Groene aus der dritten Mannschaft half in dieser Woche zwar schon im Training als zweite Zuspielerin aus, beim Spiel in Langenfeld dürfte Saskia Schafberg aber wohl noch einzige Zuspielerin im Aasee-Dress sein. "Wenn ihr irgendetwas passieren sollten, muss eben jemand anders die Bälle hoch raus spielen. Das muss dann auch klappen", so Kaufmann. 

 

Außerdem fehlt in Meike Schepers auch die Kapitänin und Außenangreiferin. Auf dieser Position ist das Team allerdings breit aufgestellt. Hannah Niehues und Janine Kelm sind zwei Kandidatinnen für die Start-Formation. Kerstin Theis ist eine Spielerin, die in dieser Spielzeit noch recht wenig Einsatzzeit bekam, allerdings auch im Außenangriff spielen kann. Zudem verfügt sie über ein gutes Annahmespiel.
Heimspiel-Tipp: So souverän wie zuletzt gegen Spelle und Senden spielt Aasee nicht. Vielleicht liegt es am Fehlen der Kapitänin, die vor allem in den vergangenen beiden Spielen viel Leidenschaft in Abwehr und Angriff an den Tag legte. Dennoch schlägt Aasee Langenfeld mit 3:1.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Amisia Rheine 2    12:2 6  
2    SV Büren 2010 2    12:6 6  
3    FSV Ochtrup 2    8:2 6  
4    Neuenkirchen II 2    8:3 6  
5    Brukt. Dreierwalde 2    8:3 6  

» Zur kompletten Tabelle