Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Volleyball - Anschwitzen

Zuspieler-Wechsel ohne Qualitätsverlust: Malin Schäfer (l.) und Saskia Schafberg spielen derzeit auf einem Level.

Freie Wahl für den Trainer


von Lars Johann-Krone

(21.10.16) Vor allem die Volleyballerinnen BW Aasees dürften sich auf die Partie gegen den ASV Senden freuen. Jahrelang blickten sie von unten herauf, waren eine Liga unter den Konkurrentinnen angesiedelt. In diesem Jahr dürfen sich die Münsteranerinnen mit Senden messen. Obwohl Aasee Aufsteiger ist, hat das Duell am Sonntag auch tabellarisch seinen Reiz. Beide Teams erspielten nach vier Spielen bereits neun Zähler.

 

Eine besondere Partie ist es auch für die Stetzkamp-Schwestern. Lisa spielt aufseiten Münsters im Mittelblock. Sara, die ältere, ist Kapitänin bei den Sendenerinnen. Auch sie spielt in erster Linie in der Mitte. Beide werden sich wohl so manches mal oberhalb der Netzkante begegnen und im Block nach dem Schmetterschlag der anderen greifen. Die größere Erfahrung in höheren Ligen hat Sara. Allerdings hat sich auch Lisa Stetzkamp weiterentwickelt und auf ihrer Position oberes Drittliga-Format.

Absolute Go-to-Girls

 

Beide sind in ihren Mannschaften absolute Go-to-Girls, bekommen die Bälle von ihren Zuspielerinnen, wenn es mal eng wird. Allerdings brauchen sie starke Spielerinnen um sich herum. Anna-Lena Voosholz ist so eine beim ASV. Die Zuspielerin verteilt die Bälle präzise, spielt aber gerne auch mal den zweiten Ball auf die andere Seite. Und das flexibel mit einem Schmetterball, einer zweiarmigen oder einer einarmigen Finte. Da gilt es für die BWA-Spielerinnen, die Augen offen zu halten.

 

BWA-Trainer Nils Kaufmann beobachtete die Sendenerinnen im Spiel gegen Cloppenburg am vergangenen Samstag. Sehr flexibel war der ASV in diesem Spiel. Je nach Aufstellung waren drei Spielerinnen in der Lage zuzuspielen. "Allerdings war das kein echter Maßstab. Der Gegner hat Senden nur selten gefordert", so Kaufmann. 

Freie Wahl für den Trainer

Der BWA-Trainer kann seinerseits auf alle Spielerinnen zurückgreifen. Eine schwere Wahl dürfte es also wieder sein. Auf der Zuspiel-Position liegen Malin Schäfer und Saskia Schafberg auf Augenhöhe. Ähnlich ist es bei den Liberas Stella Laudick und Frauke Bartonitz. Im Außenangriff dürfte Kapitänin Meike Schepers zwar gesetzt sein. Hannah Niehues und Janine Kelm liefern sich ein Rennen um den zweiten Platz auf dieser Position.  Im diagonalen Angriff dürfte derzeit kein Weg an Maike Schwabe vorbei gehen. In der Mitte waren zuletzt Lisa Stetzkamp und Pia Kramer vorne.
Heimspiel-Tipp: In allen vier Partien holte BW Aasee in dieser Saison mindestens einen Punkt. Eine stolze Bilanz für einen Aufsteiger. Am fünften Spieltag wird es allerdings erstmals nichts mit einem Erfolg, auch keinem Teilerfolg. Senden setzt sich mit 3:1 in Münster durch.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 25    100:29 67  
2    Conc. Albachten 25    67:26 66  
3    Germ. Hauenhorst 25    70:27 64  
4    SC Halen 25    83:41 59  
5    Warendorfer SU 25    66:22 56  

» Zur kompletten Tabelle