Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Männer-Regionalliga

Vorerst keine Entschädigung

Von Eva-Maria Landmesser

(17.12.17) Keine Entschädigung gab es für BW Aasee beim 1:3 (23:25; 17:25; 25:20; 23:25) gegen den Brühler TV. Die Rechnung aus der Hinrunde bleibt offen, denn die Rheinländer siegten erneut ohne Blau-Weiß auch nur einen Punkt zurückzulassen.„Wir haben uns schon vorgenommen zwei Punkte zu kriegen, jetzt haben wir keinen“, sagte der BWA-Trainer Markus Schneider resigniert.

Schon der Anfang der Partie entwickelte sich für Aasee suboptimal. So schienen die Münsteraner sprichwörtlich auf dem falschen Fuß ins Spiel gestartet zu sein. Trotz des anfänglichen Handicaps gelang es den Gastgebern dennoch sich zu stabilisieren und den weiteren Verlauf des Spielabschnitts eng zu gestalten. Gereicht hat es am Ende dennoch nicht.

Diesen Dämpfer nahmen Aasees Volleyballer mit in den zweiten Satz und es kam wie es kommen musste. Es folgte der Totaleinbruch. „Ich habe das Gefühl, dass es uns wieder an Selbstvertrauen mangelte. Wir hatten uns die Partie anders vorgestellt, aber dann lief nichts mehr“, erklärte Markus Schneider.

Schneider stärkt Außenannahme


Der BWA-Coach reagierte taktisch und stellte im dritten Satz Jan Rohmund auf die Außenannahme und Paul Habedank auf Diagonal, was sich umgehend auszahlte. Ohne einen Gedanken an den unglücklichen zweiten Satz, setze Blau-Weiß bei den ersten kleinen Erfolgen wieder Spielfreude frei und behielt diese auch bei. „Der vierte Satz war noch einmal eine ganz enge Kiste. Leider reichte es dann doch nicht, da sich wieder taktische Fehler eingeschlichen haben und zu viele Aufschlagfehler gemacht wurden. Das hat uns letztlich das Spiel gekostet“, sagte Markus Schneider nach der Partie. 



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 25    100:29 67  
2    Conc. Albachten 25    67:26 66  
3    Germ. Hauenhorst 25    70:27 64  
4    SC Halen 25    83:41 59  
5    Warendorfer SU 25    66:22 56  

» Zur kompletten Tabelle