Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Volleyball

Hannah Niehues ist wieder für BW Aasee im Einsatz. Mit Gebrüll geht's am Sonntag nach Detmold.

Reine Kopfsache


von Eva-Maria Landmesser

(13.10.17) Die mentale Stärke der Münsteraner Teams könnte am kommenden Spieltag das berühmte Zünglein an der Waage sein. Sowohl die Frauen- als auch die Herrenmannschaft vom TSC Gievenbeck und das Regionalligateam von BW Aasee mussten zuletzt psychisch-bittere Niederlagen verkraften. Mental besser stehen die Volleyballfrauen von BW Aasee da. Nach dem Sieg gegen Tuspo-Weende dürfte der Gaststatus in Detmold der einzige Unsicherheitsfaktor sein.

Frauen Verbandsliga 4

TSC Gievenbeck - TuS Saxonia Münster (Sa., 16 Uhr)

Den Spiellerinnen vom TSC Gievenbeck steht am 4. Spieltag wieder ein Derby und mit dem TuS Saxonia Münster auch ein statistisch ebenbürtiger Gegner bevor. Doch Statistik scheint das wechselhafte Team von Hans Stuckenbrock in dieser frühen Phase der Saison nicht zu interessieren. Trotz individueller Überlegenheit ließ der TSC wegen arger Strukturprobleme im Spiel gegen BW Aasee II unnötig Punkte liegen. 
Heimspiel-Tipp: Nach dem Denkzettel vom vergangenen Wochenende hat der TSC vor allem an der Struktur- und Abstimmungsleistung gearbeitet. In der Partie gegen Saxonia zeigt sich Gievenbeck harmonisch und siegt mit 3:1.

Männer 3. Liga

TV Hörde - TSC Gievenbeck (Sa., 19.30 Uhr)
Der TSC Gievenbeck hat mit dem TV Hörde als Tabellenersten kein leichtes Los gezogen. "Hörde ist das Team der Stunde, aber bange machen gilt nicht", sagte Gievenbeck-Coach Axel Büring. Zwar spielt der TSC zurzeit ebenfalls auf hohem Niveau, bei der 1:3-Niederlage gegen den Zweitliga-Absteiger Tecklenburger Land Volleys ließ das Büring-Ensemble allerdings unglücklich Punkte liegen. Gerade in den entscheidenen Phasen fehlte die Konzentration und trotz komfortabler Führungen ließ sich der TSC die Sätze zu häufig wieder aus der Hand nehmen.
Heimspiel-Tipp: Gievenbeck spielt auswärts gegen Hörde abgeklärter, doch der Tabellenerste lässt sich nicht den Schneid abkaufen und gewinnt 3:2.

Männer Regionalliga

SV BW Aasee - VC 73 Freudenberg (Sa., 20 Uhr)
Alles eine Frage der Abgeklärtheit. Dies musste zuletzt auch das Aasee-Team von Markus Schneider lernen. In der Partie gegen den Tabellenführer Telekom Post SV aus Bielefeld ließen sich die Aasee-Volleyballer zu sehr von zwei unglücklichen Schiedsrichterentscheidungen verunsichern, sodass das Ergebnis deutlicher ausfiel, als die Spielqualität es erlaubt hätte.
Heimspiel-Tipp: Aasee kann die Niederlage in Bielefeld abhaken und behält gegen den Tabellenfünften aus Freudenberg die Nerven. Blau-Weiß siegt 3:2 im Tiebreak.

Frauen 3. Liga

Detmolder TV - SV BW Aasee (So., 16 Uhr)
Auch im vierten Spiel will BW Aasee wieder von seiner Kadergröße profitieren. Vierzehn Spielerinnen werden zum Tabellenzehnten nach Detmold reisen. Darunter auch Newcomerin Johanna Brockmann sowie Kapitänin Hannah Niehues, die nach einer Operation lange ausgefallen war. Trotz einer ausländischen Neuverpflichtung bei Detmold, die gegen Aasee ihren ersten Auftritt haben soll, ist Co-Trainer Kai Annacker "optimistisch, dass wir in Detmold etwas ausrichten können".
Heimspiel-Tipp: Detmold kann nur einen Satz dagegen halten. Aasee gewinnt 3:1.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 25    100:29 67  
2    Conc. Albachten 25    67:26 66  
3    Germ. Hauenhorst 25    70:27 64  
4    SC Halen 25    83:41 59  
5    Warendorfer SU 25    66:22 56  

» Zur kompletten Tabelle