Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Volleyball

TSC-Außenangreiferin Maij Roy entwickelte sich zur Leistungsträgerin.

 

Noch offene Rechnungen 


von Eva-Maria Landmesser

(15.12.17) Am kommenden Spieltag werden Aasees Regionalligisten und Gievenbecks Verbandsliga-Volleyballerinnen die Rückrunde einläuten. Wegen der jüngsten Siege bringen beide Teams zwar reichlich Rückenwind mit, die entsprechenden Hinrundenspiele haben sowohl Blau-Weiß, als auch der TSC jedoch 1:3 verloren.

Frauen Verbandsliga


TSC Gievenbeck – VfL Ahaus (Sa., 16 Uhr)

Durch die Siege gegen Sande II und Senden II haben sich Münsters Verbandsligistinnen kurz vor Hinrundenende noch auf den fünften Tabellenplatz manövriert und können mit sechzehn Punkten durchaus auch Ansprüche auf den dritten und vierten Rang erheben. Da bekanntlich alle guten Dinge drei sind, fehlt zum TSC-Glück nur noch ein Sieg beim Rückrundenstart. Von Gievenbecks gesundheitlichen Ausfällen mal abgesehen, könnte diesem Vorhaben jedoch der VfL Ahaus entgegenstehen, der den Münsteranerinnen im September nicht einen Punkt gestattete. „Ahaus hat sich in der Saison stark weiterentwickelt und hat Ambitionen auf den Aufstieg. Ich halte sie aber nicht für unschlagbar“, sagte TSC-Coach Hans Stuckenbrock im Vorfeld der Partie.
Heimspiel-Tipp: Die VfL-Volleyballerinnen sind am Samstag schlichtweg fitter und wiederholen das 3:1 aus der Hinrunde.

Männer Regionalliga


SV Blau-Weiß Aasee – Brühler TV (Sa., 20 Uhr)

Nachdem Blau-Weiß die Spielgemeinschaft aus Bonn am vergangenen Wochenende noch „aus der Halle geschossen“ hatte, empfängt Aasee mit dem Brühler TV nun einen weit unangenehmeren Gast. Mit vierzehn Punkten und nur acht Spielen auf dem Buckel lauert der TV nur einen Platz unter BW und wird es Münsters Volleyballern auch in der Rückrunde nicht einfach machen. Denn schon im September ging es zwischen den Mannschaften bei Spielständen bis zu 35 Punkten hoch her. BWA-Coach Markus Schneider hat im Hinblick auf den elften Spieltag jedoch keine Ausfälle zu beklagen und zeigt sich zuversichtlich: „Wir haben mit Brühl noch eine Rechnung offen.“
Heimspiel-Tipp: Blau-Weiß bittet Brühl zur Kasse und lässt den TV ein 3:2 begleichen.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Amisia Rheine 2    12:2 6  
2    SV Büren 2010 2    12:6 6  
3    FSV Ochtrup 2    8:2 6  
4    Neuenkirchen II 2    8:3 6  
5    Brukt. Dreierwalde 2    8:3 6  

» Zur kompletten Tabelle