Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Volleyball

Große Erwartungen


von Eva-Maria Landmesser

(16.11.2017) Kein Sieg, dafür drei bittere Niederlagen. So lautete das nüchterene Fazit vom letzten Spieltag. Die Drittligisten vom TSC Gievenbeck mussten in dieser Woche die Dreisatz-Niederlage gegen den Tabellenletzten aus Bremen verarbeiten. Gievenbecks Verbandsliga-Frauen und Aasees Regionalligisten haben ihre Partien im Tiebreak verloren, obwohl mehr drin gewesen wäre. Doch Wunden lecken allein reicht nicht. Am kommenden Wochende werden die Münsteraner Teams wieder ihre Stirn bieten.

Frauen Verbandsliga

SV 1860 Minden - TSC Gievenbeck (Sa., 19 Uhr)

Zweimal Minden umrahmt die TSC-Volleyballerinnen in der Verbandsliga. Am siebten Spieltag ist Gievenbeck auf Verfolgerkurs und besucht den SV 1860 in Minden.  Ob der TSC auch dessen Tabellenplatz einnimmt, kann erneut von der Taktik im Zuspiel abhängen. Gievenbecks Trainer Hans Stuckenbrock erklärte diesbezüglich, dass Stephanie Kern vom SV Blau-Weiß Sande als dauerhaft zweite Zuspielerin zum Kader stoßen wird. Fragich ist nur, ob diese am Samstag schon zum Einsatz kommt.
Heimspiel-Tipp: Ob VC oder 1860, der TSC hat Minden im Griff und siegt mit 3:1.

Männer 3. Liga

TVA Hürth Volleyball II - TSC Gievenbeck (Sa., 19 Uhr)
Manchmal läuft einfach gar nichts. So zumindest in Gievenbecks letzter Partie gegen 1860 Bremen. Nun tritt der TSC erneut gegen einen Gegner vom Tabellenende an und wird sich der Prüfung unterziehen müssen, inwiefern das letzte Spiel ein einmaliger Schritt vom Wege war. Zumindest sind einige Krankheitsausfälle im Gievenbecker Team wieder gesundet, was für mannschaftsinterne Stärkung sorgt.
Heimspiel-Tipp: Der TSC gewinnt deutlich mit 3:1.

Männer Regionalliga

BW Aasee - VV Humann Essen II (Sa., 20 Uhr)
Gerne hätte Markus Schneider aus der Partie gegen Hörde II ein oder zwei Punkte mitgenommen. Stattdessen gab es nur eine gelbe Karte für Zuspieler Lukas Salimi wegen übermäßigen Jubels gegen den Gegner. An den letzten Spieltag gehört also ein dicker Haken, zumal am kommenden Samstag der Tabellendritte aus Essen-Steele zu Gast ist. Der VV Humann II wird bei einem Sieg auch noch weiter nach oben rücken, denn es fehlen nur zwei Punkte auf den Tabellenersten aus Bielefeld.
Heimspiel-Tipp: Aasee präsentiert sich gut, aber unterliegt erneut im Tiebreak.

Frauen 3. Liga

BW Aasee - SC Union Emlichheim II (So., 16 Uhr)

Was war das für ein Urknall-Sieg zuletzt gegen den Tabellenführer und bis dato ungeschlagenen BSV Ostbevern? Selbst Dominik Münch musste nach der Partie lobend anerkennen: "Das Aasee-Team hat sich selbst gezeigt, wozu es fähig ist." Ob der 3:0-Sieg eine Ansage für den weiteren Saisonverlauf oder nur eine Laune des wechselhaften Kaufmann-Teams war, wird sich am achten Spieltag zeigen, wenn der SC Union Emlichheim II in Aasee-Stadt zu Gast ist. Nach der Leistung gegen Ostbevern dürfen die Fans auf jeden Fall viel erwarten.
Heimspiel-Tipp: Blau-Weiß bleibt auf Nuller-Kurs und siegt auch gegen Emlichheim 3:0.







Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle