Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Volleyball

Frank Ludwig beim Angriff gegen Bremen. Trainer Axel Büring schaut kritisch.

Vier an einem Tag

von Eva-Maria Landmesser

(24.11.17) Ein besonderer Spieltag steht Münsters Volleyballszene bevor. Alle vier Teams werden am Sonnabend ihre Partien bestreiten. Rein assoziativ möchte man an „Super Samstag“ oder „Großkampftag“ denken. Ersteres würde wohl ein Discounter mit Sitz in Neckarsulm verbieten. Letzteres wirkt dagegen sehr archaisch. Doch ein Blick in den Duden gibt zumindest für den zweiten Begriff grünes Licht. Ein Spieltag, an dem die Drittliga-Teams vom TSC Gievenbeck und BW Aasee gegen Aligse und Sorpesee antreten, ist nichts anderes als ein Tag, an dem große Kämpfe stattfinden.

Frauen Verbandsliga 

SV Blau-Weiß Sande II – TSC Münster-Gievenbeck (Sa., 17.30 Uhr)
Das Eröffnungsspiel werden die Verbandsliga-Volleyballerinnen vom TSC Gievenbeck auswärts in Sande bestreiten. Das Team von Trainer Hans Stuckenbrock hatte mit drei Siegen in Folge (davon zwei zu Null) etwas Kontinuität in die Saison bekommen. Wegen einer Verletzung der Libera Leah Quiring herrschte zuletzt gegen 1860 Minden jedoch Chaos. Wird die neue Zuspielerin Stephanie Kern in der Partie gegen Sande II wieder mehr Ruhe in den Kader bringen? In der auswärtigen Sporthalle sollte sie sich aus ihrer Zeit in Sandes erster Frauenmannschaft wohlfühlen, doch würde sie dieses Mal für die Gäste antreten.
Heimspiel-Tipp: Der TSC siegt 3:1 mit oder ohne zweite Zuspielerin.

Männer Regionalliga

VBC 69 Paderborn – SV Blau-Weiß Aasee (Sa., 19 Uhr)
Die Primetime eröffnen am Samstag die Regionalligisten von BW Aasee. Nach dem 3:1 gegen Humann Essen II würde den Blau-Weißen auch ein Sieg auswärts gegen Paderborn gut tun. So habe es bei der Niederlage gegen Hörde II seiner Mannschaft vor allem am Glauben an sich selbst gefehlt, sagte BW-Coach Markus Schneider nach dem Spiel. In der Partie gegen die erfahrenen Volleyballer aus Essen-Steele hatte Aasees Trainer ebenfalls auf Erfahrung gesetzt. Gilt auch gegen den traditionsreichen VBC dann wieder die Maxime Alter vor Jugend?
Heimspiel-Tipp: Das BW-Team geht mit Spielfreude über fünf Sätze und gewinnt am Ende 3:2.

Frauen 3. Liga

RC Sorpesee – SV Blau-Weiß Aasee (Sa., 19 Uhr)
Die Volleyballerinnen von Blau-Weiß Aasee hinterlassen in der dritten Liga zurzeit viele Fragezeichen. Erst drehen sie gegen Detmold einen hohen Tiebreak-Rückstand, dann verlieren sie 0:3 gegen Eiche Horn Bremen. Mal fertigen sie den Tabellenführer ab, mal verlieren sie gegen Teams vom Tabellenende. Die blau-weiße Unberechenbarkeit eilt Aasee voraus und wird auch dem jetzigen Tabellenführer aus Sorpesee nicht entgangen sein. Ob die Volleyballerinnen von Coach Nils Kaufmann auch gegen den RC ihr ganzes Leistungsvermögen abrufen werden, hängt auch von der Zahl der Fans ab, die ihr Team zum Auswärtsspiel begleiten. Der Coup gegen Ostbevern war nämlich auch der Stärke abseits des Feldes zu verdanken.
Heimspiel-Tipp: BW gelingt leider kein zweites Ostbevern und verliert 1:3.

Männer 3. Liga

TSC Münster-Gievenbeck - SF Aligse (Sa., 20 Uhr)
Auch dem TSC Gievenbeck würde ein weiterer Sieg gut tun. Zwar folgte dem entschuldigungsreifen 0:3 gegen 1860 Bremen das entschädigende 3:0 gegen Hürth. Alle Wunden sind jedoch noch nicht geheilt. Der Zeitpunkt für ein wenig Siegesbalsam scheint jedoch denkbar schlecht. Am neunten Spieltag hat Gievenbeck den Tabellenzweiten aus Aligse zu Gast. Zwar trennen die Teams nur vier Punkte, aber immerhin auch vier Tabellenplätze. Nach dem jüngsten Sieg hat sich der TSC aber wieder sämtlichen Rückhalt seiner Fans ins Boot geholt, die mit dem Jubel-Pinguin für viel Heimlärm sorgen werden.
Heimspiel-Tipp: Gievenbeck präsentiert sich gut, doch reicht es gegen Aligse nur bis zum Tiebreak. 



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Amisia Rheine 2    12:2 6  
2    SV Büren 2010 2    12:6 6  
3    FSV Ochtrup 2    8:2 6  
4    Neuenkirchen II 2    8:3 6  
5    Brukt. Dreierwalde 2    8:3 6  

» Zur kompletten Tabelle