Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1

Michael Bröcker (2.v.r.) - aktuell noch bei den SF Graes - wird ab der kommenden Saison mit anderen Jungs geschossene Treffer feiern. Foto: Greshake

Verstärkung aus der Liga


Von Jakob Hehn

(23.01.24) Die zweite Mannschaft des FC Epe stärkt sich für die kommende Saison und schnappt sich einen Stammspieler eines Ligakonkurrenten. Wobei das vielleicht der falsche Ausdruck ist. Denn der Spieler zieht demnächst nach Epe und war auf der Suche nach einem neuen Verein. Michael Bröcker wechselt im Sommer von den SF Graes zu den Blauen. "Wir hatten Samstag unser letztes Gespräch und gestern haben wir dann seine Zusage bekommen", sagt Epe Coach Orhan Boga.

Der Kontakt kam über seinen spielenden Trainerkollegen Moritz Göckener. "Moritz hat mitbekommen, dass er umziehen will und hat sofort die Initiative ergriffen, mit ihm zu sprechen", erklärt Boga. Und Bröcker und der FC Epe - das matchte sofort. Der Innenverteidiger wollte mal eine Abwechslung zu seinem bisherigen Verein erleben. In den Gesprächen mit Boga kam der 1,97 Meter Hüne sofort auf einen Nenner. "Er hat gesagt, dass er uns die Zusage auch nicht gegeben hätte, wenn wir jeden Ball nur lang schlagen wollten", verrät der Trainer. Aber beide Parteien stellen sich ein ruhiges Kurzpassspiel von hinten raus vor und legen generell viel Wert auf spielerische Lösungen.

Eine seltene vorteilhafte Eigenschaft

Und obwohl die Eperaner in dieser Saison in der Defensive gut aufgestellt sind, freut sich der Coach über weitere Unterstützung. "Er bringt genau das mit, was sehr rar ist - Ein Innenverteidiger mit einem starken linken Fuß", so Boga. "Es gibt dir einfach mehr Spielraum, wenn der linke Innenverteidiger ein Linksfuß ist. So können wir schwerer gepresst werden." Der Übungsleiter würde einen Rechtsfuß auf der Position des linken Innenverteidigers nämlich selbst als Pressingopfer markieren, da das oftmals die Schwachstelle im Spielaufbau sei.

Bröcker sollte der FC auch noch gut aus dem Hinspiel gegen die Graeser kennen. Dort traf der Linksfuß nämlich zum 1:0 und war somit auch daran beteiligt, dass die Eperaner nur mit einem Punkt nach Hause fuhren. "So richtig unter Beobachtung stand er aber noch nicht", meint Boga. Aber die Charakterzüge, die Boga aus den Gesprächen sammelte, passen wohl gut zur Mannschaft. Und sind wir mal ehrlich: Ein spielstarker großer Innenverteidiger mit einem linken Fuß kann eine Mannschaft immer gebrauchen.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Union Lüdinghausen - Borussia Darup AUSFALL
» [mehr...] (170 Klicks)
2 Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 30. Spieltag
» [mehr...] (109 Klicks)
3 Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: SV Gescher II - GW Nottuln II 2:2
» [mehr...] (85 Klicks)
4 Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Adler Buldern - Fortuna Seppenrade 5:1
» [mehr...] (77 Klicks)
5 Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Vorwärts Epe II - SF Ammeloe 4:2
» [mehr...] (66 Klicks)

» Mehr Top-Klicker