Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A - Anschwitzen

Luca Mocciaro (r.) ist mit dem 1. FC Nordwalde noch drei Spiele vom Meistertitel entfernt. Foto: Greshake

"Jetzt haben wir was zu verlieren"


Von Christian Lehmann

(09.05.24) Was für ein unfassbarer Husarenritt des 1. FC Nordwalde! Die Mannschaft von Trainer Gero Mocciaro hat seit der 2:3-Hinspielpleite gegen Germania Hauenhorst am 22. Oktober 2023 kein Spiel mehr verloren, seither in der Liga 15 Siege und ein Remis eingefahren. Vor knapp zwei Wochen entthronte der FCN mit einem 2:0-Auswärtssieg im direkten Duell den bisherigen Liga-Souverän Germania Hauenhorst. Jetzt müssen es die Blau-Weißen nur noch ins Ziel bringen -  dann spielen sie nach 13 Jahren mit sechs Vizemeisterschaften und insgesamt elf Platzierungen in den top Fünf endlich wieder in der Bezirksliga.

Großen Anteil daran hat auch ein 21-Jähriger: Luca Mocciaro ist mit 18 Treffern in der laufenden Spielzeit der beste Torjäger beim Tabellenführer. Für ihn ist aber viel wichtiger, dass sich die Tore in der Offensive auf viele verschiedene Schultern verteilen. Robin Lenger (13), Dennis Heinze (9), Michael Dömer (7), Daniel Lepping (7) sowie die Defensivspieler Thomas Grummel (5), Philip Scholthaus (5) und Simon Markfort (4) leisteten ihren Anteil. "Wir spielen als Team eine richtig starke Rückrunde, unsere Abwehrleistung ist herausragend", sagt der angehende Kaufmann für Büromanagement. Die Statistik gibt dem Youngster Recht: Mit 23 Gegentreffern stellt der FCN die beste Defensive der Liga, in der Rückrunde musste Schnapper Marcel Fißmann gar nur siebenmal hinter sich greifen. 

Dass die Nordwalder zuletzt beim letztlich souveränen 4:1-Erfolg bei Westfalia zwischendurch ein wenig ins Trudeln gerieten, ist für Mocciaro ganz normal: "Vorher waren wir wochenlang der Verfolger von Hauenhorst, jetzt haben wir etwas zu verlieren. Ein bisschen hat man da die Nervosität schon gespürt", sagt der offensive Flügelflitzer - dem es übrigens überhaupt nichts ausmacht, von seinem Vater Gero trainiert zu werden. "Ich kenne das ja schon lange. Mein Vater hat mich schon in der Jugend viele Jahre lang trainiert." Mit dem knapp drei Jahre älteren Bruder Nicholas kickte Luca Mocciaro kurzzeitig als vorseniorierter A-Jugendlicher zusammen, inzwischen kickt dieser eine Etage höher beim Borghorster FC - und kämpft um den Klassenerhalt. Läuft alles nach Plan im Hause Mocciaro, treffen beide in der kommenden Saison in der Bezirksliga aufeinander. 

Wer drei Tage vor Saisonende auf Platz eins liegt, der will auch Meister werden. Luca Mocciaro will sich das Erreichte trotzdem nicht schlechtreden lassen: "Es macht mir sehr viel Spaß in Nordwalde. Wir hatten vor der Saison nicht das Ziel, in die Bezirksliga aufzusteigen. Man kann auf jeden Fall sagen, dass es eine Riesensaison ist - sowohl von Hauenhorst als auch von uns. In anderen Kreisen wäre man mit der Punktzahl, die wir haben, wahrscheinlich jetzt schon aufgestiegen..."

 

Kreisliga A, der 28. Spieltag

Borussia Emsdetten II - FCE Rheine II (Sonntag, 13 Uhr)
Matchball-Spiel für Borussia, letzte Chance für die FCE-Reserve: Die Gäste haben acht Punkte Rückstand auf die Borussen und müssen eigentlich schon auf glückliche Fügungen in den übergeordneten Ligen hoffen, sonst wird's wohl nix mehr mit der A-Liga. Borussia hat mit nur zwölf Punkten aus 13 Spielen die zweitschwächste Heimbilanz, die FCE-Reserve gewann allerdings in der Fremde auch nur ein einziges Spiel. 
Hinspiel: 1:0
Heimspiel-Tipp: 2:2
Mocciaro: 2:0

SC Altenrheine II - FSV Ochtrup II (Sonntag, 13 Uhr)
Der FSV Ochtrup spielt noch auf Zeit, hat sich noch nicht offiziell zur Zukunft der eigenen Reserve geäußert. Das müssen die Töpferstädter auch nicht. Zunächst liegt ohnehin der Fokus darauf, das Team sportlich in der Klasse zu halten. Hier ist Thorsten Weis mit seinem Team auf einem guten Weg. Nach dem 4:0-Sieg gegen Rodde geht's nun gegen das nächste Kellerkind. Altenrheine hat sich in der Rückserie deutlich gesteigert, stellt aber noch immer die schwächste Offensivreihe der Liga.
Hinspiel: 1:2
Heimspiel-Tipp: 2:4
Mocciaro: 1:3

SW Weiner - TuS St. Arnold (Sonntag, 15 Uhr)
Ein Sieg sollte beiden zum Ligaverbleib reichen, der Verlierer wäre wohl wieder mittendrin, statt nur dabei im Abstiegskampf. Die Weiner liegt in der Tabelle einen Punkt vor dem TuS und bestreitet alle verbleibenden Partien daheim. St. Arnold hat noch zwei Auswärtsspiele, aber schon jetzt drei Punkte mehr geholt als in den Heimspielen.
Hinspiel: 1:2
Heimspiel-Tipp: 2:2
Mocciaro: 2:2

Westfalia Leer - Germania Hauenhorst (Sonntag, 15 Uhr)
Im Fernduell um die Spitze darf sich Germania auf keinen Fall einen Patzer erlauben. Am Leerbach sind aber auch schon Titelkandidaten gestrauchelt - wobei die Westfalia in dieser Saison daheim noch keine Festung erbaut hat. Nur vier Siege und zwei Remis gab's in 13 Heimspielen. Hauenhorst dagegen hat auswärts in dieser Saison nur ein einziges mal verloren. Noel Surmanns Leerer haben nichts zu verschenken, hat nur zwei Punkte Vorsprung auf den möglicherweise ersten Abstiegsplatz. 
Hinspiel: 0:4
Heimspiel-Tipp: 0:2
Mocciaro: 1:3

1. FC Nordwalde - Matellia Metelen (Sonntag, 15 Uhr)
Das absolute Topspiel der beiden Überflieger der Rückrunde! Matellia hat seit Beginn der Nordwalder Mega-Serie nur ein einziges Mal verloren - im Derby gegen den FSV Ochtrup. Auswärts hat Alex Hollermanns Team in dieser Saison noch keinen einzigen Punkt liegen lassen - obschon es am vergangenen Freitag in Gellendorf beinahe so weit gewesen wäre. Mit 85 erzielten Toren teilen sich beide Teams den Status des offensivstärksten Teams der Liga. Luca Mocciaro hat Respekt vor der Physis des Gegners - aber keine Angst: "Wir müssen von Anfang an gut dagegen halten."
Hinspiel: 1:0
Heimspiel-Tipp: 2:2
Mocciaro: "2:1 für uns" - und wer schießt die Tore? - "Eins mache ich, das andere Robin Lenger."

Fortuna Emsdetten - SF Gellendorf (Sonntag, 15 Uhr)
Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams liegt nicht mal ganz einen Monat zurück. Am 11. April bestritten beide Teams nach etlichen witterungsbedingten Spielausfällen endlich ihr Hinspiel. Seither haben die Gellendorfer fünf Spiele in Serie verloren - und Fortuna aus vier Partien zehn Punkte geholt. Beim 3:3 holten die Sportfreunde spät einen 1:3-Rückstand auf. 
Hinspiel: 3:3
Heimspiel-Tipp: 1:2
Mocciaro: 1:1

TuS Laer 08 - GWA Rheine (Sonntag, 15 Uhr)
Natürlich liegt bei den Hausherren der volle Fokus auf dem Kreispokal-Finale, in der Liga möchte Steffen Köhler mit seinem Team aber liebend gerne noch unter die top Fünf. Das würden die Laerer im Falle eines Sieges mit drei Toren Unterschied bereits am Sonntag schaffen. GWA verlor zuletzt dreimal in Serie, hat allerdings nach dem Laer-Spiel mit Rodde und Altenrheine machbare Aufgaben vor der Brust.
Hinspiel: 1:2
Heimspiel-Tipp: 2:2
Mocciaro: 1:2

Eintracht Rodde - FSV Ochtrup (Sonntag, 15 Uhr)
Für beide geht es höchstens noch um kleinere Ziele. Der FSV kann theoretisch noch ein, zwei Plätze klettern, Schlusslicht Rodde will die Seuchen-Saison mit einem guten Gefühl beenden oder zumindest noch die Rote Laterne abgeben. Die Töpferstädter sind vor allem auswärts stark, sechs Siege und 20 Punkte stehen nach 13 Auswärtsspielen zu Buche.
Hinspiel: 0:2
Heimspiel-Tipp: 2:4
Mocciaro: 0:3



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
» [mehr...] (490 Klicks)
2 Kreisliga B1 Steinfurt: Kersting zurück zur SG Elte
» [mehr...] (278 Klicks)
3 Querpass: Dilemma in der C-Liga
» [mehr...] (235 Klicks)
4 Kreisliga B1 Steinfurt: Helmer ehrt B1-Meister SC Altenrheine III
» [mehr...] (167 Klicks)
5 Kreisliga B1 Steinfurt: Weitere Neuzugänge für den Skiclub
» [mehr...] (163 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle