Suchbegriff:

Krombacher-Pokal 2023/24

Titel verteidigt: Die SF Lotte sind wie im Vorjahr Kreispokalsieger geworden. Foto: Renger

Teuto sorgt immerhin für das Tages-Highlight


Von Fabian Renger

(09.05.24) Andere römern sich am Vatertag so richtig einen hinter die Rüstung. Die SF Lotte dachten sich im Kreispokalfinale gegen Teuto Riesenbeck wohl: Kommt, das machen wir heute auch. Nach 90 Minuten stand ein 5:0 (3:0)-Erfolg des Oberliga-Tabellenführers über den Bezirksligisten. Ungefährdet war der zu eigentlich jeder Zeit. Doch der Underdog verbuchte eines der beiden großen Highlights des Tages: Keeper Lukas Wölte hielt einen Foulelfmeter! Achja, einen Flitzer gab es tatsächlich auch. Das war Höhepunkt Nummer zwei.

Der Strafstoß läutete beim Stand von 0:3 Teutos beste Phase ein. Fabian Kerelaj trat an und schoss den Versuch in die vom Schützen aus gesehen linke Ecke. Wölte flog und parierte stark (52.). In der Folge war Riesenbeck drauf und dran, den Ehrentreffer zu erzielen. Der Bezirksligist verzeichnete reihenweise ganz passable Abschlüsse, etwa durch Mario Heeke. Der humpelte irgendwann verletzt vom Platz (64.) und auf der Gegenseite erhöhte der just zuvor eingewechselte Tolga Özdemir auf 4:0 (70.). Das Tor stand exemplarisch für die Partie: Max Ritter dribbelte auf der linken Strafraumseite in die Box rein und ließ zahlreiche Riesenbecker stehen wie Slalomstangen. Einen Querpass später jubelte Özdemir.

"Da war heute nichts drin für uns"

Es ging größtenteils einfach zu schnell für Teuto.  "Da war heute nichts drin für uns", räumte Riesenbecks Coach Niklas Plake im Nachgang ein. Lotte gab nämlich kein Halbgas, im Gegenteil. Das Positionsspiel war gut, der Oberligist hatte keine Lust auf einen bummeligen Nachmittag. "Das war ein sehr guter Auftritt von uns. Kompliment an die Jungs, wir haben das Spiel gut angenommen und am Ende auch verdient 5:0 gewonnen", resümierte Lottes Übungsleiter Fabian Lübbers. "Wir haben vorm ersten Pokalspiel gesagt, dass wir die ranghöchste Mannschaft im Kreis sind und den Pokal entsprechend gewinnen wollen. Das haben wir heute eindrucksvoll unter Beweis gestellt."

Mit den Gedanken war jedenfalls noch niemand bei den SFL bereits am Sonntag, wenn sie  im Heimspiel gegen Bövinghausen den Aufstieg in die Regionalliga eintüten könnten. Nach dem 4:0 schwanden bei den Riesenbeckern auch allmählich die Kräfte. Der eingewechselte Addy Waku Menga traf noch zum 5:0-Endstand (83.), was einen Flitzer-Auftritt zur Folge hatte. Immerhin. Die Lotteraner hätten in der Folge und davor durchaus mehr Buden machen können. Halil Can Dogan, Christopher Rasper oder Leon Gino Schmidt verpassten die mögliche sechste Hütte: Mal rettete das Aluminium, mal der richtig gut aufgelegte Wölte. Aber das 5:0 passte auch in der Höhe.

Ecken-Orgie zum Start

Abschließend noch ein paar Sätze zur ersten Halbzeit. In den ersten rund 20 Minuten hatte Lotte gefühlt 20 Ecken in petto, es war die reinste Eckball-Orgie. Aber es brannte irgendwie nie so wirklich was an. Mit Teuto legst du dich halt erst recht bei hohen Bällen nicht an. Erst aus einem blöden Missverständnis in Riesenbecks Abwehr entstand Lottes 1:0-Führung durch Schmidt (19.), damit war der Bann gebrochen. Ritter setzte sich im Box-Getümmel durch und stellte auf 2:0 (28.), später legte Georges Baya Baya das 3:0 nach (43.).

Plake nahm das alles gelassen hin: "Die Jungs haben richtig gut gefightet und richtig geil verteidigt. Am Ende war das völlig verdient. Glückwunsch nach Lotte. Sollen sie ruhig Erster werden. Für den Kreispokal freue ich mich auch, dass sie im nächsten Jahr nicht dabei sind." Dank des nahenden Aufstiegs in die Regionalliga wären die SFL im nächsten Jahr nicht mit von der Partie im Kreispokal. Die Titelverteidigung sitzt also nicht drin am nächsten Vatertag...

Teuto Riesenbeck - SF Lotte 0:5 (0:3)
0:1 Schmidt (19.), 0.2 Ritter (28.)
0:3 Baya Baya (44.), 0:4 Özdemir (70.)
0:5 Menga (83.)
Bes. Vorkommnis: Teutos Schnapper Lukas Wölte hälft Elfmeter von Fabian Kerelaj (52.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B: GW Steinbeck ist weiterhin auf Trainersuche
» [mehr...] (423 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Wie heiß ist die ISV-Reserve?
» [mehr...] (392 Klicks)
3 Kreisliga A TE: SW Esch startet vielversprechend
» [mehr...] (349 Klicks)
4 Kreisliga A TE: Doppelpass mit Ladbergens Torhüter David Wiethölter
» [mehr...] (232 Klicks)
5 Kreisliga A TE: Knackige Mettinger Vorbereitung
» [mehr...] (164 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle