Suchbegriff:
  • Bezirksliga MSL 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga Münsterland 2

Thorsten Szymanski (m.) war selbst als Kreisläufer in der 2. Bundesliga aktiv. In Sendenhorst steht der Coach ab und zu auch noch auf der Platte. Foto: Teipel

Zehn Hütten gegen den THW Kiel


Von Jan Steinigeweg

(05.02.21) Ein absolutes Highlight aus der spielerischen Laufbahn von Thorsten Szymanski, der aktuell die SG Sendenhorst in der Bezirksliga coacht, ist auch heute noch voll präsent. Im Jahre 2007 spielte er nämlich beim ASV Hamm in der 2. Handball-Bundesliga am Kreis. Im Achtelfinale des DHB-Pokals kam es dann zum Duell mit dem THW Kiel, der seit jeher eine der größten Adressen im Welthandball ist. Eigentlich hätte der THW Heimrecht gehabt, doch man einigte sich auf eine Austragung der Partie in der Halle "Berg Fidel" in Münster.

Vor 3.000 Zuschauer bot der ASV den Kielern ordentlich Paroli und schenkte den Mannen um den französischen Welttorhüter Thierry Omeyer 33 Buden ein. Zum Sieg reichte es letztlich nicht, da Hamm 39 Stück kassierte, aber bis fünf Minuten vor dem Ende schnupperte man noch an der Sensation. Und Szymanski steuerte in dieser Partie zehn eigene Treffer bei. "Ich habe auch schon 18 Tore in einem Spiel geworfen, aber die Tore gegen Kiel habe ich natürlich eher in Erinnerung", so der 41-Jährige.

Handball oder Basketball?

Erst mit 14 fand der selbstständige Bankkaufmann den Weg zum Handball. Er spielte im Jugendbereich auch schon Fußball in der Westfalenauswahl, verlor jedoch ein wenig die Lust daran. "Mein Bruder hat damals Handball gespielt und so bin ich dann auch dazu gekommen", erinnert sich Szymanski, der bei der Ahlener SG startete. Und auch Basketball spielte er gerne. Mit 17 stand dann die Entscheidung an, was es denn dauerhaft werden sollte. Das Pendel schlug fast zugunsten des Basketballs aus, doch sein damaliger Handballtrainer Dirk Schmidtmeyer überzeugte den jungen Szymanski in einem Gespräch im elterlichen Wohnzimmer, dabei zu bleiben. "Eine glückliche Entscheidung", weiß der B-Lizenz-Inhaber heute.

Denn im Seniorenbereich ging es dann über die 2. und später auch 1. Mannschaft der Ahlener SG stetig weiter nach oben für Szymanski. Dann machte er den Sprung zum ASV Hamm, spielte in der 2. Bundesliga und erlebte das bereits angesprochene Highlight im DHB-Pokal in Münster. Mit 31 kehrte er dann als spielender Trainer zur Ahlener SG zurück, übernahm die Verbandsliga-Reserve und half auch noch in der Drittliga-Truppe zeitweise als Spieler aus. Doch die eigenen Einsätze schraubte er mehr und mehr zurück.

Einsätze eher Ausnahme

Auch heute in Sendenhorst ist er noch ab und zu auf dem Feld zu finden, doch das stellt eher Ausnahmen dar. "Ich habe schon relativ früh einen Cut gemacht und habe es auch nicht bereut", so Szymanski, der weiterhin gerne Einzelsportarten ausübt. Zudem schätzt er als Trainer den Blick von außen. "Wenn man selber mitspielt, sieht man weniger. Krasse Sachen natürlich schon, aber taktische Dinge oft nicht", beschreibt Szymanski. Natürlich würde man sehen, wer drei Bälle in Folge verwirft, aber nicht unbedingt alle Auslösehandlungen und Konzepte der Gegner so schnell erkennen.

In seiner Laufbahn als Spieler und Trainer hat er viele Ligen gesehen. Einen großen Unterschied zum höherklassigen Handball kann er in den unteren Ligen ausmachen. "Gerade das Spiel mit dem Kreisläufer und den Außen ist anders", beschreibt der 41-Jährige. Auf diesen Positionen sei man hauptsächlich auf gute Anspiele angewiesen. Während die Außen in den höheren Ligen meist nur auf die Anspiele warten und dann treffen müssten, werden sie in den unteren Ligen meist weniger freigespielt. Das sei neben der Taktik und der Körperlichkeit deutlich zu erkennen.



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga B1 Steinfurt: Guido Kohl über seine erste Zeit in Hauenhorst
(158 Klicks)
Bezirksliga 7: Anschwitzen, der 4. Spieltag
(219 Klicks)
Landesliga 3: Torschützenliste 2. Spieltag
(228 Klicks)
Kreisliga A TE: Anschwitzen, 2. Spieltag
(406 Klicks)
Landesliga 3: TV Friesen Telgte vom Spielbetrieb abgemeldet
(559 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 3: TV Kattenvenne - TSV Ladbergen 11:21
» [mehr...] (366 Klicks)
2 Landesliga 3: Torschützenliste 2. Spieltag
» [mehr...] (228 Klicks)
3 Landesliga 3: Eintracht Hiltrup - Vorwärts Gronau 22:22
» [mehr...] (198 Klicks)
4 Bezirksliga MSL1: Teamchecks 2021/22
» [mehr...] (191 Klicks)
5 Landesliga 2: Torschützenliste 2. Spieltag
» [mehr...] (161 Klicks)

» Mehr Top-Klicker