Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Im freien Fall? Der TSV Ladbergen startet in der Landesliga neu. Mohamed Alkenane (l.) und seine Kollegen wollen dort eine gute Rolle spielen. Foto: Alfred Stegemann, Westfälische Nachrichten

Jung, dynamisch, neu


Von Luca Pals

(24.07.17) 31:26 – einen letztlich nutzlosen Sieg „feierte“ der TSV Ladbergen zum Ausklang der vergangenen Saison in der Relegation gegen die HSG Plettenberg/ Werdohl. Am Ende fehlte nur ein mickriges Törchen zum möglichen Klassenverbleib. Doch das alles ist Geschichte, der Blick richtet sich nach vorn. Nun startet der TSV in der Landesliga.

Diese Mission geht die junge Mannschaft mit einer großen Neuerung an: Giedrius Cerniauskas folgt auf Jens Großpietsch als Trainer am Seitenrand. „Die Entscheidung gegen Jens ist mir sehr schwer gefallen, aber wir wollten einen Neuanfang. Mit unserem neuen Trainer erhoffen wir uns neue Impulse, Reize und Ideen – er steht für eine klare Philosophie und kann gut mit jungen Menschen arbeiten“, erklärt Stefan Ferlemann, der Sportliche Leiter des TSV. Er erklärt auch, welche Argunmente für den „Neuen“ sprachen: „Wir sind schnell auf Giedrius gekommen, der bereits gute Arbeit beim ASV Senden gezeigt hat. Wir wollen besonders unsere Deckungsarbeit und unsere Schnelligkeit im Tempospiel nach vorne verbessern.“

Seit vier Wochen im Training

Die Saison in der Landesliga sieht Ferlemann als „Chance und Neuanfang“ zugleich, für diesen trainiert die Mannschaft bereits seit etwa vier Wochen. Dabei verschob sich der Start der Vorbereitung wegen der Relegation, einige Spieler sind noch im Urlaub, aber richtig mit Ball geht es erst in der zweiten Staffel los: „Unsere Vorbereitung ist zweigeteilt. Seit einigenWochen arbeiten wir an Physis, Kondition und lernen uns immer besser kennen. Das Spiel mit dem Ball kommt dann in der 2. Hälfte nach einer zweiwöchigen Pause. Die Testspiele, von denen wir eine Menge angemeldet haben, sollen dann alles zusammenbringen“, so Ferlemann, der selber seit Start der Saison 2016/17 für die Zusammenstellung des Kaders verantwortlich ist. Dabei ist ihm besonders wichtig, dass das Team „menschlich zusammen passt“. Dies sei bei seinem Team der Fall. In der bisherigen Vorbereitung habe das Team mitgezogen und gute Arbeit geleistet.

Aber was ist das Ziel des Absteigers? Welche Rolle nimmt der TSV 2017/18 ein? Gilt der Verein als klarer Favorit für den direkten Aufstieg? „Nein, der Favorit sind wir nicht. Wir wollen das Bestmögliche rausholen und oben mitspielen. Insgesamt wünschen wir uns eine positive Saison, die wir ohne Druck oder dem Wunsch nach Tabellenplätzen angehen werden. Bei unserer jungen Mannschaft, deren Weiterentwicklung unser Ziel ist, wäre der Aufstieg zu ambitioniert“, antwortet Ferlemann im Gespräch mit unserer Zeitung.

Einige Änderungen

Fünf gehen, fünf kommen Neben dem Trainer hat sich aber auch im Team einiges geändert: mit Jonas Beckmann, Johannes Große – Schulte, Florian Ostendorf, Niklas Richter und Nico Pötter verließen gleich fünf Spieler den Verein am Ende der Saison. Der Abgang von Pötter, der jahrelang einer der Toptorschützen des TSV war, wiegt dabei besonders schwer, bedauerte Ferlemann. „Diese Abgänge wollen wir mit unseren fünf Zugängen ausgleichen.

Dabei setzen wir auf junge Spieler, das ist unsere Philosophie. Aber unsere Mannschaft hat auch erfahrene Spieler, wie Timo Hackmann, unseren Torwart“, erklärt er. Neu im Kader des TSV zur neuen Saison sind: Felix Beckschäfer (2. Mannschaft), Niklas Springer (Iserlohn), Max Burschik (TV Lösel), Niklas Beckmann und Bent Jebsen (beide ASV Senden) – keiner von ihnen ist über 23 Jahre alt. Letztere gelten als Cerniauskas‘ Wunschspieler. Er kennt sie noch aus seiner Zeit beim ASV Senden und will mit ihnen und dem TSV Ladbergen mit Vollgas in die Saison starten.



Lesetipps der Redaktion
Querpass: Amels hat einen neuen Abteilungsleiter
(14 Klicks)
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(737 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(377 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(366 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (216 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (119 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (104 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker