Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Landesliga 2

Vreden in Holland am See


Von Pascal Bonnekoh

(24.07.19) Der TV Vreden flüchtet vor den gegenwärtigen Temperaturen gar in ein anderes Land. Nicht etwa, weil es dort unbedingt kühler ist, sondern weil die Gegebenheiten andere sind. Statt auf den heimischen Sportplätzen an der Fitness zu feilen, verschlägt es den TVV diese Woche an einen See in Holland. Dort lässt Coach Frank Steinkamp seine Jungs abwechselnd im Sand schwitzen und dann sich im Wasser abkühlen.

Neben Kraft- und Konditionseinheiten arbeitet Steinkamp auch an taktischen Feinheiten. "Wir wollen uns auf unser schnelles Spiel fokussieren. Wir haben schnelle Außen- und Mittelleute. Jetzt wollen wir über die erste und zweite Welle mehr zum Erfolg kommen. Das ist unsere stärkste Waffe. Durch unseren guten Keeper sind wir dahingehend auch gut aufgestellt", lässt sich Steinkamp ein wenig in die Karten schauen.

Aber im Großen und Ganzen will man in Vreden auf der Erfolgswelle der vergangenen Jahre weiter schwimmen. "Unser Ziel ist es, auf dem Gerüst vom letzten Jahr weiter aufzubauen. Wir behalten unsere alten Konzepte bei und hoffen mit ein bisschen mehr Grundschnelligkeit diese weiter zu verbessern. Einzig unser neuer Mittelmann muss die neuen Spielzüge reinkriegen", so der Coach des TV.

Alte Gesichter

Damit spricht der Coach bereits ein kleines Problem für die kommende Saison an. Denn mit Sebastian Rave hört eine bisherige Stammkraft altersbedingt aus. Dazu fehlen in der neuen Spielzeit mit Julius Jetter, welcher bis zum Januar im Zuge eines Auslandssemester in Amerika studiert und Hermann Frintrop, welcher zum SC Münster 08 wechselte, zwei Kreisläufer. Als letztes gesellt sich David Feist noch zu den Abgängen. Wie Rave beendet auch Feist seine aktive Handballer-Karriere.

Doch Steinkamp nahm sich dem Problem an und holte zwei alte Gesichter zurück zum TV. Mit Christoph Maschmeier und Tobias Rathmer wechseln gleich zwei ehemalige Vredener vom SuS Stadtlohn zurück an ihre alte Wirkungsstätte. Während Rathmer für die Außen eingeplant ist, soll Maschmeier der neue Mann für die Mitte werden. Überdies versucht sich Jonas Abbing in der ersten Mannschaft. "Nach seiner Zeit in der Jugend sollte Jonas' Weg eigentlich bereits in die erste Mannschaft führen, doch dann hat er sich das Kreuzband gerissen. Zuletzt hat er in der Zweiten gespielt, doch jetzt traut er sich den Schritt in die Erste zu", berichtet Steinkamp.

Erfolg bestätigen

Zu Beginn der vergangenen Saison sah es beim TV Vreden gar nicht so gut aus. Der damalige Abwehrchef hörte auf - und das Loch galt es erstmal zu stopfen. Doch die Mannschaft fing den Verlust auf und zeigte überzeugende Leistungen in ihrer ersten Landesliga-Saison. "Das letzte Jahr war ein großer Erfolg. Wir wollen genau da anschließen, wo wir aufgehört haben", freut sich Steinkamp über die zurückliegende Spielzeit.

Abschließend blickt er auf das kommende Spieljahr und formuliert vorsichtig ein Ziel: "Wenn das Niveau der Liga so bleibt, sehe ich uns im Mittelfeld. Wenn es richtig gut läuft, auch im oberen Mittelfeld. Aber wir wollen uns weiter in der Liga etablieren und dann gucken, was geht."



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(89 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(345 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(257 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(300 Klicks)
Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg fühlt sich um den Verdienst gebracht
(276 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (153 Klicks)
2 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (146 Klicks)
3 Landesliga 3: Spielerpass: Arminia Ochtrup: Max Oelerich
» [mehr...] (111 Klicks)
4 Landesliga 2: TSV Hillentrup: Detlef Rauchschwalbe wird neuer Coach
» [mehr...] (77 Klicks)
5 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (74 Klicks)

» Mehr Top-Klicker