Suchbegriff:

Querpass

Saison beendet, Aufstieg geregelt


Von Andreas Teipel

(19.04.20) Was viele schon für wahrscheinlich hielten, ist nun auch im Handballverband Westfalen beschlossen: Die Saison 2019/20 ist zuende. Ein Weg, die bisherigen Ergebnisse zu werten, festgezurrt. Das gab der Verband heute in der Amtlichen Mitteilung bekannt. Damit folgt der HVB der Empfehlung des Deutschen Handballbundes mit einiger Verzögerung. Bereits am 10. April hatte der Bundesverband die Empfehlung ausgesprochen, die Saison zu beenden. Verbände wie Mittelrhein oder Niedersachsen waren der Empfehlung auch umgehend gefolgt. Westfalen hingegen hatte sich noch Spielraum gelassen, um zu schauen, wie die Politik am 15. April mit der Lockerung der Maßnahmen zur Corona-Pandemie in Deutschland verfahren würden. Nachdem Lockerungen der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen nur sehr gering ausfielen, traf nun auch Westfalen seine Entscheidung.

Für den Ligabetrieb bedeutet das, dass die Saison mit Wirkung zum 12. März rückwirkend beendet wird. Anhand einer sogenannten Quotientenregelung werden nun die Aufsteiger ermittelt. Hierbei werden die bis zum 12. März erspielten Punkte durch die Anzahl der absolvierten Spiele geteilt und mit 100 multipliziert. Für die Landesliga 2 bedeutet das: Der TV Verl ist Meister und steigt auf. In der Bezirksliga Münsterland sind SW Havixbeck und Arminia Ochtrup demnach künftig in der Landesliga dabei.

Spannend wird es aber jetzt noch richtig: Die Wertung des Verbandes besagt nämlich auch, dass Mannschaften, die noch eine wahrscheinliche Möglichkeit auf den Meistertitel haben, per Wildcard aufsteigen DÜRFEN!!! Betroffen in der Landesliga ist hiervon der TV Werther. In der Bezirksliga Münsterland haben sogar vier Mannschaften die Option aufzusteigen: der 1. HC Ibbenbüren, der SC Everswinkel, Sparta Münster und die Warendorfer SU.

Andreas Tiemann, Vize-Präsident des HVB und spieltechnischer Leiter: "Ausschlaggeben für die Entscheidungsfindung war der Fakt, dass wir uns nach den Entscheidungen der Politik keine Gedanken mehr machen mussten. Ein Fortsetzen des Spielbetrieb wäre utopisch gewesen. Das war die die mehrheitliche Meinung der Vereine, die wir bei den Beratungen natürlich auch befragt haben. Je tiefer die Liga war, desto dringlicher war die Bitte, die Saison sofort zu beenden. Auch laufen viele Verträge in den Vereinen am 30. Juni aus. Es wäre nicht praktikabel gewesen, die Saison darüber hinaus zu verlängern." 



Lesetipps der Redaktion
Querpass: Amels hat einen neuen Abteilungsleiter
(30 Klicks)
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(737 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(378 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(369 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (217 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (119 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (104 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker