Suchbegriff:

Querpass

Der Kreis hält es einheitlich


Von Malte Greshake

(14.01.22) Auch auf der Kreisebene steht nun der weitere Fahrplan für die laufende Handballsaison fest. Erklärte der Handballverband Westfalen zuletzt noch, in den überkreislichen Ligen auf eine staffelweise Lösung zu setzen, traf der Handball Münsterland eine einheitliche Entscheidung. Kurzum: Die Saison wird ab dem kommenden Wochenende wie geplant fortgesetzt, „um die Auf- und Absteiger am Ende der Spielzeit sportlich ermittelt zu haben", zitieren die Westfälischen Nachrichten den Kreisvorsitzenden Daniel Hooge.

Allerdings ist es auch weiterhin möglich, Begegnungen ohne Absprachen mit dem Gegner zu verschieben. Diese Regelung soll nun zunächst für den Januar und den Februar gelten. Dann wollen die Verantwortlichen die Lage neu bewerten. Auswirkung auf den Auf- oder Abstieg im Seniorenbereich hätten solche eingelegte Pausen nicht, heißt es. Dementsprechend rückte der Kreis auch das Saisonende von Mitte Mai auf den 12. Juni des Jahres, um genug Luft für Nachholspiele zu haben.

Die Meister- und Platzierungsrunden werden ausgesetzt

Die größte Änderung betrifft wohl die Auf- und Abstiegsrunden in den beiden Bezirksligen des Münsterlandes: Die geplanten Meister- und Platzierungsrunden im Seniorenbereich werden nämlich ausgesetzt. Stattdessen setzt der Kreis nach der regulären Spielzeit auf Play-Off-Spiele (Hin- und Rückspiele), die die Plätze der letztendlichen Abschlusstabelle bestimmen sollen.

Demnach spielen die jeweils zwei höchstplatziertesten Teams beider Staffeln gegeneinander um die zwei Aufstiegsplätze in die Landesliga. Die beiden Drittplatzierten verbleiben in der Liga und spielen nur im ihren Rang in der Abschlusstabelle. Der Sieger des vierten Play-Off-Spiels (S4) hält ebenfalls die Klasse. Der Verlierer dieses Spiels und die beiden Teilnehmer des fünften Play-Off-Spiels (S5) sind "potentielle Absteiger", die davon abhängig bleiben, wie viele Teams aus den Landesligen absteigen. Die drei Letzten der beiden Staffeln stehen als Absteiger fest und spielen die Play-Offs, um den eigenen Rang in der Abschlusstabelle zu ermitteln. In der Grafik des Handballkreises weiter unten ist der Modus dargestellt.

Zudem nimmt der Handballkreis zur bevorstehenden Saison 2022/23 Namensänderungen vor: Die Bezirksliga wird dann Münsterlandliga heißen und die Kreisoberliga wird als Münsterlandklasse bezeichnet. 



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball-Landesliga 3: Ladbergen legt nach
» [mehr...] (440 Klicks)
2 Handball-Landesliga 3: Peters und Aust verstärken Ibbenbüren
» [mehr...] (281 Klicks)
3 MSL-Liga/MSL-Klasse: Zusammensetzung MSL-Liga und MSL-Klasse
» [mehr...] (273 Klicks)
4 Handball-Landesliga 2: Re-Build in Everswinkel
» [mehr...] (256 Klicks)
5 Handball-Landesliga 3: Planung macht Elschner nachdenklich
» [mehr...] (188 Klicks)

» Mehr Top-Klicker