Suchbegriff:
  • Verbandsliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Verbandsliga 2

Im digitalen Zeitalter angekommen


Von Nils Uhlig

(17.01.21) Der RSV Altenbögge-Bönen ist als Aufsteiger mit einer Niederlage gegen den TV Verl in die Saison gestartet. Aufgrund der Corona-Auflagen kam der Verein auf die Idee, das Spiel live bei sportdeutschland.tv zu übertragen, jene Plattform also, die aktuell die Handball-WM vollumfänglich überträgt. Die beliebte Weihnachtsfeier des RSV wurde zudem zu einer dreieinhalbstündigen Liveshow, die auf Youtube gestreamt wurde. Der Verein nutzt also in der Krise seine digitalen Möglichkeiten. Doch nicht nur die Handlungsschnelligkeit macht Altenbögge-Bönen als Verein aus.

Vorstandsmitglied und A-Jugend-Trainer Thomas Wollek kommentierte das bisher einzige Saisonspiel des RSV live. Sein Sohn Dustin steckt hinter der Idee, das Handballspiel den treuen Anhängern trotz Zuschauer-Auflagen präsentieren zu können. Vater Thomas, der sich im Verein um das Sponsoring kümmert, sah gleichzeitig die Chance, auch den Sponsoren durch Einblendungen gerecht werden zu können. Diese wollen schließlich auch von dem Konzept des Vereins überzeugt werden, um diesen weiterhin zu fördern. Die eigentlich vorgesehene Moderatorin war am Spieltag kurzfristig privat verhindert und so musste Thomas Wollek selbst einspringen und er machte seine Sache gut. Auch das ist ein Zeichen für die Handlungsschnelligkeit beim RSV.

Über 1300 Aufrufe

Die Resonanz bei der Online-Weihnachtsfeier war ebenfalls sehr gut. "Wir haben sehr viel und durchweg positives Feedback erhalten", sagt RSV-Coach Jens Schulte-Vögeling. Dabei musste Schulte-Vögeling als Co-Moderator einspringen, da sich der eigentlich vorgesehene Dennis Geckert mit Erkältungssymptomen in freiwillige häusliche Quarantäne begab. Souverän übernahm er die Aufgabe und führte gemeinsam mit Bernd Lublow durch die Show. In diversen Partyspielen und einem Quiz rund um den Verein verging nicht nur für die Moderatoren die Zeit wie im Flug. Über 1300 Aufrufe hatte die Veranstaltung insgesamt bei Youtube.

Die digitale Entwicklung ist ein Stück weit auch der generellen Entwicklung im Verein geschuldet. Die aktuelle A-Jugend ist die erfolgreichste der Vereinsgeschichte, eine starke C-Jugend schickt sich ebenfalls an, auf Dauer den Verein zu repräsentieren und auch bei den Minis sah es vor der Krise rosig aus. So wird der Kern des RSV jünger und will für seinen Nachwuchs eben attraktiv bleiben. "Die Leute im Dorf, die das über Jahre beobachtet haben, wollen natürlich auch unsere Jugendlichen in der Zukunft bei den Senioren und auch in der ersten Mannschaft wiedersehen", hofft A-Jugend-Coach Thomas Wollek, dass der ein oder andere den Sprung schafft. Und so sagt auch Geschäftsführer Tino Stracke, dass sich dauerhaft nur noch für punktuelle Verstärkungen bei anderen Vereinen umgeguckt werden soll, aber die eigene Jugend  in Zukunft den Grundstock des Vereins bildet.

Bemerkenswerte Fankultur

Stracke ist durch seine Eltern mehr oder weniger in der Halle des RSV aufgewachsen. Zwischenzeitlich ging er für 13 Jahre von Bord, um in einem anderen Verein zu sehen, was zwischenmenschlich und sportlich möglich ist. "Das wollte ich auch beim RSV zum Positiven verändern", sagt Stracke. Mittlerweile habe sich eine Fankultur mit Verbindung zu den Mannschaften entwickelt, die absolut klasse sei. Handball sei eben mehr, als das reine Ergebnis auf der Anzeigetafel, sagt auch Trainer Schulte-Vögeling. "Nach dem Spiel zusammen mit den Fans bei einem Bier über das Spiel sprechen und Vereinsleben generell sind wichtig und fehlen in der aktuellen Zeit einfach extrem", findet der RSV-Coach.

Da die Aussicht auf Spiele und das Bier danach jedoch noch nicht absehbar ist, planen sie beim RSV schon am nächsten Online-Event. Schließlich soll der Kontakt zu Fans, Spielern und Sponsoren aufrecht erhalten und so das Vereinsleben trotz der schwierigen Umstände weiter gelebt werden. Der RSV Altenbögge-Bönen ist im digitalen Zeitalter angekommen und schafft es so für seine Anhänger attraktiv zu bleiben und Lösungen zu finden. Denn auch nach der Krise will der Verein den erfolgreichen Weg der letzten Jahre weitergehen.



Lesetipps der Redaktion
Bezirksliga 7: Anschwitzen, der 5. Spieltag
(222 Klicks)
Landesliga 3: Torschützenliste 3. Spieltag
(216 Klicks)
Kreisliga B1 Steinfurt: Guido Kohl über seine erste Zeit in Hauenhorst
(271 Klicks)
Bezirksliga 7: Anschwitzen, der 4. Spieltag
(330 Klicks)
Landesliga 3: Torschützenliste 2. Spieltag
(331 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 3: SW Havixbeck - Eintracht Hiltrup 33:24
» [mehr...] (232 Klicks)
2 Landesliga 3: Anschwitzen, der 4. Spieltag
» [mehr...] (218 Klicks)
3 Landesliga 3: Torschützenliste 3. Spieltag
» [mehr...] (216 Klicks)
4 Landesliga 2: SC Everswinkel - Warendorfer SU 21:28
» [mehr...] (189 Klicks)
5 Landesliga 3: Vorwärts Gronau - SPARTA Münster 25:21
» [mehr...] (176 Klicks)

» Mehr Top-Klicker