Suchbegriff:
  • Bezirksliga MSL
  • Spielplan
  • Tabelle

Segger sichert Borghorst den Sieg


Von Jan Steinigeweg

(04.11.19) Es geht doch! Der TV Borghorst hat den ersten Sieg und damit auch die ersten Punkte der Saison eingefahren. Dabei hat der Gast aus Hiltrup im Auswärtsspiel fast alles richtig gemacht. Das Entscheidende hat die Eintracht allerdings ausgelassen, nämlich das Torewerfen. Immer wieder scheiterte Hiltrup am überragenden Michael Segger im Borghorster Tor. Der Keeper machte an diesem Tag den Unterschied aus und hielt den 28:26 (13:14)-Heimsieg für den TV fest.

"Gefühlt waren wir in allen Bereichen überlegen. Bis zum Abschluss haben wir super gespielt", sagte Eintracht-Coach Marcel Graefer. Viele Chancen spielte sich Hiltrup durch schnelles Positionsspiel oder über den Tempogegenstoß heraus. Häufig lief die Truppe von Graefer gar alleine auf Segger im Borghorster Tor zu, scheiterte aber immer wieder. "In der zweiten Halbzeit sah es dann teilweise so aus, als hätten die Jungs schon Angst aufs Tor zu werfen", so Graefer. Segger hat es also geschafft mit seiner super Leistung in die Köpfe der Eintracht-Spieler einzudringen. Wer weiß, vielleicht hat er den ein oder anderen Spieler später an diesem Abend auch noch in den Träumen verfolgt.

Die komplette erste Halbzeit waren beide Teams eng beieinander. In der 2. Spielminute erzielte der starke Borghorster Max Wenner das 2:0 für die Gastgeber, die ein wenig besser in der Partie starteten. Weiter als zwei Tore sollte sich aber im Verlauf der ersten Hälfte kein Team vom Kontrahenten entfernen. Immer wieder stand es unentschieden. Vor allem auch, weil Hiltrup den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unterbrachte. Kurz vor der Pause erzielte Reguero die 14:13-Führung für die Eintracht. Mit diesem Ergebnis verabschiedeten sich beide Mannschaften anschließend in die Kabine.

Die zweite Hälfte bot ein ähnliches Bild. Nun war es aber wieder der Gastgeber, der stets leicht in Führung ging. Beim Stand von 22:22 (48.) entschieden sich dann beide Mannschaften, eine fünf-minütige Pause vom Torewerfen einzulegen. Segger brachte Hiltrup weiterhin zur Verzweiflung, und auch Borghorst hatte in dieser Phase mit einigen Pfostentreffern Pech im Abschluss. Dann brach die entscheidende Phase der Partie an. Zwischen der 53. und 55. Minute erzielte Borghorst mit vier Treffern eine Serie und setzte sich durch Felix Frie auf 26:22 ab. Hiltrup scheiterte mehrfach im Tempogegenstoß und ließ Borghorst davonziehen. Dieser späte Rückstand war letztlich zu hoch für Hiltrup, gerade bei der Wurfausbeute der Eintracht. So fuhr Borghorst letztlich mit 28:26 die ersten Punkte ein.

"So langsam haben wir unseren Rhythmus gefunden", meinte der Borghorster Trainer Jörg Kriens. Insgesamt neun unterschiedliche Torschützen waren für den TV erfolgreich. "Das war auch in der Aufstiegssaison unsere Stärke. Wir sind nicht leicht ausrechenbar." Borghorst scheint nun am sechsten Spieltag mit etwas Verspätung in der Bezirksliga angekommen zu sein. 

Tore für Borghorst: Wenner (7), Topp (5), Grevers (4), Marcel Peters (4), Frie (3), Bordewick (2), Linnenbaum (1), Kratz (1), Hummels (1)

Tore für Hiltup: Spaedtke (7), Rickling (6), Reguera (3), Lukas Schmidt (3), Heuser (2), Brocks (2/1), Assmann (1), Dalhaus (1), Schmidthuis(1)

 

 



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga Münster: Quickies - der 17. Spieltag
» [mehr...] (254 Klicks)
2 Landesliga 2: Anschwitzen, der 17. Spieltag, Teil 1
» [mehr...] (192 Klicks)
3 Landesliga 2: Quickies - der 17. Spieltag, Teil 1
» [mehr...] (183 Klicks)
4 Landesliga 2: Anschwitzen, der 17. Spieltag, Teil 2
» [mehr...] (157 Klicks)
5 Bezirksliga Münsterland: Anschwitzen, der 17. Spieltag Teil 1
» [mehr...] (154 Klicks)

» Mehr Top-Klicker