Suchbegriff:
  • Landesliga 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 3

Aus dem Warnschuss gelernt! Die Spieler des TSV Ladbergen hören ihrem Trainer Dirk Elschner jetzt ganz genau zu. Foto: Uhlig.

Wo geht die Reise hin?


Von Nils Uhlig

(10.11.22) In der Landesliga 3 gibts am kommenden Wochenende drei Spiele. Ist das schon ein Spieltag? In einer Liga, in der offensichtlich jeder jeden schlagen kann, ist jeder einzelne Punkt enorm wichtig. Egal ob man oben mitspielen will, oder einfach drin bleiben. Ein einziger Punkt kann am Ende die Entscheidung bringen. So kann sich an jedem Spieltag die eingeschlagene Richtung direkt wieder ändern.

Das weiß auch der TSV Ladbergen spätestens seit dem Ausrutscher in Coesfeld. "Ein Warnschuss zur rechten Zeit", sah man im TSV-Lager und das scheint sich zu bewahrheiten, denn danach spielte der Top-Favorit auf den Aufstieg deutlich konzentrierter. Nun scheint also auch beim Letzten angekommen zu sein, dass Halbgas nicht reicht und das hat inzwischen auch Westfalia Kinderhaus gelernt. Nach einem Fehlstart und ein wenig Unmut bei Trainer Marcel Graefer wegen der schlechten Trainingsbeteiligung, riss sich das Team um Keeper Till Schwenken zuletzt zusammen und schon folgten die Ergebnisse. Nach dem Überraschungssieg gegen Vreden gab es einen Punkt bei den heimstarken Coesfeldern. Ein Selbstläufer wird das Duell am Wochenende zwischen diesen Teams also sicher nicht für Ladbergen, aber das haben sie inzwischen ja verinnerlicht. Anwurf Samstag 19 Uhr in Kinderhaus.

Nach Fehlstart helfen besonders die Neuzugänge

Auch Münster 08 musste mit einem kleinen Fehlstart zurechtkommen. 1:3-Punkte aus den ersten zwei Spielen holte die Sparenberg-Truppe und hatte dann einen Monat Zeit, um die eigenen Unzulänglichkeiten aufzuarbeiten - mit Erfolg! Nach zwei Siegen in Folge sieht die Welt mit 5:3-Punkten gleich wieder rosiger aus. Und das verdankt das Team zu Großen Teilen seinen Neuzugängen. Linkshänder Til Bachmann zeigt vorne wie hinten sein Können und Keeper Ole Lücke war bei beiden Siegen nur schwer zu überwinden. Von solchen Zugängen träumt Frank Steinkamp in Vreden zwar nur, doch die Eingespieltheit seit der Jugend ist eben auch das große Plus des TV Vreden. In dieser Saison läuft es aber irgendwie noch nicht ganz rund und so gab es aus den letzten beiden Spielen "nur" 1:3-Punkte und der TVV steht somit nur im Mittelfeld. Viele hatten Olli Abbing und Co. nach der überzeugenden Vorsaison weiter oben erwartet, auch wenn Trainer Steinkamp auf Grund der Abgänge erfahrener Spieler warnte. Bei einer Niederlage in Münster muss Vreden nämlich erstmal nach unten gucken. Anwurf Samstag 16 Uhr.

Im dritten Spiel des Tages trifft Vorwärts Gronau zuhause auf Aufsteiger Djk Coesfeld. Die Gäste haben bisher einen überraschend guten Eindruck hinterlassen. Der Kampf gegen den Abstieg ist beim Team von Bodo Dreger in die Köpfe gebrannt und die Mannschaft will die Sensation unbedingt schaffen. Mit 5:3-Punkten ließen sie bisher aufhorchen. Damit hatten wohl nur die kühnsten Optimisten gerechnet. Ebenso gut steht Vorwärts Gronau da. Nach dem Punktgewinn in Vreden mit 13+6 Schmidt-Toren sieht es auch hier bisher äußerst positiv aus. als heimstark ist Gronau ja ohnehin bekannt, nun klappts also auch immer öfter auswärts und so könnte das Ziel des frühzeitigen Klassenerhalts gar nicht mal so unrealistisch für die Fischer-Combo sein. Wenn Marius Schmidt seine Formkurve weiter oben hält und weitere Spieler ebenfalls so abliefern wie bisher, sollte auch ein Heimsieg gegen Coesfeld rausspringen und dann siehts mit 7:3-Punkten erstmal richtig gut aus. Anwurf Samstag 17.30 Uhr.

Liebe Handball-Abonnenten. Euch gefällt unsere Arbeit? Ihr mögt unsere Texte und die Art, wie wir berichten. Dann regt andere an, sich auch anzumelden. Unser Ziel: Mit den Einnahmen wollen wir eine Stelle für einen festen Handball-Redakteur finanzieren. Die Weitergabe von Zugangsdaten oder Scrennshots hingegen verhindert, dieses Ziel zu erreichen. 



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball-MSL-Liga: Anschwitzen, der 17. Spieltag
» [mehr...] (203 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (180 Klicks)
3 Handball-Münsterlandklasse: Quickies, der 16. Spieltag
» [mehr...] (171 Klicks)
4 Handball-Münsterlandklasse: HSG Gremmendorf/Angelmodde - HSG Ascheberg/Drensteinfurt 27:29 (14:13)
» [mehr...] (165 Klicks)
5 Handball-MSL-Liga: Warendorfer SU - HF Reckenfeld 41:27
» [mehr...] (155 Klicks)

» Mehr Top-Klicker