Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2 - Lobes-Arie, Tag 5

Klein und wendig statt bullig und massig: Verls Albert Kreismann weiß aber seine "Nachteile" in Vorteile zu verwandeln. Foto: Teipel

Lobes-Arie auf alle Torschützen, Tag 5


Von Andreas Teipel

(01.03.20) Namen sind Nachrichten. Gefeiert werden Sieger und Torschützen, diejenigen also, die maßgeblichen Anteil am Sieg hatten. Die Datenschutzmaßnahmen, die der Handballsport auch in Westfalen zu befolgen hatten, zeigten sich in namenlosen Listen, in denen Spieler zumeinst gemäß ihrer Rückennummer Beachtung fanden. Aber wenn Papa lobt, will das Kind nicht hören: "Gut gemacht, Sohn 3". Der Klang des eigenen Namens ist Widerhall der eigenen Identität. "Gut gemacht, Lennart!" ... oder Philipp oder Sören, Hans oder Utz ... so will man gelobt werden. Das holen wir jetzt nach, nennen die Torschützen der einzelnen Spieltage und füllen die Gesamt-Torschützenliste nach und nach auf.

Kurz eine Zusammenfassung der Lage: 

In drei von fünf Spielen hatte Leon Ludwigs vom TSV Ladbergen nun schon eine mega Performance hingelegt. Erst zehn, dann 13 und am fünften Spieltag sogar 16 Treffer. Kaum auszudenken, mit welchem Abstand er die Gesamtwertung anführen würde, wenn ihm im dritten Spiel mehr als nur drei Tore gelungen wären; am ersten waren es derer sogar nur zwei. Doch die 16 Hütten gegen Kinderhaus hatten auch eine Schattenseite: Seine Nebenleute hatten es allzu leicht, sich zu verstecken. Ludwigs war ja eigentlich vom Oberligisten Jöllenbeck geholt worden, um die jungen Spieler anzuführen und weiterzuentwickeln. Es war sicher keine Rede davon, dass ihm seine Mitspieler beim Toreschießen zuschauen sollten. Doch mit seiner Klasse - Ludwigs ist wahrscheinlich der kompletteste Spieler der Liga - darf man freilich gute Gelegenheiten nicht einfach liegen lassen. Und da am Ende nur das Endergebnis zählt, darf man sagen: alles richtig gemacht.

Ludwigs erklomm so auch die Spitze der Gesamtwertung, gefolgt von Neuenkirchens 19-Tore-Mann Marcel Bütergerds und ... Albert Kreismann. Ein Kreisläufer so weit vorne in der Wertung? Very unusual. Seinen zwölf Dinger aus der Vorwoche fügte er beim SC Münster 08 aber elf weitere bei. Allerdings kam ihm zugute, dass Jan-Philipp Meyer, der bis dahin vor allem in der Defensive extrem stark auftrat, bei den Nullachtern fehlte. Er nutzte sein Zweitspielrecht beim Verbandsligisten Hüllhorst. Aber egal, Kreismann war in der Startphase der Saison Verls Tormaschine. Keiner seiner Mitspieler kam auch nur bis auf die Hälfte seiner Quote mit. Aus heutiger Perspektive war zudem spannend zu sehen, dass sich der Gronauer Marius Schmidt und der Vredener Oliver Abbing mit je 31 Treffern in der Wertung achtbar hielten. Bemerkenswert deshalb, weil ihre beiden Klubs immer noch auf einem Abstiegsplatz klebten. Heute wissen wir, dass dies nicht von Dauer war.

Hier also unsere Besten vom und bis zum fünften Spieltag:

Die Top-Torschützen des 5. Spieltags

16 Tore: Leon Ludwigs (TSV Ladbergen)

12 Tore: Moritz Schittek (ASV Hamm III)

11 Tore: Philipp Dichtler (TV Friesen Telgte), Steffen Feldmann (ASV Hamm III), Albert Kreismann (TV Verl)

9 Tore: Stefan Dittrich (Westfalia Kinderhaus), Oliver Abbing (TV Vreden)

8 Tore: Marco Stutzki (TG Hörste), Kim-Alexander Dreger (SF Loxten II)

7 Tore: Tobias Berger (Westfalia Kinderhaus), Daniel Barrelmeyer (TG Hörste), Julian Hoffmann (TV Werther), Fynn Huxohl (TV Werther), Robin Dellbrügge (TSV Ladbergen), Jonas Bittern (SC Münster 08)

6 Tore: Jacob Schröder (TV Werther), Christopher Kohl (TV Friesen Telgte), Janis von Ameln (SpVg. Hesselteich), Spieler 10 (SuS Neuenkirchen)

Anm.: Der TV Kattenvenne und die TG Hörste spielten am 24. November 2019.

Torschützenliste gesamt nach fünf Spieltagen

48 Tore: Leon Ludwigs (TSV Ladbergen)

45 Tore: Marcel Bütergerds (SuS Neuenkirchen)

43 Tore: Albert Kreismann (TV Verl)

42 Tore: Silvan Tarner (TG Hörste)

40 Tore: Jonas Bittern (SC Münster 08)

39 Tore: Aaron von Ameln (SpVg. Hesselteich)

38 Tore: Kim-Alexander Dreger (SF Loxten II)

33 Tore: Lasse Gehmeyr (SC Münster 08), Steffen Feldmann (ASV Hamm III)

32 Tore: Philipp Dichtler (TV Friesen Telgte), Leon Wolff (ASV Hamm III) 

31 Tore: Oliver Abbing (TV Vreden), Marius Schmidt (Vorwärts Gronau), Christopher Kohl (TV Friesen Telgte)

29 Tore: Tobias Berger (Westfalia Kinderhaus)

27 Tore: Fynn Huxohl (TV Werther), Alexander Kipp (TV Kattenvenne)

26 Tore: Robin Dellbrügge (TSV Ladbergen)

25 Tore: Janis von Ameln (SpVg. Hesselteich)

Liebe Handball-Abonnenten. Euch gefällt unsere Arbeit? Ihr mögt unsere Texte und die Art, wie wir berichten. Dann regt andere an, sich auch anzumelden. Unser Ziel: Mit den Einnahmen wollen wir eine Stelle für einen festen Handball-Redakteur finanzieren. Die Weitergabe von Zugangsdaten oder Scrennshots hingegen verhindert, dieses Ziel zu erreichen. 

Landesliga 2 - der aktuelle Spieltag



Lesetipps der Redaktion
Querpass: Amels hat einen neuen Abteilungsleiter
(30 Klicks)
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(737 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(378 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(369 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (217 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (119 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (104 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker