Suchbegriff:
  • KL C1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga C1

In bisher zwei Kreisliga C-Spielen stand für GW-Schnapper Robin Gäbelein die Null.

Grün-Weiße Leidenszeit ist vorbei


von Christian Lehmann

(21.08.19) Vier mickrige Pünktchen in der gesamten vergangenen Saison, 141 (!) Gegentore in 30 Spielen. Das war kein Spaß für die Reserve von Grün-Weiß Rheine. Doch damit ist seit dem Beginn der laufenden Spielzeit Schluss. Im Schotthock wird nicht mehr gelitten, sondern wieder gelächelt. Mit zwei Siegen und ohne Gegentor sind die Jungs aus dem Auto-Deters Stadion in die Saison gestartet.

Kreisliga C1 

Jetzt schon mehr Punkte als in der gesamten vergangenen Spielzeit hat die Zwote von GW Rheine gesammelt. Und Torhüter Robin Gäbelein weiß nun auch wieder, wie sich ein "zu Null" anfühlt. Sowohl gegen den Skiclub Rheine II (2:0) als auch gegen Portu Rheine (1:0) hielt der Schlussmann, der eigentlich im Kader der Ersten steht, seinen Kasten sauber. Grün-Weiß ist damit eines von drei Teams, die bisher zwei Partien gewonnen haben.

"Das ist ein ordentlicher Start, war aber auch notwendig, um die Vorsaison zu vergessen", meint Co-Trainer Matthias Hubert, der die Truppe gemeinsam mit Chefcoach Stefan Schulze-Diekhoff betreut. Unterstützt werden sie auch von Björn Silies, einem weiteren erfahrenen Mittdreißiger. Sie alle würden gerne noch selbst gegen den Ball treten, hatten aber in der Vergangenheit häufiger Pech mit Verletzungen.

Sie müssen aber gar nicht mehr unbedingt ran, wie die ersten beiden Spiele zeigen, denn der Kader ist breit und recht ausgeglichen. Nach der Zusammenlegung von Zweiter und Dritter kehrte nun auch Timo Santel zurück - und der hat gleich einen Kumpel mitgebracht, der richtig gut kicken kann: Daniel Pieczka. Für die nötige Erfahrung sorgte beim Sieg über Portu Philipp Hermeler.

"Für die meisten ist die C-Liga doch die bessere Liga", glaubt Hubert, der festgestellt hat, dass mit den besseren Ergebnissen auch eine spielerische Weiterentwicklung einhergeht. "Man kann schon sehen, dass die Jungs ein bisschen weiter sind. In der vergangenen Saison haben wir den Ball ja meist nur lang nach vorne gepöhlt."

Und wo soll's hingehen? Selbst sieht sich der Absteiger nicht in der Favoritenrolle. "Ich denke, da werden zwei, drei andere Mannschaften eine bessere Rolle spielen", sagt Hubert. "Ich glaube, dass Portu trotz des 0:10 im ersten Spiel eine gute Rolle spielen wird. Schulze hat außerdem Fortuna II und St. Arnold II auf dem Schirm. Wir kommen dahinter", so Hubert.

An der Spitze thront nach zwei Spieltagen die ebenfalls noch gegentorlose Reserve des TuS St. Arnold. Der Dritte der Vorsaison unterstrich schon am Samstag mit dem 6:0-Erfolg über den FSV Ochtrup III seine Ambitionen. Auf Platz zwei folgt Matellia Metelen III, das Eintracht Roddes Zweite mit 4:3 niederringen konnte. Mit dem SC Reckenfeld II und Fortuna Emsdetten II komplettieren zwei weitere Teams, die auch in der Vorsaison oben mitmischten, mit je vier Zählern die Spitzengruppe. Den ersten Sieg feierte im Duell der in dieser Saison neu gegründeten Teams die SG Elte II gegen den FCE III. Das Siegtor in einem ansehnlichen C-Ligaspiel erzielte Florian Thalmann in der 90. Minute. Die Dritte der SF Gellendorf und SW Weiner III haben beide erst eine Partie bestritten.

 

Kreisliga C2 

Ein Quartett hat sich bisher komplett schadlos gehalten. Neben den Sportfreunden Gellendorf IV haben auch Matellia Metelen III, Borussia Emsdetten IV und der Skiclub Rheine III noch eine gänzlich weiße Weste. Ganz oben thront der Skiclub mit imposanten 18:4 Toren. Dass der 14:1-Sieg gegen den FC Lau-Brechte II vom ersten Spieltag jedoch nicht überzubewerten ist, zeigte der 2. Spieltag. Denn auch hier bezog das Schlusslicht Prügel. 0:12 lautete das Endergebnis beim FC Galaxy Steinfurt II. 

Macht mit!

P.S.: Mit dieser Zusammenfassung wollen wir alle belohnen, die ihr "Häkchen" in dieser Liga gemacht haben. Wer sich das Heimspiel-Abo holt, kann nämlich auch angeben, für welches Team er sich interessiert. Je mehr Abos wir in einer Liga haben, desto mehr berichten wir auch. Mitmachen lohnt sich also.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Dominik Tiekötter - ein Schritt zurück, ein Sprung nach vorn
» [mehr...] (528 Klicks)
2 Querpass: Bei 50 Prozent wird gewertet
» [mehr...] (345 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: "Primus inter pares" - Feldhues rückt auf
» [mehr...] (195 Klicks)
4 Spielerpass: Arthur Kutzmann (FSV Ochtrup)
» [mehr...] (169 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: Roddes Lunge mit dem großen Herzen
» [mehr...] (163 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle