Suchbegriff:

Handball-Bezirksliga 3

Auch Martin Dahlhaus (M.) zeigte eine starke Leistung. Hier setzt sich der dreifache Torschütze gegen Maximilian Schröder (l.) und Stefan Brüggemann (r.) durch.

Eintracht glänzt im Kollektiv


Von Nicolas Hendricks

(08.09.15) Wirklich richtig zufrieden ist Martin Halfmann eigentlich nur höchst selten. Nach dem 32:20 (16:9)-Erfolg über den TV Emsdetten III war er es diesmal. „Das war wirklich eine Topleistung meiner Mannschaft. Die Abwehrarbeit hat optimal funktioniert und im Angriff haben wir sehr oft die richtigen Entscheidungen getroffen“, so der Coach. Das Kollektiv passte zusammen an diesem ersten Handballabend der Bezirksliga-Saison.

Nur einen hob der Trainer aus dem Eintracht-Kollektiv ein Stück hervor: „Stephan Limke hat die Abwehrarbeit super organisiert und den starken gegnerischen Kreisläufer komplett aus dem Spiel genommen.“ Ein Grund für die bärenstarke Defensivarbeit des langen zentralen Abwehrmannes war, dass er mit Sommer-Neuzugang Konstantin Revermann endlich jemanden hat, der ihn auf dem Platz – diesmal vor allem im Angriff – entlasten kann, ohne dass das Niveau des Teams dabei abfällt.

Spaedtke über die erste Welle

Gegner Emsdetten startete in den vergangenen Spielzeiten immer wieder vor allem auswärts schwach in die Saison, reiste zu Auswärtsspielen häufig nur mit sieben oder acht Feldspielern. Diesmal war die Bank des TVE bereits am ersten Spieltag voll besetzt. Trotzdem schaffte es die Eintracht von Beginn an, den Gegner klar zu distanzieren und keine Zweifel am eigenen Sieg aufkommen zu lassen. Ryk Spaedtke war am Ende mit neun Treffern bester Hiltruper Werfer. Sieben seiner Treffer waren einfache Tore durch schnell vorangetragene Tempogegenstöße.

Auch im Rückraum passten die Wurfquoten, die Treffer wurden dabei auf viele Schultern verteilt. Unter anderem trafen Revermann, Jörn Kunze und Tim Rickling jeweils dreifach. „Wir haben heute unser Spiel ohne Einbruch über 60 Minuten komplett durchgezogen“, analysierte Halfmann später. Jetzt wartet mit dem ASV Senden II die nächste Nicht-Erstvertretung der Liga. Nach dem ersten Spieltag und einer derben 13:32-Schlappe beim TV Borghorst rangieren die Sendener an letzter Stelle der noch wenig aussagekräftigen Bezirksligatabelle.

Eintracht Hiltrup - TV Emsdetten III     32:20 (16:9)

Tore Eintracht: Spaedtke (9), Hartelt (4/2), Revermann, Dahlhaus, Kunze (je 3), Rickling (3/1), Limke, Weyer, Keilmann (je 2), Jandrey (1)



Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle