Suchbegriff:
  • KL C1
  • Spielplan
  • Tabelle
Sowohl St. Arnolds Christian Fiefhaus (l.) als auch der Emsdettener Luca Schallmeier gewannen am Wochenende ihre Spiele. Während die Borussen an der Tabellenspitze einsam ihre Kreise drehen, kämpft der TuS um Platz zwei.

St. Arnold II steckt zwei Nackenschläge weg

von Sebastian Ernst

(05.12.17) Borussia Emsdetten III führt die Liga komfortabel an, und gab sich auch im Derby gegen die Vierte des SpVg Emsdetten 05 keine Blöße. Mit einem 2:0-Auswärtssieg setzte die Borussia ihren beeindruckenden Lauf von 13 Siegen in 13 Spielen fort. Der Lokalrivale hingegen krebst weiterhin in den unteren Tabellenregionen herum.


Gewinner des Spieltages: Trotz der beachtlichen Konstanz des Tabellenführers ist aber wohl der TuS St. Arnold II der Gewinner der Runde. Mit einem 1:0-Auswärtserfolg bei Vorwärts Wettringen IV schob sich der TuS wieder auf den zweiten Tabellenplatz, nachdem die Truppe von Mathias Weßling den Playoffplatz am vergangen Spieltag an Portu Rheine hatte abgeben müssen. Zwar musste St. Arnold bereits in der 37. Minute einen Platzverweis hinnehmen, die Gäste entschieden die Partie aber auch in Unterzahl für sich. Keeper Sebastian Brünen hatte Selmir Kamic im Sechzehner von den Beinen geholt. Während der Strafstoß unstrittig war, bewerteten beide Trainer den Platzverweis als harte Entscheidung. Feldspieler Raphael Köhler ging für Brünen ins Tor und hielt prompt den von Yusupha Sowe getretenen Strafstoß. Nach der Pause fiel dann der entscheidende Treffer für St. Arnold: Noel Nentwig eroberte nach einem Abspielfehler von Wettringens Torhüter und Spielertrainer Björn Borg den Ball. Nach einem Doppelpass mit Fatos Morina stand Nentwig frei vor dem Tor und netzte ein (58.). Trotz Überzahl kam Wettingen nicht mehr zum Ausgleich, hatte aber viele dicke Chancen. So klärte St. Arnold zweimal auf der Linie, einmal verhinderte das Aluminium den Ausgleich. Der TuS brachte den knappen Vorsprung über die Zeit und fuhr einen glücklichen Sieg ein.  Auch darüber herrschte bei beiden Trainern Einigkeit. Wettringen-Coach Björn Borg war nach dem Spiel enttäuscht: "Wir haben unglücklich verloren", gab er zu Protokoll. "Wir können fünf bis sechs Tore machen, kriegen aber nichts geschissen. Das ist bitter."

Auf den Rängen hinter St. Arnold geht es derweil eng zu. Der SC Altenrheine IV und Portu Rheine lauern mit nur einem Punkt Rückstand, haben aber zwei beziehungsweise ein Spiel weniger absolviert als der TuS. Auch der SV Grün-Weiß Rheine kann von Tabellenplatz fünf noch ins Rennen eingreifen. GW hat aktuell sechs Punkte Rückstand auf St. Arnold, aber noch drei Spiele mehr in der Hinterhand. Ausgerechnet am nächsten Spieltag, dem letzten vor der Winterpause, sind die Schotthocker bei St. Arnold zu Gast. Weßling freut sich natürlich über die Tabellenposition. "Der Aufstieg ist aber nicht direkt das Ziel. Wir nehmen alles mit. Alles steht auf Messers Schneide, aber wir können jeden schlagen." Als stärksten Konkurrenten im Kampf um Platz zwei sieht Weßling den SC Altenrheine, der den "stärksten Eindruck" gemacht habe.

Spitzenspiel des Spieltages: Beinahe feststehender Staffelmeister gegen Mittelmaß - das waren die Vorzeichen vor dem Emsdettener Derby zwischen der Dritten von Borussia und der Vierten von Emsdetten 05. In der ersten Halbzeit hielten die Nullfünfer dagegen, nach der Pause mussten sie sich aber dem Tabellenführer geschlagen geben. Luis Jakobs (57.) und Luca Schallmeier (63.) sorgten mit einem Doppelschlag für eine komfortable 2:0-Führung der Borussia. Die Gastgeber erholten sich nicht mehr von diesem Nackenschlag und so blieb es beim 2:0. Die Männer von Trainer Norbert Beckermann grüßen nach dem Sieg weiterhin unangefochten von der Ligaspitze und sind wohl kaum noch von dort zu verdrängen. 39 Punkte aus 13 Spielen bei einem Torverhältnis von 41:5 sprechen eine deutliche Sprache. Der Lokalrivale kann von einem solchen Höhenflug nur träumen. Derzeit steht 05 mit 11 Punkten auf Rang zehn.

Heimspiel-Fazit: Etwas undurchsichtig ist die Situation im Kampf um Platz zwei dadurch, dass alle Mannschaften eine unterschiedliche Anzahl an Spielen bestritten haben. Um einen echten Favoriten auf den zweiten Platz ausmachen zu können, müssen wir uns wohl noch etwas gedulden. Sicher ist aber: der Kampf um Rang zwei bleibt spannend.

Macht mit!

P.S.: Mit dieser Zusammenfassung wollen wir alle belohnen, die ihr "Häkchen" in dieser Liga gemacht haben. Wer sich das Heimspiel-Abo holt, kann nämlich auch angeben, für welches Team er sich interessiert. Je mehr Abos wir in einer Liga haben, desto mehr berichten wir auch. Mitmachen lohnt sich also.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Dominik Tiekötter - ein Schritt zurück, ein Sprung nach vorn
» [mehr...] (513 Klicks)
2 Kreisliga B2 ST: Drei SVB-Recken für ein Hallelujah
» [mehr...] (220 Klicks)
3 Spielerpass: Arthur Kutzmann (FSV Ochtrup)
» [mehr...] (160 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: Roddes Lunge mit dem großen Herzen
» [mehr...] (159 Klicks)
5 Querpass: Bei 50 Prozent wird gewertet
» [mehr...] (142 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle