Suchbegriff:
  • KL C1
  • Spielplan
  • Tabelle
Niklas Schott und der SCR II mussten sich gegen Portu Rheine mächtig wehren.

Portu ärgert den SCR II


von Till Meyer

(19.09.17) Beste Offensive und beste Defensive der Liga - bis dato alles gewonnen und dann kam Portu Rheine. Der B-Liga-Absteiger schwang sich zum Ärgern auf und bot dem SC Reckenfeld II mehr als nur Paroli. Ob es nur zum Pieken oder auch für etwas Zählbares gereicht hat, ist in unserer Kategorie Topspiel des Spieltages zu finden. 

Gewinner des Spieltages: Läuft es, dann läuft es. Dann werden auch Spiele deutlich gewonnen, die eigentlich knapper waren, als es das Ergebnis vermuten lässt. Aber genau das ist ja der Aspekt, der einen Lauf auch mit kennzeichnet. Gilt derzeit auch für die Dritte von Borussia Emsdetten. Die Mannen von Norbert Beckermann stehen nach dem jüngsten 3:0 (2:0)-Erfolg bei Westfalia Bilk II als alleiniger Anführer an der Spitze, da Reckenfeld II Punkte liegen ließ. 18 satte Zähler, die maximal Ausbeute, ergatterte die Borussia bis jetzt. Obendrauf, praktisch als Sahnehäubchen, kommt ein Torverhältnis von 22:2. Und so paradox es klingt: Emsdetten ließ gegen Bilk das Leder gut durch die eigenen Reihen zirkulieren, stand über weite Strecken sattelfest, erspielte sich Möglichkeiten und doch war nicht alles Gold, was glänzte. So zumindest die Auffassung Beckermanns: "Das war nicht so eindeutig, wie es sich liest. Mein Torwart (Tim Maschmann - d. Red.) musste schon ein paar Male zupacken." Zungenschnalzer des Matches war derweil der Treffer zum 2:0 von Dennis Berghus. Er zog von links in den Strafraum, behielt die Ruhe und veredelte diese Aktion mit einem gefühlvollen Lupfer in die lange Ecke (37.). Erstaunlich: Obwohl Emsdetten ganz oben steht, hält Beckermann den Ball flach. "Das alles ist nur eine Momentaufnahme. Es spielen einige Teams oben mit und es ist noch sehr eng. Die schwierigen Spiele kommen für uns erst noch."

Verlierer des Spieltages: Ist jetzt nicht besonders kreativ, aber die bloßen Zahlen lassen uns da auch keine große Wahl. Es trifft mal wieder die dritte Mannschaft von Langenhorst-Welbergen. Bei der 0:7 (0:3)-Klatsche gegen den TuS St. Arnold II lag der SV bereits nach einer Minute mit 0:1 im Hintertreffen. Alles, aber kein optimaler Start. Summa summarum heißt es jetzt: Immer noch null Punkte sowie erzielte Treffer und obendrauf noch 34 Einschläge im eigenen Kasten.  

Topspiel des Spieltages: Unsere Wahl ist auf die Partie von Portu Rheine und dem SC Reckenfeld II gefallen. B-Liga-Absteiger gegen Meisterschaftsmitfavorit - das hat doch was. Bemerkenswert an der Geschichte: Tore gab es keine. Nicht ein einziges. Und das, obwohl der SCR II die Top-Offensive der Liga (29 Hütten) sein Eigen nennt. Okay, die Elf von Thorsten Schwarz musste auch knapp eine Stunde in Unterzahl agieren, aber Portu hielt den Laden eben auch einfach gut dicht. Kompakt, taktisch diszipliniert und mit durchdachten Vorstößen - so sah das Portu-Spiel aus. "Wir haben es aber leider versäumt, aus unseren Möglichkeiten ein Tor zu machen. Wir hätten es schon verdient gehabt, die drei Punkte zu holen", blickte Coach Rainer Tenelsen auf das Geschehen zurück. Kurios: Die Gelb-Rote Karte für den SCR bekam den Gastgebern zunächst gar nicht so gut. "Das war Gift für uns. Da haben wir den Faden verloren", so Tenelsen, der letztlich aber befand: "Wir sind nach den turbulenten letzten Jahren aktuell auf einem guten Weg. Vorne fehlt uns zwar noch die Durchschlagskraft, aber die Jungs arbeiten gut." Mit diesem Ergebnis ist Reckenfeld im Übrigen die Spitze fürs Erste los und Portu bleibt im grauen Mittelfeld der Liga. 

Heimspiel-Fazit: Ohne Überraschungen geht es in dieser Spielklasse wohl nicht. Dass die Zwote vom Skiclub Rheine (Platz 4/15 Punkte) bei bis dato noch sieglosen Mannen von Germania Hauenhorst III mit 1:2 verliert, hatte wohl kaum wer im Vorfeld auf dem Zettel. Emsdetten III ist derzeit das Nonplusultra und klar ist auch: Die kommenden Wochen werden die Kräfteverhältnisse an der Spitze neu sortieren, denn dann dürfen die Top-Teams schön gegeneinander antreten. Da bleibt dann zwangsläufig der ein oder andere auf der Strecke...

Macht mit!

P.S.: Mit dieser Zusammenfassung wollen wir alle belohnen, die ihr "Häkchen" in dieser Liga gemacht haben. Wer sich das Heimspiel-Abo holt, kann nämlich auch angeben, für welches Team er sich interessiert. Je mehr Abos wir in einer Liga haben, desto mehr berichten wir auch. Mitmachen lohnt sich also.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Dominik Tiekötter - ein Schritt zurück, ein Sprung nach vorn
» [mehr...] (510 Klicks)
2 Kreisliga B2 ST: Drei SVB-Recken für ein Hallelujah
» [mehr...] (218 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: Roddes Lunge mit dem großen Herzen
» [mehr...] (158 Klicks)
4 Spielerpass: Arthur Kutzmann (FSV Ochtrup)
» [mehr...] (158 Klicks)
5 Querpass: Steinfurts Kreisfußballobmann Gerhard Rühlow schreibt einen Brief an die Vereine
» [mehr...] (43 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle