Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Auch Preußen mischt sich ein


Von Pascal Bonnekoh

(04.05.24) Scheinbar scheinen unsere Heimspiel-Oberligisten Gefallen daran gefunden zu haben, sich ein wenig in den Meisterschaftskampf einzumischen. Nachdem vergangene Woche erst die SpVgg Vreden gegen Türkspor Dortmund gewann, gelang an diesem Freitagabend dem SC Preußen Münster II ein womöglich noch größeres Kunststück. Bei SF Lotte gewannen die Preußen hochverdient mit 3:1 (0:1).

"Das war eine gerechtfertigte Niederlage, obwohl wir sehr gut gestartet sind. Wir waren in den ersten zehn, fünfzehn Minuten gut im Spiel und haben folgerichtig auch das 1:0 gemacht", berichtete Lottes Coach Fabian Lübbers. Nach einem offensiven Ballgewinn von Yassin Ibrahim schoss Burinyuy Nyuydine die Hausherren in Front (7.). Dann legte sich jedoch irgendein Schalter bei den Preußen um. Denn plötzlich bestimmten die Gäste das Spielgeschehen. Trotz vielversprechenden Chancen von Luca Steinfeldt, Marvin Kehl oder auch Leon Tasov ging es dennoch mit der knappen Führung der Gastgeber in die Pause.

Ritter sieht Rot

Das änderte sich dafür nach dem Seitenwechsel umgehend. Nachdem Lottes Kapitän Fatlum Elezi einen Freistoß an den Querbalken gesetzt hatte, verlängerte Ole Jasper Overhoff einen Eckball genau in Richtung Steinfeldt, der am zweiten Pfosten die Kugel über die Linie drückte (51.). Nur zwei Minuten später sah Pascal Koopmann nach einem erneuten Eckstoß Marlon Schmitz im Rückraum freistehen, der aus rund 16 Metern den Ball im Winkel platzierte (53.). Und wie soll es anders sein, auch der dritte Treffer der Gäste fiel nach einem ruhenden Ball. Dieses Mal fand Tasov den hereinstartenden Noah Kloth (78.). "In der Anfangsphase war Lotte sehr wuchtig. Da hatten wir viele Ballverluste und waren sehr beeindruckt. Alles danach war aber sehr überlegen und dominant von uns. Auch in der Höhe haben wir völlig verdient gewonnen", freute sich Preußens Coach Kieran Schulze-Marmeling.

Insbesondere die jungen Abwehrspieler Noah Kloth und Marcello Bena bekamen sogar noch ein Extralob. "Es war sehr beeindruckend, wie abgebrüht gerade unsere Innenverteidigung vor den 1000 Zuschauern war. Das hat mich natürlich richtig glücklich gemacht." Der Tag des Tabellenführers wurde hingegen noch ein bisschen schlechter. In der vierten Minute der Nachspielzeit sah Max Ritter auch noch den Roten Karton. "Das war ein völlig unnötiges und dummes Foulspiel. Da hab ich wenig Verständnis für", so Lübbers.

SF Lotte - SC Preußen Münster II 1:3 (1:0)
1:0 Nyuydine (7.), 1:1 Steinfeldt (51.),
1:2 Schmitz (53.), 1:3 Kloth (78.)
Rote Karte: Lottes Ritter (90.+4/grobes Foulspiel)



Top-Klicker der Kreise
1Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(562 Klicks)
2Kreispokal: So lief die Qualirunde
(448 Klicks)
3Querpass: SC Altenrheine gewinnt Blitzturnier in Hauenhorst
(442 Klicks)
4Kreisliga B: Die Vorbereitung des SV Halverde
(374 Klicks)
5Querpass: COE Cup 2024 - Halbfinale
(259 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Die Auf- und Abstiegsregeln der Saison 2024/25
» [mehr...] (648 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Christian Hebbeler im Interview über die Vorbereitung des FCE
» [mehr...] (632 Klicks)
3 Querpass: Enzborn Cup
» [mehr...] (592 Klicks)
4 Oberliga Westfalen: Yoost Diezemann spielt jetzt für den 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (493 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Westfalia Kinderhaus vorm Enzborn-Cup in Davensberg
» [mehr...] (452 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle